Timmelsjoch / Passo del Rombo

 
+ 46.905245°, 11.096878° Legende

Pass offen

Maut Unebene Fahrbahn  
Land: Österreich / Italien
Region: Nordtirol / Südtirol
geogr. Breite: 46.905245°
geogr. Länge: 11.096878°
Höhe: 2509 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 06/2017, Reise-Gecko
 

Die mautpflichtige Timmelsjoch-Hochalpenstraße quert die Ötztaler Alpen und verbindet Meran mit dem Inntal. Fahrerisch interessanter, aber auch vom Zustand her wesentlich schlechter ist dabei die auf italienischer Seite liegende SO-Rampe, von der aus man zurzeit auch noch mautfrei bis zum Scheitel (und noch etwas weiter) fahren kann. Der Ausbau der österreichischen Rampe hat dagegen schon fast Autobahn-Niveau. Landschaftlich sind jedoch beide Seiten ein absolutes Highlight!

Der Pass ist im Winter (ca. Mitte Oktober - Anfang Juni) gesperrt, während der Sommermonate besteht außerdem zwischen 20 und 7 Uhr ein Nachtfahrverbot. Auf der italienischen Rampe besteht ein Fahrverbot für Fahrzeuge über 8 t Gesamtgewicht sowie für Busse und Fahrzeuge mit Anhänger.
Die Mautstelle befindet sich auf der österreichischen NW-Rampe kurz hinter dem Ort Hochgurgl. Die Mautgebühr beträgt 14 EUR für Motorräder (2010: 12 EUR) und 16 EUR für PKW (2010: 14 EUR), gültig jeweils für eine Richtung (Stand 2016). Für Hin- und Rückfahrt gibt es Sondertarife, wobei die Rückfahrt nicht am selben Tag erfolgen muss. Für Motorradgruppen (ab 10 Maschinen) gibt es eine Ermäßigung. Weitere Informationen zum Timmelsjoch und zur Passstraße findet man u.a. auf den Seiten der Betreibergesellschaft ext. link.

Lohnenswerte Anschlussziele sind der Jaufenpass auf der SO- und der Kühtai-Sattel auf NW-Seite. Bei Zwieselstein zweigt eine Strecke nach SW ab, die zu den abgelegenen Rofenhöfen führt, ebenfalls einen Abstecher wert ist die in Sölden abzweigende mautpflichtige Ötztaler Gletscherstraße zum Rettenbach- und zum Tiefenbachferner.

Blick von der Scheitelhöhe des Timmelsjochs in Richtung Osten
Mautstation auf der österreichischen Rampe des Timmelsjochs
Timmelsjoch-Südrampe
ältere »
« neuere
Seite 2 von 4
Sperrung am 31.08.14 Validierung  Anonymous, 23.08.2014, 13:54
Das Timmelsjoch ist am 31.08.14 wegen des Ötztaler Radmarathon von 11:30 bis 19:30 gesperrt. Weitere Sperrungen für den Jaufenpas, die Brenner Staatsstraße, Kühtai und das Ötztal unter Ötztaler-Radmarathon.com .
Bauarbeiten im Ötztal Validierung 06/2014 alpenbob, 24.06.2014, 07:06
Fahrtrichtung Italien-Österreich am 18.06....gut zu fahren und beim dritten Versuch mal kein Nebel. Fahrt durchs Ötztal wegen mehrerer Baustellen mit Ampelführung zur Zeit sehr zäh.
Video auf Speed Validierung  Anonymous, 13.01.2014, 18:31
Mein scheint, die Fahrer wackeln in slapstick-Bewegungen ... Video läuft zu schnell (Musik nicht) ???
www.gs-boxer.de Validierung 06/2012 TheEdge, 12.01.2014, 21:04
angefahren wurdes diesesmal über das Hahntennjoch.
http://www.youtube.com/watch?v=wfHBLC24n5w
Italienische Seite lohnend, österreichische nicht. Validierung 09/2013 nypdcollector, 24.09.2013, 22:07
Bin am 21.09.2013 von Obergurgel Richtung Meran über das Timmelsjoch gefahren.
Österreichische Seite ist gut instand gehalten, aber von der Streckenführung recht uninteressant.
Das ändert sich aber nach der Passage am Schmugglerhaus wenn man auf die italienische Seite wechselt. Kehren, enge Abschnitte und eine klasse Aussicht.
Der Strassenzustand ist deutlich schlechter als auf der Österreichischen, aber vom Spassfaktor unschlagbar.
Tip: Von Meran zur Schmugglerhütte und zurück fahren. Lohnt sich in beide Richtungen.
Nette Idee sind die Kunstbauten neben der Strecke, welche die Geschichte des Timmelsjochs erzählen.
Abends und von Osten kommend erst so richtig perfekt! Validierung 07/2013 passiondriving, 09.07.2013, 13:14
Das Timmelsjoch ist so oder so eine wunderbare, traumhafte Straße. Letztes Jahr bin ich dort von Westen aus dem Ötztal kommend gefahren. Dieses Jahr, spät am Abend, kurz vor Schließung der Mautstelle von Osten kommend (vorher über den Jaufenpass). Absolute Empfehlung, die Route in der Richtung zu fahren. Es steigert sich dramatisch, ist deutlich interessanter zu fahren und kurz vor 20 Uhr der Abendsonne entgegenfahren bei absolut keinem Verkehr (Samstag-Abend) ist einfach nur unbeschreiblich. Der schönste Moment, den ich je im Auto erleben durfte..
12. u. 13. Juni gefahren Validierung 06/2013 Leppini, 14.06.2013, 05:34
Dieses Jahr haben die Männer vom Timmelsjoch echt harte Arbeit gemacht, es wurde brutal der Schnee weggesprengt der dadurch
natürlich auf die unteren Serpentinen gefallen ist und somit erneut im Weg lag. Daher hats auch jetzt noch durch die Schmelze bedingt
Abbrüche mit Schneemassen und Steinschlag im oberen Bereich (italienisch). Die Männer räumen ständig aufmerksam alles weg
was zu 10 - 20 minütigen Sperrungen führen kann. Biker dürfen ruhig dann mal den "Daumen nach oben" zeigen als Dankeschön für
ihre Arbeit bei zur Zeit nur 3 (drei) Grad Celsius....das freut die Helfer und sie grüßen fröhlich winkend zurück...
Die Tour war sehr entspannt und tat dem Bikerherzen gut...
als nächstes geht´s auf den Croce Domini.....schaut mal rein oder dort vorbei ein echter brüller
Gruß: Leppini (der, der das alles mit der 50er Honda Zoomer macht)
Noch nicht offen, Dauert noch. Validierung  gerber1110, 17.05.2013, 08:07
Falls jemand die Strecke über Pfingsten oder demnächst plant.
Laut Betreiber im besten Falle Öffnung zum 24.05.

Siehe hier
http://www.timmelsjoch.com/de/extras/news/details/10025/bis+zu+10+m+hohe+schneew%c3%a4nde+verz%c3%b6gern+er%c3%b6ffnung.aspx

Viele Grüße

Gerhard
Vom Passeiertal zur Passhöhe Validierung  Anonymous, 01.11.2012, 14:08
Hallo liebe Bergfreunde,

wir waren in den letzten Jahren vier mal in Süd Tirol und haben uns jedes mal einen Sonnentag Ende September gegönnt um zum Timmelsjoch hinauf zu fahren. Es war und ist immer wieder atemberaubend. Auch ein Gespräch mit den Timmelshausbetreibern bringt immer wieder neue Erkenntnisse. Selten hälts das Sonnige wetter länger als drei Tage. Louis Trenker sagt schon: der Berg RUFT!
Bergheil.
auf italienischer Seite etwas holprig Validierung 08/2012 huebie, 31.08.2012, 10:28
27.08.: von Sölden kommend in Richtung Meran gefahren
Auf der Österreicher Seite wirklich absolut perfekter Straßenzustand, nach der Mautstation (EUR 14,--) kaum Geschwindigkeitsbegrenzungen. Im erlaubten Rahmen kann man es da mal richtig "krachen lassen" (wenn es die Verkehrslage zulässt).
Die Straße auf der italienischen Seite ist teilweise eng und holprig, derzeit gibt es einige Baustellen, die aber kaum Behinderungen oder Wartezeiten verursachen. Die Tunnel sind nit immer beleuchtet. Die Strecke ist mittlerwile auch auf der italienischen Seite komplett asphaltiert (das kenn ich noch anders).
Für die Fahrt nach Meran (über 2000 Höhenmeter) sollte man sich im Sommer auf gehörige Temperaturunterschiede einstellen. Am 27.08. waren es auf der Passhöhe 14 Grad, in Meran 33 Grad.
ältere »
« neuere
Seite 2 von 4

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Timmelsjoch / Passo del Rombo« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


59827 Aufr., 19 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.05.2017 13:57