Kühtai-Sattel / Kühtai

 
+ 47.216070°, 11.030102° Legende

Sattel offen

 
Land: Österreich
Region: Nordtirol
geogr. Breite: 47.216070°
geogr. Länge: 11.030102°
Höhe: 2017 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 08/2016, BSTT
 

Die Straße über den Kühtai-Sattel gehört neben dem Hahntennjoch zu den nördlichsten Alpenübergängen. Sie verbindet das Oetz im Ötztal (W) mit Gries im Sellraintal (O). Unweit des Scheitels befindet sich der Hotelort Kühtai. Die landschaftlich schöne und gut ausgebaute Strecke ist fahrerisch keine besondere Herausforderung, die Maximalsteigung beträgt 16%. Das einzige, worauf man achten sollte, sind – wie der Name des Passes schon andeutet – Kühe, die hin und wieder auf der Straße anzutreffen sind.
An der Westrampe bietet sich eine Abkürzung ins Inntal an, die bei Ochsengarten nach N abzweigt und über den Silzer Sattel nach Haiming führt.

ältere »
Seite 1 von 2
Auf Ostrampe Muren geräumt Validierung 08/2016 BSTT, 02.08.2016, 00:13
Gut zu fahrende Strecke. Muren von Ende Juli 2016 sind geräumt aber noch etwas erdige Ecken. Viehgatter beachten.
Empfehlenswert!! Validierung 07/2016 risidoelto, 31.07.2016, 13:13
Sehr schöne Motorradstrecke mit einfachem Straßenverlauf. Lediglich die Kühe.... aufpassen! Anfahrt über Oetz oder via Silzer Sattel (imho schöner) möglich. Imposante Eindrücke am "Gipfel". Da steht dann wieder ein Winterressort vor einem...
Keine Sperre Validierung 06/2016 BC-Q, 24.06.2016, 12:28
Befahrung am 21.06.2016: Keine Sperre mehr erkennbar, aber teilweise neuer Asphalt.
für Motorräder immer noch gesperrt? Validierung  Anonymous, 07.06.2016, 12:10
Als ich letztes Jahr im Oktober drüber fahren wollte, war er für Motorräder gesperrt!
Ist das immer noch so?
Baustelle Validierung  Anonymous, 23.05.2016, 19:34
22. Mai 16 Von Osten kommend staubige Baustelle (mit Ampelschaltung) zwischen Kematen und Sellrain. Bei der Abfahrt nach Westen - Kühe auf der Fahrbahn!
Erdrutsch in Sellrain Validierung 07/2015 BC-Q, 20.07.2015, 19:32
L13 Kühtai - Innsbruck in Sellrain wegen Erdrutsch gesperrt (lt. ÖAMTC bis 31.07.2015). Motorräder und Pkw können talauswärts über Grinzens und Axams, taleinwärts über Oberperfuss und Kammerland fahren.
Sperrung Sellrain Validierung  Anonymous, 30.05.2015, 21:36
Aktuell Straßensperrung in Sellrain - aber Weiterfahrt für Motorräder über eine kleine Privatstraße unmittelbar vor der Sperrung bei Au möglich - zum Teil geschottert.
Sellraintal am 28.06.13 Validierung  Anonymous, 01.07.2013, 21:11
Die ganze Fahrt durch das Sellraintal ist kurvig auf gut ausgebauter Straße mit sehr wenig Verkehr: aber Achtung, frei laufende Kühe sind hier die Regel! Insgesamt empfehlenswerte Strecke, die gut mit dem Hahntennjoch und der alten Brennerstraße kombiniert werden kann.
Die Landschaft ist ein Highlight! Validierung 10/2012 ClemmRock, 06.10.2012, 20:47
Bin die Strecke anfang Oktober von Gries im Sellrainn nach Oetz gefahren ( also die Ostrampe) wie schon ein vorredner gesagt hat, ist diese die weitaus schönere Rampe, allerdings bietet sie fahrerrisch nicht allzu viel, (was eigentlich auch nicht schlimm ist, denn so bleibt mehr Zeit zum Schauen!) da ist die Westrampe beginnend in Oetz wesendlich fordernder, sie hat viele enge Kurven auch einige Sptzkehren folgen aufeinander, in denen man aufpassen sollte wenn die Strasse Feucht ist, auch freilaufenden Kühen/Pferden und im Boden eingelassene Kuhgitter können gefahren bringen! Fazit: Toller Landschaft an der einen Rampe, tolle Kurven an der anderen, werde die Strecke nochmal fahren, dann allerdings beginnend von Oetz!
Wenig Verkehr und super schöne Landschat Validierung 10/2011 FirebladeRR, 02.03.2012, 18:23
Oktober 2011... die Motorradsaison neigt sich dem Ende zu. An den letzten beiden Oktoberwochenende sind wir den Pass einmal von Ost nach West und einmal bei schneebedekter Straße von West nach Ost gefahren. Die Ostrampe bietet eine atemberaubende Landschaft und ist weitaus schöner als die Westrampe. Weidevieh war zwar um diese Jahreszeit keines mehr auf der Straße, aber dafür deren Hinterbliebenschaften. Man kann sich also vorstellen, was hier im Sommer los ist. Hier ist, wie schon von anderen geschrieben Vorsicht geboten.
Toll ist auch, dass sehr wenig Verkehr auf dem Pass war. Den Pass kann man gut von München aus in einer Tagestour mitnehmen und ist somit eine lohnende Alternative zu den überlaufenen Pässen Namlos, Hahntennjoch und co.
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Kühtai-Sattel / Kühtai« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


13107 Aufr., 6 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 13.06.2007 10:56