Giogo del Maniva

 
+ 45.822848°, 10.409803° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Lombardei
geogr. Breite: 45.822848°
geogr. Länge: 10.409803°
Höhe: 1664 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 08/2016, Boymont
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Tre-Valli-Höhenstraße
Track Dosso-Alto-Höhenstraße

An der Giogo del Maniva kreuzen sich die Straße von Cóllio (W) nach Bagolino (O) und die z.T. geschotterte Höhenstraße zwischen Anfo am Lago d’Idro (SO) und dem Passo di Croce Domini (N), wobei letztere den Pass nur tangiert. Der angegebene SG gilt für letztere Verbindung.

Die Verbindung zum Passo del Dosso Alto war seit 2003 ca. 500 m südlich der Giogo del Maniva durch einen Felssturz blockiert. 2009 wurde diese Passage wieder instandgesetzt.

Blick aus Richtung Passo del Dosso Alto (S) auf den Scheitel der Giogo del Maniva
Inzwischen Vergangenheit: Ca. 700 m südöstlich der Giogo del Maniva versperrte bis 2008 eine Mure den Weg.

Höhenprofil Tre-Valli-Höhenstraße (Passo di Croce Domini ⇒ Giogo del Maniva, ca. 19 km)
Höhenprofil Tre-Valli-Höhenstraße (Passo di Croce Domini ⇒ Giogo del Maniva, ca. 19 km)

Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
ältere »
Seite 1 von 3
Schnee ist weg Validierung  motoqtreiber, 29.05.2016, 06:43
Der Schnee auf dem Maniva ist komplett weg und die Engstellen damit beseitigt. Auch der Sperr Steine auf Maniva Seite sind weg geschoben.
Mit dem Auto durchgehend und problemlos befahrbar Validierung  Anonymous, 27.05.2016, 18:04
Nach all euren Kommentaren wollte ich es endlich selber erleben. Bei meinem letzten Versuch war die Strecke damals verschüttet. Und ich war positiv überrascht. Von Anfo aus hochgefahren ist er offiziell beschildert. Keine Sperre. Viel neuer Asphalt und viele neue Randsicherungen. Viele Montainbiker nach oben und auch andere PKW. Die Tunnel top in Schuss und frei befahrbar. Das kurze Schotterstraße null Problem auch mit meinem Sportcabrio. Alle Geröllabgänge beseitigt, am Ende kurz vor der Passhöhe eine neue Lawinenüberbauung. Vermutlich hat die Strecke viel von ihrem alten Schrecken verloren. Durchfahrtzeit inklusive Fotopausen und Ausweichen für entgegen kommende Biker nur knapp eine Stunde.
Ganz im Gegensatz zur folgenden Höhenstraße. Diese fand ich damals einigermaßen ordentlich, jetzt eigentlich nicht mehr mit PKW befahrbar. Tiefe Löcher voll Wasser, viele Rinnen und massenweise Geröll. Mir kam eine Gruppe Quads entgegen, die mich zurück schicken wollten. Ich bin dann irgendwie mit viel Aufsetzen zum Refugio Dosso Alto gekommen, würde das aber nicht mehr machen. Gute Fahrt!
Einspurig befahrbar 5.5.2016 Validierung 05/2016 motoqtreiber, 05.05.2016, 20:45
Der Schee lässt gerade eine Spur, dass der Boxer noch durchkommt
Manivia Pass Validierung  Anonymous, 21.02.2016, 16:24
Herrlicher Pass. Auch mit einer Gold Wing befahrbar. Aber nichts für Anfänger.
Befahrbar Validierung 06/2015 Dirgi, 08.06.2015, 12:55
Kann ich bestätigen (5.6.2015)
Strasse absolut befahrbar, ohne Probleme und Hindernisse, abgesehen von den schon bekannten Einschränkungen wie teilweise enge Strasse (aber fast kein Verkehr) und Schotterteistücken.

Drüber mit 3 GS und einer "Goldwing" (Aber das muss jeder selber wissen)
gepflegte Strasse Validierung  Anonymous, 22.07.2014, 11:42
Die Anfahrt von Anfo aus zum Maniva ist frei und ohne Probleme zu befahren. Die beiden Tunnel sind offenbar renoviert worden und das kurze Schotterstück neu geschottert worden. Der Unterschied zu meinem letzten Besuch im Jahr 2012 war eklatant. Nur der Lavinenkegel kurz vorm Maniva wurde nicht weggeräumt. Das ist auch nicht nötig. Offenbar kam da in der Vergangenheit soviel Zeug herunter, dass man jetzt den Lavinenkegel bequem umfahren kann. Bikes mit wenig Bodenfreiheit müssen aber vorsichtig sein.
Die Strasse rüber zum Croce Domini ist ebenfals frei und einfach befahrbar. Das 9km lange Schotterstück ist teilweise teilweise asphaltiert worden. Die Auffahrt zur NATO-Radaranlage ist durch ein Gittertor und große Felslöcke versperrt. Da kommt man nurnoch mit dem Fahrrad oder zu Fuß hin.
Maniva gesperrt? Validierung  Anonymous, 25.04.2014, 21:52
Auf meiner gestrigen Fahrt zum Maniva (vom Idro-See kommend) hat mir ein entgegenkommender Fahrer berichtet, das die Straße gesperrt ist. Habe dann auch umgetreht.
Zu spät gesehen Validierung  TBiggums, 16.08.2013, 18:45
Schade sind über Bagolino und nicht über Anfo gefahren. Nächstes mal.
Maniva am 25.06.13 - alles wieder offen Validierung  Anonymous, 30.06.2013, 10:04
Gut zu fahren und über Bagolino auch sehr schöne Alternative...
Pass durch Bergrutsch blockiert Validierung  Anonymous, 15.05.2013, 17:23
Die Überquerung war am 09. Mai. 2013 leider nicht möglich. Schneefelder konnte ich noch gerade so überwinden, bis zum Felsen und Geröll den Pass blockierten. Position der Blockade ist von Anfo kommend ca. 5 Kurven hinter den sanierten Tunneln.

Denke mal, dass die Felsen beseitigt werden, sobald der Schnee abgetaut ist.
ältere »
Seite 1 von 3

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Giogo del Maniva« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


20301 Aufr., 7 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.06.2009 16:13