Passo del Dosso Alto / Passo delle Portole

 
+ 45.806493°, 10.406778° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Lombardei
geogr. Breite: 45.806493°
geogr. Länge: 10.406778°
Höhe: 1725 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 06/2017, Kolbenkipper
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Dosso-Alto-Höhenstraße

Der Passo del Dosso Alto liegt südöstlich der Giogo del Maniva an der interessanten und landschaftlich sehr schönen Höhenstraße, die Anfo (O) mit dem Scheitel der Giogo del Maniva verbindet. Das ehemalige, zum Teil unbefestigte Militärsträßchen, das über insgesamt fünf Pässe führt, verläuft stellenweise sehr ausgesetzt und ohne Randsicherung an der Felswand entlang und ist stark steinschlaggefährdet. Die früher ebenfalls steinschlaggefährdeten Tunnel unweit des Passo della Berga wurden inzwischen aufwändig instand gesetzt.
Auch der Abschnitt zwischen der Giogo del Maniva und dem Passo del Dosso Alto, der zwischen 2003 und 2009 durch einen Felssturz unpassierbar war, ist inzwischen wieder instand gesetzt.

Blick von SO her auf den (inzwischen beräumten) Felssturz zwischen Passo del Dosso Alto und Giogo del Maniva im September 2008
Nordrampe des Dosso Alto kurz vor der Giogo del Maniva
Abendlicher Blick auf die Nordrampe des Passo del Dosso Alto. Der Scheitel liegt hinterm Berg.
Inzwischen Vergangenheit: Sperrung der Nordwestrampe des Passo del Dosso Alto wegen der Arbeiten am Erdrutsch im September 2008. Die Giogo del Maniva ist nur knapp 1 km entfernt.
Seit 2009 gibt es an der Stelle des Felssturzes, der seit 2003 die Straße nördlich der Passhöhe blockiert hatte, eine neue Galerie.

Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
ältere »
Seite 1 von 4
am 18.07.2017 ohne Probleme befahren Validierung  Anonymous, 26.07.2017, 12:21
Hallo,
am 18.07.2017 zu fünft (2 Straßenmotorräder) ohne Probleme befahren
sicherer ist wahrscheinlich die Fahrt von Anfo aus, weil man dann, wo es etwas heikel ist, auf der Bergseite fährt

PS
voriges Jahr sind wir die Strecke mit einer komplett gemischten Gruppe gefahren,
GS1200, Yamaha Virago 1000, BMW 1600 GTL, ...
(man sollte sein Motorrad aber schon kennen, wenn man so etwas fährt)
Schlammloch Validierung  Anonymous, 13.07.2017, 08:33
Durch dieses Loch bin ich am 5.6.2017 mit einem BMW Z4 "geschwommen". Ist bei weitem nicht so tief wie man meinen könnte. Aber mit 4 Rädern ist man da sicherer unterwegs.
Großes Schlammloch Validierung  Anonymous, 12.07.2017, 22:27
Direkt hinter den zwei kurzen Tunneln ist ein ca 8 m langes Schlammloch über die komplette Wegesbreite.
Aufgrund Straßenreifen, viel Gepäck und mit Sozia unterwegs, abgebrochen und zurück nach Anfo.
Sollte sicherheitshalber nur mit enduro befahren werden!
Super Strecke Validierung  Anonymous, 19.06.2017, 11:46
Strecke am 17.06.2017 vom Passo Maniva gefahren hinunter nach Anfo. Schotterpassagen ohne Probleme mit Straßenreifen befahrbar. Direkt zu Beginn vom Passo Maniva kommend sind wieder einige Brocken vom Hang auf die Straße gerutscht. Könnte für PKW eng werden, ebenso zwischen zwei der Tunnel ist ein Schotterhaufen auf der Straße. Ansonsten wie schon geschrieben toller Verlauf der Route mit grandiosem Ausblick.
Verweis auf Bild vom 05.09. Validierung  Anonymous, 04.10.2016, 14:03
Sorry, Bild wurde nicht veröffentlicht. Gruß, Croce
Eine besondere Strecke. Validierung  Croce, 05.09.2016, 13:14
In diesem August war das Schotterstück recht ruppig aber ohne größere Probleme mit meiner GS und Straßenbereifung machbar. Siehe bei "Bilder". Von Anfo aus hoch gefahren. Sehr empfehlenswert.
super Strecke Validierung 09/2015 Kuhlimuh, 01.10.2015, 16:27
wir (7 Mann ) sind die Strecke am 24.09.2015 gefahren. Kann das Streckchen nur weiterempfehlen .
Zustand war einigermaßen gut , locker zu befahren , hatte drei R 1100 R dabei. Hat allen Spaß gemacht.
Zum Übernachten kann ich die Unterkunft auf dem Maniva Pass wärmstens empfehlen.
Sind mit den Einheimischen mit unserm wahnsinnig "gutem" Italienisch super ins Gespräch gekommen.
Essen und Zimmer sehr gut.
mit Unterbrechung fahrbar Validierung 06/2014 Slinilo, 11.07.2014, 04:15
Bin am 10. Juni 2014 hier gefahren. Wegen verschiedener Murenabgänge und Schneebretter ist die Straße laut Aussage der Betreiber der Gaststätte vom Giogo del Maniva noch gesperrt; das Schild habe ich aber von Anfo aus kommend nicht gesehen. Die Durchfahrt gestaltet sich für Straßenmaschinen etwas schwierig, jedoch machbar. Kleiner Eindruck: www.youtube.com/watch?v=npKhfnG2-Bw
rauh aber fahrbar Validierung  Mandi5162, 02.07.2014, 14:34
ich bin die Dosso-Alto-Höhenstraße am 20.6. gefahren - Enduro - kein Problem. Kurz vor dem Passo Maniva war ein Schneebrett zu umfahren, war aber schon machbar. Für Schotterfreunde - gleich links neben dem Gasthaus am Maniva geht eine steile Schotterstraße hinauf, dort gings ordentlich ruppig zu, ist aber interessanter als die Asphaltvariante. Weiter auf der Tre-Valli-Höhenstraße (noch gesperrt) war der Bagger noch dabei die letzten Schneereste zu entfernen, hier wars stellenweise rutschig und schlammig. Bis auf ein völlig verdrecktes Motorrad - ein tolles Erlebenis mit traumhaften Weitblicken
... am Samstag, d. 21.06.2014 gut durch gekommen Validierung 06/2014 Frankiboy1, 01.07.2014, 17:30
Hat perfekt geklappt. Es sind allerdings noch einige Bauarbeiten zwecks Winterschäden etc. in Gange, aber wir hatten Glück an dem Wochenende.
Strecke ist gut befahrbar. Waren mit GTR 1400 und Straßenbereifung unterwegs. Wie zu erwarten war, war alles halb so wild, wie man manchmal im Netz liest. Natürlich MUSS man die Strecke mit Respekt und Konzentration fahren, dann klappt dass schon.
Ausblicke sind grandios. Bilder stelle ich später noch rein, ich muss erst mal sortieren.
Wir sind dann trotz Sperre (Schild - Schranke war oben) weiter zum Refugo Croce Domino gefahren. Hier sind noch mehr Schäden, aber ging. Einige Passagen waren schlammig, aber dank Antischlupfregelung am Hinterrad auch mit unserer Maschine zu bewältigen. Ohne wäre es eine Rutschpartie geworden.
ältere »
Seite 1 von 4

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo del Dosso Alto / Passo delle Portole« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


14387 Aufr., 5 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.06.2009 16:12