Malga Chiadinis / Panoramica delle Vette

 
+ 46.566044°, 12.895395° Legende
 Track: 

Hochplateau

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Friaul
geogr. Breite: 46.566044°
geogr. Länge: 12.895395°
Höhe: 1967 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 10/2016, wollviech
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Vette, Panoramica delle

Die Malga Chiadinis liegt an der Panoramica delle Vette, einer aussichtsreichen Höhenstraße zwischen Tualis und Ravascletto im Friaul. Die Strecke zieht sich, von Comeglians kommend, über Tualis zunächst an der Südflanke des Monte Crostis (2251 m) bis zur Malga Chiadinis hinauf. Hier wendet sie sich, nun nahezu auf gleicher Höhe verlaufend, grob in Richtung O. Kurz vor dem Piz di Mede (2049 m) biegt die Höhenstraße in südliche Richtung ab. Erst nachdem der Gipfel des Monte Valsecca (1967 m) passiert wurde, beginnt der Abstieg hinunter nach Ravascletto.
Nahezu die gesamte Strecke ist geschottert und weist nur wenige etwas gröbere Passagen auf. Auch für Straßenmaschinen stellt die Panoramica bei entsprechender Fahrweise keine große Herausforderung dar. Lediglich bei feuchtem Wetter ist der Untergrund stellenweise etwas glitschig.

Unterwegs auf der Panoramica delle Vette
Der Name »Panoramica« hat durchaus seine Berechtigung
Östlich der Malga Chiadinis. Der Verlauf der Panoramica ist vor dem Hintergrund des Monte Crostis deutlich zu erkennen.
Über den Wolken: Unterwegs auf der Panoramica delle Vette
»Action« auf der Panoramica: Mit Pfützen sollte man rechnen.
Nicht überall ist die Panoramica delle Vette im besten Zustand. Mit kleineren Felsbrocken und Pfützen sollte man immer rechnen
Die neuen »Sicherheitsmaßnahmen« an der Panoramica delle Vette machen die Strecke nicht unbedingt schöner
Auch mit solchen Sichtverhältnissen muss man an der Panoramica rechnen

Höhenprofil Vette, Panoramica delle (Degano-Tal, AZ SS.355 ⇒ Sella Valcalda, ca. 32 km)
Höhenprofil Vette, Panoramica delle (Degano-Tal, AZ SS.355 ⇒ Sella Valcalda, ca. 32 km)
ältere »
Seite 1 von 10
Welche Fahrtrichtung? Validierung  Buxenschnoitzer, 13.05.2017, 21:26
Im September bei blauen Himmel wirst du die Panoramica in beiden Richtungen fahren! ...bin sicher! Ich werde auch im September da sein

...habe die Ehre
Nicht so eng sehen! Validierung  herby27, 13.05.2017, 13:56
Auf der Panoramica ist relativ wenig los, das kann man quasi vernachlässigen. Da gibt es andere Straßen mit wirklichen Abgründen. Aber, wenn man sicher gehen will, beim Start von Ravascletto aus kann man nichts falsch machen.

Herby
Befahrung - welche Richtung! Validierung  CX500treiber, 12.05.2017, 23:30
Von Comeglians aus ist der Abgrund auf der rechten Seite.

Es stellt sich aber schon die Frage, wenn man den "Abgrund" nicht auf seiner Seite haben will, ob man dann für die Befahrung solcher Strecken geeignet ist. Früher hatten Busse und Lastkraftwagen, die auf hochalpinen Straßen unterwegs waren, die Lenkung auf der rechten Seite, damit der Fahrer auf der "Abgrundseite" war. So kann man nämlich viel besser die Gefahren einschätzen und sein Fahrzeug sicher über schmale und ungesicherte Strassen lenken.

Also: Start in Ravascletto, Abgrund links, Panorama links, Sonne von links - perfekt!
Welche Fahrtrichtung? Validierung  Anonymous, 12.05.2017, 09:49
Will evtl im September die PdV fahren ... welche Fahrtrichtung wird empfohlen, damit man nicht immer den Abgrund auf seiner Fahrseite hat?! :-D
Wunderbare Route Validierung 10/2016 wollviech, 13.10.2016, 17:21
Grossartige Aussicht, Strasse ist in guten Zustand und sollte auch mit Strassenmaschinen -- Rennsemmeln unter vorbehalt -- problemlos befahrbar sein.

Lediglich die Ausgesetztheit und das Fehlen der Randbegrenzung sollte bedacht werden.
Ein Muss in der Region! Validierung 09/2016 Arnonym, 02.10.2016, 10:44
War am 28.09. mutterseelenallein oben. Fahrerisch nicht allzu anspruchsvoll, aber ich kann mich den anderen nur anschließen: Eine grandiose Aussicht, sobald man aus dem Wald raus kommt! Da könnte man sich ewig oben aufhalten! Strecke war trocken und eben. Herrlich!
mit Honda NC 700X am 08.09.2016, ca. 15 Uhr Validierung  Anonymous, 14.09.2016, 11:21
Auf- u. Abfahrten sind ganz gut asphaltiert, die Aussichtspanoramastraße ist in gutem Schotter-Zustand, Achtung vor allfälligem (Schaf)Viehtrieb, Empfehlung: Vormittagstour in Ravascletto starten, nachmittags in Tualis - so hat man die perfekte Sonneneinstrahlung.
Nur zum fahren zu schade Validierung  Anonymous, 16.08.2016, 13:29
Bin am 04.08.2016 dort gefahren. Zeit mitnehmen und genießen. Strecke ist einfach und auch für "Schotter" Anfänger geeignet. Aufpassen muss man nur wegen der Aussicht. Am besten Vormittags, da ist dort fast niemand unterwegs.
https://www.youtube.com/watch?v=sd1eci8jmr0
Schön zu fahren... wenig Schotter Validierung 08/2016 Mani, 15.08.2016, 17:08
Ich bin sie am 14 Aug gefahren, 3 Harleys vor mir... viel Schotter gibt es nicht mehr, nur mehr oben am Kamm und der ist niedergewalzt
Name ist Programm Validierung  Anonymous, 07.08.2016, 20:29
Am 26.07. von Ravascletto aus mit GS befahren. Verbotsschild war keines vorhanden. Strecke ist nur auf der Höhe geschottert, somit gut zu fahren. Traumhafte Aussichten.
ältere »
Seite 1 von 10

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Malga Chiadinis / Panoramica delle Vette« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


35206 Aufr., 20 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.06.2011 00:55