Baisse d’Ourne

+ 44.094028°, 7.533863° Legende

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Frankreich
Region: Seealpen
geogr. Breite: 44.094028°
geogr. Länge: 7.533863°
Höhe: 2040 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 07/2017, Bvg1977

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Die Baisse d’Ourne ist ein Passübergang, der an einer alten Militärstraße liegt, welche sich vom Colle di Tenda aus zunächst nach W und dann im Bogen nach S fortsetzt und die quasi eine Verlängerung der Ligurischen Grenzkammstraße darstellt. Der Pass bildet das südliche Ende dieser Kammstraße; die Ostrampe führt hinunter nach Tende, während die Fortsetzung nach N zur Baisse de Peyrefique führt. Südlich des Scheitels liegt der (anfahrbare) Mont Agnelet.

Passrampe der Baisse d’Ourne
Am Scheitel der Baisse d’Ourne
Seite 1 von 1
Hütehunde Validierung 09/2016 neo71, 28.09.2016, 09:47
Das mit den Hütehunden kann ich bestätigen. ;-) So bald die ein Motorrad mit laufenden Motor erspähen gehen die Steil. Motor aus, Helm ab und ganz ruhig mit den Hunden reden dann ist alles gut. Geht der Motor an, geht die Jagd los. Ich musste ja auf dem Rückweg vom Monte Angelino wieder an den beiden vorbei. Auf dem Rückweg ging das Spiel wieder los. Der Stiefelbiss wurde versucht aber misslang :-) Ansonsten die Landschaft echt schick und die Abfahrt nach Tende mit den Ausblicken ist echt lohnenswert. Beim nächsten mal geht´s aber von Tende hoch.
Hütehund Validierung 09/2016 PeterWald, 27.09.2016, 00:06
Gefahren am 22.09.16. Den Hütehund gibt es immer noch. meinen Stiefel hat er nicht erwischt, jedoch hatte ich die Befürchtung, dass er mir ins Rad läuft. PW
Mit ein Bisschen Regen fahrtechisch schon interessant. Validierung 09/2015 lvdlvd, 10.09.2015, 21:02
War heute da. Bin's nicht einig mit den Anonymous von 2010: die nordliche LGK ist mittlerweile ziemlich zähm, in vergleich war diese abfahrt noch interessant. Am ende schon schöne aussichte.
Kein Vergleich mit der LGKS Validierung  Anonymous, 21.09.2010, 10:43
Während die Fahrt vom Tende-Pass über die Baisse de Peyrefique bis zur Baisse d'Ourne noch ein paar nette Aussichten und auch fahrtechnisch schöne Teilstrecken bietet, ist die Abfahrt ab der Baisse d'Ourne eine langweilige, erdige bis grobschotterige Abfahrt mit unzähligen Regenquerrinnen durch den Wald. Einziges Highlight war ein großer weißer Hütehund, der (allerdings sehr vorsichtig) mehrfach versuchte, meinen Vormann (wir waren in der zweiten Septemberwoche 2010 mit zwei Enduros unterwegs) in den Stiefel zu beißen. Aufwärts kann ich mir die Strecke zumindest fahrtechnisch interessant vorstellen, abwärts brauche ich da nicht mehr unbedingt her.
Prima Validierung 09/2010 Q.Treiber, 14.09.2010, 18:53
Vom Peyrefique kommend die Abfahrt nach Tende genommen. Einwandfrei zu fahren.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Baisse d’Ourne« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


5259 Aufr., 5 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.06.2009 16:02