Colle di Tenda / Col de Tende

+ 44.150029°, 7.562250° Legende
 Track: 

Pass Schnee

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Frankreich / Italien
Region: Seealpen / Südpiemont
geogr. Breite: 44.150029°
geogr. Länge: 7.562250°
Höhe: 1870 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 07/2019, Onkel_Wu

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Tenda, Colle di / Tende, Col de
Track Peyrefique, Baisse de / Minière, Vallon de la

Die inzwischen nur noch im oberen Teil geschotterte Südrampe mit ihren insgesamt 48 dicht übereinander liegenden Kehren zählt zu den atemberaubendsten Passtrecken in den Alpen und ist ein beliebter Einstiegspunkt in die Ligurische Grenzkammstraße (LGKS). Nur wenig entfernt liegen die Anlagen des ehem. Fort Central

Hinweis zur derzeitigen Sperre: Die Südrampe (französische Seite) ist zurzeit durch einen Felssturz blockiert. Von der Nordseite her ist der Scheitel erreichbar! (Stand: 14.07.2014)

Die Südrampe des Colle di Tenda mit ihren 48 Kehren ist ein Leckerbissen für jeden Alpentourer. In der oberen linken Ecke ist das Fort Marguerie zu erkennen.
Blick auf die Südrampe des Col de Tende. Oben links im Bild die ehemalige Raststätte La Cá, die etwa auf halber Höhe liegt.
Blick auf die Anlage des Fort Central und den Scheitel des Colle di Tenda (unten, halb rechts)

Höhenprofil Tenda, Colle di / Tende, Col de (Tende ⇒ Limone Piemonte, ca. 31 km)
Höhenprofil Tenda, Colle di / Tende, Col de (Tende ⇒ Limone Piemonte, ca. 31 km)

Höhenprofil Peyrefique, Baisse de / Minière, Vallon de la (Colle di Tenda ⇒ Saint-Dalmas-de-Tende, ca. 29 km)
Höhenprofil Peyrefique, Baisse de / Minière, Vallon de la (Colle di Tenda ⇒ Saint-Dalmas-de-Tende, ca. 29 km)
ältere »
Seite 1 von 9
Südrampe mit Royal Enfield Bullet am 13.9.2019 Validierung  Anonymous, 15.09.2019, 16:06
Von Cuneo kommend, wollten wir eigentlich den Tunnel nehmen. Leider war dieser kurz nach 08:00 gesperrt, mit der Begründung auf der französischen Seite fehle die Feuerwehr. Wartezeit mind 1.5 h, vielleicht auch länger.
Wir beschlossen dann, um die Wartezeit zu verkürzen, einen Abstecher auf den Pass zu machen und uns die Festungsanlagen anzuschauen. Von oben hatte man dann einen guten Überblick auf die Südrampe. Auch der angebliche Felssturz, ca 200 m unterhalb der Passhöhe, war gut einsehbar. Sowohl die Schotterstrasse, als auch der „Felssturz“ schien uns gut machbar mit unseren Motorrädern und wir beschlossen daher die Südrampe runter zu fahren. Das Ganze ging problemlos. Der „Felssturz“ ist mit halbwegs „geländegängigen“ Motorrädern gut passierbar. Die Schotterstrasse ist ziemlich grob, wird gegen unten aber nicht schlechter. Man kann als bereits ganz oben sehen auf was man sich einlässt und allenfalls umkehren.
Ein Fahrverbot war oben nirgends zu sehen. Unten war, aus welchen Gründen auch immer, eine Tafel „verbotene Fahrrichtung“ angebracht.
Mit Autos, auch echten Offroadern, ist hingegen beim „Felssturz“ kein Durchkommen. Auch für reine Strassenmaschinen, Goldwings, Harleys, ... und Schotterstrassenanfänger ist’s eher nix.
Bezug: Offroad mit CBR650f und MV Agusta Brutale Validierung  wolfgangneuwirth, 30.08.2019, 07:16
Ihr seit den Pass "Baisse d’Ourne" gefahren (eigener Eintrag in Alpenrouten.de)

Hinweis: Die Südrampe ist wegen dem Bau der 2. Tunnelröhre gesperrt und NICHT wegen eines Felssturzes. Das Material, welches fälschlicherweise als Felssturz interpretiert wird, wurde nur auf der Südrampe abgeladen, damit diejenigen, die keine Verkehrsschilder lesen können oder sich nicht an diese halten wollen, an der Durchfahrt trotz Fahrverbot gehindert werden (siehe Kommentar von 2016!!!) Fertigstellung ist für 2020 geplant - da wird dann auch wieder der "Felssturz" verschwinden ;-)
Offroad mit CBR650f und MV Agusta Brutale Validierung  Anonymous, 29.08.2019, 20:38
Sind Anfang Juli 2019 dort lang. Nach einiger Recherche haben wir uns für eine andere Route als die Südrampe entschieden. Diese startet im Ort Tende. Kurverlink: https://bit.ly/2ZCjEsK
Zum Großteil grober Schotter, teilweise sehr lose. Definitiv nix für Anfänger! Aber auch die ziemlich sportliche CBR650f hat es gepackt. ;) Und die Aussichten sind fantastisch. Man kommt zwischendurch auch höher als die eigentliche Passhöhe.
Am Ziel konnte man von weitem erkennen, dass die Südrampe immernoch durch den Steinschlag versperrt ist!
Offrad mit R1200GSA Validierung 07/2019 Onkel_Wu, 18.07.2019, 22:09
Hier vorbei gekommen und in der Baustelle das Schild gesehen. Am Ende ist die Durchfahrt durch Steine versperrt
Colle di tenda Validierung  Katzefortuna, 16.10.2018, 17:32
Solange da unten noch ein schild mit einem grossen roten runden kreis steht hat man da auch nicht zu fahren. Basta.
frei und doch nicht frei Validierung  bugster_de, 15.10.2018, 19:32
wir waren Ende September 2018 oben. Im unteren Bereich des Passes sind nun alle Baumaschinen weg, so dass eine Befahrung, wenn man sich den Rhythmus der Ampelschaltung durch den Tunnel anschaut, machbar ist. Allerdings ist oben ca. 100m nach Beginn des Passes nach wie vor der große Stein aus dem Erdrutsch im Weg. Mit dem Motorrad kommt man wohl durch, aber mit dem Auto keine Chance. Schade.
Nach wie vor gesperrt Validierung  Katzefortuna, 17.06.2018, 16:09
Tendapass-Südrampe nach wie vor offiziel gesperrt. Am Felssturz zwar mit leichten Enduros vorbeizukommen aber man sollte die Verbotsschilder respektieren. Sonst wird noch mehr gesperrt wenn sich keiner dran hält.
Alternativroute von Tende weg wie im vorigen Beitrag wunderschön über Baisse d' Ourne und Baisse de Peyrifique zum Fort Central. Und zurück kleiner Abstecher über Casterino und die berühmten Felszeichnungen im Vallee de Mervilles besichtigen. Top!
Geht auch anders Validierung  Anonymous, 14.05.2018, 13:27
Von Süden kommend, in Tende bei N44 05.027 E7 35.612 links in die Straße einbiegen und der Straße folgen.
Da geht es auf einer schönen Route hoch bis zum Fort Central und von dort entweder wieder runter Richtung Norden oder weiter die LGKS.
Empfehlenswert.......
Tenda-Tunnel ab 4. Mai 2018 auf unbestimmte Zeit geschlossen Validierung  Anonymous, 12.05.2018, 09:24
Ein Bekannter war am 10.05. vor Ort. Er hat den Tunnel am Colle di Tenda durchfahren. Die Sperrung ist aufgehoben.
Tenda-Tunnel ab 4. Mai 2018 auf unbestimmte Zeit geschlossen Validierung  Reiner, 06.05.2018, 14:07
Die ital. Tageszeitung "La Stampa" schreibt, daß der Tunnel am Colle di Tenda am 4. Mai 2018 zwischen den Tälern Vermenagna und Roya in der italienischen Sektion auf unbestimmte Zeit geschlossen wurde.
ältere »
Seite 1 von 9

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Colle di Tenda / Col de Tende« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


84574 Aufr., 21 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 14.07.2014 19:09