Ligurische Grenzkammstraße (Nord)

Karte: Zentrum: ?°, ?° Legende

Kamm

Gefahr Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen
 
Land: Italien / Frankreich
Region: Ligurien / Seealpen
Tracklänge: 33.7 km
Aufgezeichnet: 08/2007
max. Höhe (GPS): 2233 m
max. Höhendif.: 414 m
max. Steigung: 12 %
SG nach Denzel: 4

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 
Trackdaten:

Der Nordabschnitt der Ligurischen Grenzkammstraße (LGKS) erstreckt sich zwischen dem Colle di Tenda und dem Abzweig zum Passo di Tanarello, den man von Briga Alta oder Mendatica aus erreicht. Die Strecke gehört zu den beliebtesten Schotterpisten der Alpen und ist außerdem – zusammengenommen mit dem Südabschnitt – auch die längste.

Der vorliegende Track startet am Fort Central unweit des Colle di Tenda, wo es von der Anhöhe, auf der das Fort liegt, zunächst den Hang hinunter geht, wo man auf die Piste der Ligurischen Grenzkammstraße trifft. Der "offizielle Einstieg" zweigt allerdings vom Fort aus gesehen hinter dem Hügel, vor dem die Kasernen liegen, von der Nordrampe des Colle di Tenda ab.
Am km 0.8 passiert man den (gesperrten) Abzweig zum Fort Tabourde, danach geht es durch ein Skigebiet aufwärts zu einer namenlosen Scharte. Die Strecken verläuft entlang des Kamms, der sich an der italienisch-französischen Grenze hinzieht, nach Osten.
Die wohl meistfotografierteste Passage an der LGKS, die Kehre am Col de la Boaire erreicht man etwa am km 8.0. Der stark ausgesetzte Bogen ist ein herausragendes Beispiel für die kühne Trassierung des alten Militärsträßchens. Der Pass selbst markiert auch den Übertritt der Strecke auf französisches Territorium.
Hinter dem Col de la Boaire wird der Zustand des Untergrundes schlechter: Auf der auch als »Route Marguareis« bezeichneten Strecke über den Colle Malaberghe bis etwa zum km 14.5, wo sich die Piste in südliche Richtung wendet, herrscht teilweise sehr grober Schotter vor, es gibt viele ausgewaschene Stellen und auch ein paar kleinere Felstreppen.
Etwa bei km 16,0 passiert man den Col des Seigneurs, wo die Straße wieder auf die italienische Seite der Grenze führt . Etwas unterhalb der Scheitelhöhe liegt hier das 2005 neu aufgebaute Rifugio Barbera. Der daran anschließende Streckenabschnitt, der teilweise aus dem Felsen herausgeschlagen wurde und unter dem Überhang verläuft, umgeht in einer weiten Kehre die Cima di Pèrtega. Nachdem man den Colle delle Vecchie (km 20,3) tangiert hat, verändert sich die bis dahin baumlosen Hochgebirgslandschaft. Der nun grob in Richtung Südosten verlaufende Weg verläuft durch lichte Lärchenwälder, bis man nach knapp 34 km auf den Abzweig nach Monesi trifft.
Hier kann man sich entscheiden, entweder der LGKS weiter über den Passo di Tanarello zu folgen oder ins Tal abzufahren und z.B. die leichtere Alternativroute über den Colle del Garezzo zu nehmen. Nur einen Katzensprung vom Endpunkt des Tracks entfernt liegen das Erlöserdenkmal und die Kuppe des Monte Saccarello.

Wegen ihres abgelegenen Verlaufs sollte man diese Strecke auch als geübter Fahrer nicht allein angehen!


Höhenprofil Ligurische Grenzkammstraße (Nord)
Felsscharte kurz vor dem Scheitel des Col de la Boaire. Gut zu erkennen ist der z.T. freigespülte felsige Unterbau.
Beeindruckende Trassierung der LGKS am Col de la Boaire. Der Pass selbst befindet sich am linken Bildrand.
Blick auf die berühmte Kehre am Col de la Boaire. Der Pass selbst befindet sich am linken Bildrand.
Eine der besseren Stellen der LGKS auf dem schwierigsten Abschnitt der LGKS östlich des Col de la Boaire
Verlauf der LGKS ca. 1,5 km nach dem Colle delle Vecchie (ca. km 21,8 des Tracks), Blickrichtung Norden
Typischer Haftungsausschluss (ein paar Buchstaben fehlen): »Strada dissestata priva di segnaletica e barriere« –in etwa: »Zerüttete Straße ohne Beschilderung und Randsicherung«
Die Nordseite (Rückseite) des Fort Central
Innenhof des Fort Central. Da die Zugbrücke fehlt, ist das Hineingelangen mit etwas Kletterei verbunden.
Die Ruinen der Kasernen unterhalb des Forts sind sehr verfallen und brüchig - eine Begehung erforderte äußerste Vorsicht, sonst landet man schnell im Kellergeschoß!
Die Innenräume des Fort Central sind zum Teil noch recht gut erhalten.
Blick auf die Anlage des Fort Central. Im Vordergrund halb rechts sieht man die Scharte des Colle di Tenda, oben rechts erkennt man den Stich zum Fort Tabourde
Blick vom Fort Tabourde aus zum Fort Central
Blick vom Fort Central ins Tal in Richtung Tende
Landschaft östlich des Colle Malaberghe. Der Pass selbst ist halb rechts oben im Bild zu erkennen.
Grobschottrig präsentiert sich die LGKS am Colle Malaberghe
Blick von Süden auf den Scheitel des Colle des Seigneurs und das neu aufgebaute Rifugio Don Barbera
Blick von Osten auf den von der LGKS nur tangierten Scheitel des Colle delle Vecchie
ältere »
Seite 1 von 40
Aktuelle Infos zum Tunnel Pinzgauer, 20.03.2024, 16:58
https://www.facebook.com/SebOlharan/posts/pfbid02k7oJts2aqapfijd8Ei3b7bxVnirShE79VPjEke656nEgkHjNBKm1UEmmRdJNkmmrl

Er vermutet eine Fertigstellung erst 2025.
Kann man auch ohne FB Account lesen.
Koordinaten Mautstationen Pinzgauer, 12.03.2024, 15:52
Vorab: Die sind nicht zu umfahren, falls es darum geht ;)
N44.15970 E7.59076
N44.11002 E7.70331
Wenn ich das aus meinen Tracks auslese, dürfte das ziemlich genau stimmen.
Mautstellen? Petrich, 12.03.2024, 14:48
Wo (genau) sind denn die Mautstellen (Koordinaten)?
Erreichbarkeit Col de Tende von Limone, Buchung Fahrtrichtung Nord Pinz710M, 04.08.2023, 21:43
Ich habe vor wenigen Tagen den Support auf der Homepage angeschrieben. Mir wurde gesagt, der Col de Tende sei von italienischer Seite (Limone) problemlos erreichbar, auch wenn die Straße zum Col bei Google Maps als gesperrt gezeigt wird.

Für diejenigen die von Süden nach Norden die LGKS fahren wollen: auf der homepage altaviadelsale.com kann nur die Nord-Süd Richtung gebucht werden. Um von Süd nach Nord zu buchen muss man die Seite briga.info aufrufen.
@Pinzgauer Anonymous, 04.08.2023, 13:47
Danke für die Info.
@dietrich65de Pinzgauer, 04.08.2023, 01:45
Die aktuellsten Infos wirst Du vermutlich hier bekommen. Das ist die offizielle Homepage:
https://www.altaviadelsale.com/deu/
https://viadelsale.bikesquare.eu/deu/contacts/prenota/via-del-sale
Nachdem sie Tickets verkaufen und nichts von Sperrung steht, gehe ich doch davon aus, daß man von Limone aus auf den Tende fahren kann und von dort aus die LGKS.
Widersprüchliche Aussagen im Internet dietrich65de, 03.08.2023, 11:06
Im Internet unter
https://laguida.it/2023/05/26/chiusa-la-strada-del-tenda-anche-per-bici-e-pedoni/

sind nicht ganz eindeutige Aussagen zur Anfahrt aus Italien zu finden. Allerdings sind die Infos von Mitte Mai. Wäre schön, wenn hier aktuelle Erfahrungsberichte von Leuten vor Ort gepostet werden würden.
@Thomas Pinzgauer, 31.07.2023, 23:11
Starte doch einfach in La Brigue und fahre über den Monte Saccarello von Süd nach Nord die LGKS.
Warum erst auf den Tende und dann wieder zurück nach Süden?
Ansonsten nehme die Westroute über Mesches, Baisse de Peyrefique und das Fort de Marguerie zum Tende.

Täglich geöffnetvon
6.00 bis 6.15 Uhr von Limone
7.00 bis 7.15 Uhr von Tende
19.00 bis 19.15 Uhr von Limone
20.00 bis 20.15 Uhr von Tende

Gilt für
- die Einwohner von Limone Piemonte, Tende und La Brigue
- Arbeiter im Grenzgebiet
- Touristen aus Italien mit einer gültigen Reservierung in Hotels, Hütten, Ferienwohnungen etc.
Gibt wohl Kontrollen.
Zufahrt Col de Tenda Anonymous, 30.07.2023, 13:13
Hallo, ich plane von Nizza kommend die LGKS mit einem Geländewagen zu befahren. Ist die Zufahrt über den Col de Tenda weiterhin nicht möglich? Gruss Thomas
Fahrzeit Pinzgauer, 28.07.2023, 21:46
Wenn Du gemütlich fahren willst und ein paar Bilder machst 5 bis 6 Stunden.
ältere »
Seite 1 von 40

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Track »Ligurische Grenzkammstraße (Nord)« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


316835 Aufr., 28726 Dld.   Stand: 03.11.2010 22:01