Col du Parpaillon / Tunnel du Parpaillon

 
+ 44.488546°, 6.645527° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen Rutschgefahr  
Land: Frankreich
Region: Hochdauphine
geogr. Breite: 44.488546°
geogr. Länge: 6.645527°
Höhe: 2632 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 09/2017, Mafuzius
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Parpaillon, Col du

Die zum größten Teil unbefestigte Strecke über den Col du Parpaillon verbindet Châtelard im Ubaye-Tal (SO) mit Embrun im Durance-Tal (NW). Der berühmt-berüchtigte Scheiteltunnel des Col du Parpaillon kann es dabei in sich haben: Der Untergrund im Tunnel variiert je nach Wetter und Jahreszeit von tiefen Pfützen über schmierigen Schlamm bis zur soliden Eisplatte.
Vorsicht ist auch auf beiden Passrampen angebracht: der Untergrund der nicht randgesicherten Strecke besteht hier zum Teil aus lehmigem Boden und wird bei feuchtem Wetter schnell zur Rutschbahn!

Nordwestportal des Tunnel du Parpaillon
Holzbrücke auf der unteren Südostrampe des Parpaillon
Herrlicher Tiefblick ins Tal von der oberen Parpaillon-Südostrampe aus
Parpaillon-Südostportal
Selten: Licht nicht nur am Ende, sondern auch im Tunnel. Blick ins raue Innere des Parpaillon-Scheiteltunnels.
Landschaft an der Nordwestrampe des Col du Parpaillon

Höhenprofil Parpaillon, Col du (La Condamine-Ch ⇒ Saint-Andr, ca. 42 km)
Höhenprofil Parpaillon, Col du (La Condamine-Ch ⇒ Saint-Andr, ca. 42 km)
ältere »
Seite 1 von 13
Im Tunnel Eis Validierung 09/2017 Mafuzius, 22.09.2017, 18:04
Mit schweren Maschinen besser nicht allein, weil man beim Aufheben auf Eis wegrutscht. Heute selbst ausprobiert. Für meine 300kg bepackte GS war gut, drei Helfer zu haben. Sonst kein Schaden.
Eis im Tunnel Validierung 09/2017 MarkusK, 19.09.2017, 22:47
Ich bin heute am 19.09.2017 mit dem Motorrad durch den Tunnel gefahren.
In den Spurrinnen gab es Crushed Eis.
An einigen Stellen waren Eisplatten und von der Decke hingen Meterlange Eiszapfen herunter.
Schöner Pass Validierung 09/2017 F650, 19.09.2017, 07:26
Wir sind am 15.09.2017 von La Condamine nach Embrun gefahren (2x R1200GS, 1x R1150GS). Je weiter oben desto gröber war der Schotter. Mit entsprechenden Kenntnissen problemlos zu befahren. Zum Glück hatten wir keinen Gegenverkehr - kann an einigen Stellen (speziell wenn Autos kommen) eine Herausforderung sein.
Im Tunnel nur an einer Stelle etwas matschig/rutschig, sonst nur kleinere Pfützen.
Die Rampe hinunter nach Embrun war gefühlsmässig einfacher zu fahren als die Südostrampe.
Auch mit Dachbox kein Problem Validierung 09/2016 Foucault, 18.09.2017, 14:50
Ich bin die Strecke von Südosten kommend mit einem Nissan Pathfinder und Dachbox (also min. 2,30m) gefahren. Weder Höhe noch Breite waren im Tunnel ein Problem. Die Südseite war sehr schön und angenehm zu fahren, die Nordseite dagegen dank durchgehenden Teerbelags und wenig Aussicht überraschend langweilig. Im September 2016 war der der Mittelteil der Strecke (durch den Wald, nach dem letzten Ort aber noch vor den letzten Häusern) nach Regenfällen sehr naß: Das Wasser lief vielfach als Bach die Straße hinunter und des gab größere, tiefere Pfützen.
Tunnel matschig, Rampen ok Validierung 09/2017 Edelgelb, 12.09.2017, 11:23
Sind die Strecke am 4. September 2017 von Südosten nach Nordwesten gefahren. Tunnel nass und matschig, Rampen guter Schotter. Die Tunneltore werden offensichtlich nicht mehr, wie noch vor ein paar Jahren, bewegt/im Winter geschlossen. Auf derNordrampe hat man die Wahl zwischen "weniger Schotter" direkt über Crèvoux nach Embrun oder eine südlichere Variante über St.-Sauveur nach Embrun. Die Anfahrt zum C d P in La Condamine-Châtelard ist ausgeschildert!
geil! Validierung 07/2017 LMGHC, 07.08.2017, 02:30
Sind mit einer XT, GS und Triumph Tiger hoch. Anfahrt komplett legal, Tunnel eisfrei aber etwas matschig (aber völlig easy).
Landschaftlich und fahrerisch sehr schön!
Tunnel / Strecke jeden Tag offen ? Validierung  AmarokOnTour, 30.07.2017, 19:52
Hallo!

Bin ich richtig informiert, dass der Tunnel bzw. die Strecke - im Gegensatz zur Assietta - jeden Tag in der Woche befahren werden kann?

Für KFZ bzw. Geländewagen nach wie vor nicht gesperrt, oder?

Gruß

Tom
Parpaillon wird aufbereitet...?! Validierung 07/2017 Kurvenflitzer, 19.07.2017, 10:28
Der Parpaillon, eins gesperrt für jeden rollenden Besuch, wird im Juli 2017 mit einer Aktion befahren, die für alles mit Rädern, ausser Motorrad und auto möglichist. Die Zufahrt ist nicht mehr gesperrt, der Weg zwar noch ungefestigt aber nicht mehr grasbewachsen wie vor 2 Jahren. Für Enduros bestimmt möglich, ich war mit einer S1000 XR und sozia dort und bin nicht bis zum Scheiteltunnel gefahren.
Anfahrt von La Condamine Validierung  Anonymous, 11.07.2017, 19:36
Sind am 06.07 von La Condamine mit 2*800GS u. 1* 1200GS mit Gepäck zum Tunnel hoch. Piste relative schlecht (LGKS Nord wesentlich besser) aber mit etwas Schottererfahrung machbar. Tunnel mit tiefen Pfützen, aber absolute eisfrei. Strecke nach Embrun runter planiert (breite Autobahn)
Tunell offen Validierung  Anonymous, 06.07.2017, 10:52
Bin am 29.06.2017 den Tunell gefahren. Schilder zeigen noch gesperrt an, Tunell ist aber offen. Kein Eis mehr, nur halt wieder etwas matschig.
ältere »
Seite 1 von 13

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col du Parpaillon / Tunnel du Parpaillon« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


54557 Aufr., 17 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 03.10.2011 14:17