Col des Champs

 
+ 44.175109°, 6.697846° Legende
 Track: 

Pass offen

Engstellen Unebene Fahrbahn Steinschlag / Rutschungen  
Land: Frankreich
Region: Hochprovence
geogr. Breite: 44.175109°
geogr. Länge: 6.697846°
Höhe: 2087 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 06/2016, Lobob
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Col des Champs (alte Trasse)

Die schmale, kurvenreiche und auch landschaftlich sehr beeindruckende D2 / D78 über den Col des Champs verbindet Saint-Martin-d’Entraunes (SO) mit Colmars (W) und damit auch die Südrampen von Col de la Cayolle und Col d’Allos. Die Straße quert den Pass unterhalb des Ostausläufers des Dent de Lièvre, jedoch etwas abseits (und oberhalb) des eigentlichen, sehr weitläufigen Scheitels.
Am östlichen Einstieg bei Saint-Martin-d’Entraunes hat man die Wahl zwischen der neuen »entschärften« Route d’Ubac (D78) oder der schmalen und kehrenreicheren alten Trasse (D278). Die gesamte Strecke ist zwar asphaltiert, aber auf der Westseite stellenweise nur einspurig und nicht überall im besten Zustand. Dafür gibt es allerdings auf der Straße aber auch kaum Verkehr. Auf der Westrampe sollte man ein Auge auf die Querrinnen haben; auch der Belag ist hier schlechter.

Auf der Westrampe des Col des Champs: Schmal und nicht überall randgesichert, aber dafür phantastische Ausblicke!
Hochalpine Landschaft in der Scheitelregion des Col des Champs
Blick vom Scheitel des Col des Champs in Richtung NO
Unterwegs auf dem oberen Abschnitt der Ostrampe des Col des Champs
Nicht überall ist der Asphalt glatt und eben – vor allem im Frühsommer muss man mit Schäden rechnen
Landschaft am Scheitel des Col des Champs
Ausblick von der Westrampe des Col des Champs

Höhenprofil Col des Champs (alte Trasse) (Saint-Martin-d'Entraunes ⇒ Colmars, ca. 27 km)
Höhenprofil Col des Champs (alte Trasse) (Saint-Martin-d'Entraunes ⇒ Colmars, ca. 27 km)
ältere »
Seite 1 von 2
Varianten Validierung 06/2016 Lobob, 23.06.2016, 12:06
Bin die Ostseite hoch und etwas rüber, bis es hinten wieder runtergeht, dann zurück. Tolle Straße, herrliches Bergpanorama. Und fast nichts los. Nach den ersten 4 Kehren gabelt sich die Straße. Der rechte Ast führt schön und breit weiter. Kurz vorm Zusammenschluss dann auf einer Ebene ein super Panormal. Links rauf die alte Straße. Schmal und unübersichtlich, aber auch sehr schön.
10.9.2015 Validierung 09/2015 Kohlhausen, 19.09.2015, 23:11
Mir hat der Champs wesentlich besser gefallen als der mit sturen Radlfahrern überfüllte Allos. Landschaftlich am schönsten fand ich die Ostseite. Kaum Verkehr auf der gesamten Paßstrecke.
Fußgängerzone Validierung  Anonymous, 09.09.2015, 10:28
Ich muss wohl in einen Volkswandertag hineingeraten sein. Anders kann ich mir diesen Auflauf von Spaziergängern nicht erklären. Dazwischen noch Unmengen an Radfahrern und Wohnmobilen. Da würde man gerade an der unübersichtichen Westrampe am liebsten Absteigen und schieben.
Col des Champs mit Golf VII TDI Validierung  Anonymous, 23.02.2015, 22:21
Bin den Col des Champs im August 2014 mit meinem Golf von West nach Ost gefahren. Der Einstieg bei Colmars auf die D2 wirkt wie eine Privatstraße, es gibt aber Hinweise auf das Langlaufskigebiet. Die Auffahrt ist im ersten Teil im Wald sehr schmal. Trotzdem sieht man den einen oder anderen Wohnmobilisten am Straßenrand geparkt. Der Straßenzustand ist im unteren und mittleren Teil ist gut. Im oberen Teil kurz unterhalb der Passhöhe ist die Straße breiter, hat aber Riesenrinnen und Schlaglöcher, die man am besten mit Schrittgeschwindigkeit absolviert.
Nach der Passhöhe ist die Ostabfahrt (D78, Department-Wechsel) ein Traum. Asphaltiert, ausreichend breit, sehr flüssig zu fahren!
Insgesamt gibt es sehr, sehr wenig Verkehr (unter der Woche).
Viele Grüße
Karsten
Die Westrampe bleibt trotz reparierter Abschnitte schlecht ! Validierung  Anonymous, 25.10.2014, 16:40
Bin Ende September 2014 während der 2-wöchigen Sperrung des Col de la Cayolle ( Baumaßnahmen ) mit einer Moto Guzzi Norge ( ein Reisedampfer ) den Col des Champs bei sonnigem Wetter von Ost nach West gefahren: Die Ostrampe ist bis zum Scheitel eine schöne Route, aber die Westrampe fordert wegen ihres Straßenzustandes eine sehr vorsichtige Fahrweise.Die letzten Km Waldstrecke kurz vor Colmars wurden zwar teilweise mit einer neuen, glatten Asphaltschicht überzogen - dennoch ist diese Seite nicht in die Highlights der Alpenrouten einzureihen. Der allgemeine Streckenzustand auf der Westrampe hat sich seit meinen Besuchen dort in 1996 und 2006 verschlechtert - außer in den neu asphaltierten Abschnitten.
Also ich mag den Pass Validierung 08/2013 teuflisch, 27.08.2013, 13:17
Ich finde den Col des Champs schon sehr gut zu fahren, aber nur von Osten.Die Abfahrt nach Colmars ist mit ihren Rinnen und der schlechten Fahrbahn nicht für alle Bikes geeignet.Trotzdem immer wieder ein muss für mich.
Ball flach halten Validierung  Anonymous, 05.08.2013, 09:46
Ich kann die Lobhymnen auf den Champs auch nicht verstehen. Ist ja ganz nett, zwischen den Wanderern drüberzurollen und immer wieder überraschend, wenn man eine der vielen Senken in dere Fahrbahn übersieht aber ein Highlight ist der Pass nun wirklich nicht. Der Schotterweg, der oben auf der Ebene nach Norden abzweigt ist inzwischen mit einer Schranke gesperrt und die baufällige Westrampe wird von Jahr zu Jahr schlechter.
eher langweilig Validierung 08/2013 Flintstone, 04.08.2013, 16:25
Aufgrund der guten Bewertung und der begeisterten Kommentare hier bei "Alpenrouten" bin ich dieses Jahr erstmals den Col des Champs gefahren (von Ost nach West). Leiderer kann ich die Begeisterung überhaupt nicht teilen. Die Auffahrt ist landschaftlich schön und die kurvige Strecke angenehm flüssig zu fahren. Oben erstreckt sich das "Champs", meiner Meinung nach sowohl landschaftlich als auch fahrtechnisch langweilig. Die Abfahrt mit den erwähnten, tiefen Wasserquerrinnen und der schmalen, winkligen Straße, die durch dichten Wald führt ist eher unangenehm zu fahren. Die vielen Fahrradfahrer und Wanderer, die hier in beiden Richtungen unterwegs sind, machen die Fahrt aufgrund der Unübersichtlichkeit noch unangenehmer.
Fazit: lieber den Umweg über den Col de la Cayolle und den Col d´Allos machen
Landschaftlich großartig Validierung 09/2012 HAZI, 21.09.2012, 20:57
Von West nach Ost ein Erlebnis. Die Westauffahrt eher zum verhaltenen Fahren, aber oberhalb der Waldgrenze landschaftlich umwerfen, trotz beißendem Wind, ca. 7° und diversen strassenkreuzenden Murmeltieren.
Die 4 Sterne sind absolut berechtigt.
Heterogenes Erlebnis Validierung 07/2012 wolfen, 09.07.2012, 21:26
Wir sind am 06.07.2012 den Pass von Ost nach West gefahren. Fantastische Auffahrt auf der Ost-Rampe, die Begeisterung war groß über den hervorragenden, griffigen Straßenbelag. Die West-Rampe hingegen befindet sich mittlerweile in einem erbärmlichen Zustand, schmale Fahrbahn, geflickter Straßenbelag mit - vor allem im oberen Bereich - quer verlaufende Senken, um im Winter darüber das Schmelzwasser abführen zu können. Der krasse Unterschied liegt möglicherweise daran, dass die Ostseite bis zur Passhöhe zum Département Alpes Maritimes gehört, die Westseite hingegen zum Département Alpes-des-Hautes-Provence. Dort tut man offensichtlich nur das nötigste, um den Pass befahrbar zu halten.
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col des Champs« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


8648 Aufr., 2 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 03.10.2011 12:42