Maira-Stura-Kammstraße

Karte: Zentrum: ?°, ?° Legende

Hochplateau

für Kfz verboten (auch zeitweise) Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen
 
Land: Italien
Region: Südpiemont
Tracklänge: 25 km
Aufgezeichnet: 09/2007
max. Höhe (GPS): 2455 m
max. Höhendif.: 1188 m
max. Steigung: 12 %
SG nach Denzel: 3-4

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 
Trackdaten:

Die Maira-Stura-Kammstraße (MSKS), ein ehemaliges Militärsträßchen, ist eher eine Höhen- als eine Kammstraße. Zwischen dem Colle Valcavera und dem Colle del Preit zieht sich die geschotterte Piste nahezu parallel zum südwestlich gelegenen Valle Stura auf durchschnittlich 2400 m Höhe durch das Gebirge.
Der vorliegende Track beginnt am Colle Valcavera, wo die MSKS von der schmalen asphaltierten Straße abzweigt, die von Demonte über den Colle d’Esischie nach Marmora führt. Der Asphalt endet jedoch nur wenige Meter später und der Weg über den Colle Bandia (km 2,1), den Colle Margherina (km 4,3) und den Colle Cologna (km 7,15) bis zum Colle del Preit (km 14,4) ist komplett geschottert, aber gut zu fahren. Zwischen Colle del Preit und Marmora ist die Straße zwar schmal, aber asphaltiert und in sehr gutem Zustand.
Bei km 1,8 zweigt nach N ein grob geschotterter Weg zum Colle Mulo bzw. zum Colle d’Ancoccia ab, am km 11,4 geht es nach NW weiter zum Passo della Gardetta, allerdings ist diese Strecke seit einiger Zeit gesperrt und in sehr schlechtem Zustand.
Etwas unterhalb des Colle del Preit gibt es eine bewirtschaftete Hütte und eine Wasserstelle. Bei km 23,0 zweigt nach links die Straße zum Colle San Giovanni ab.

Hinweis: 2013 unterliegt die Kammstraße zwischen Colle del Preit und dem Colle Valcavera in der Zeit vom 27. Juli bis zum 28. September an Sams-, Sonn- und Feiertagen jeweils von 9 bis 18 Uhr einem Fahrverbot. Ein generelles Fahrverbot gilt außerdem täglich nachts zwischen 21 bis 6 Uhr.


Höhenprofil Maira-Stura-Kammstraße
Die Reste der Militärunterkünfte am Colle Bandia
Blick vom Scheitel des Colle Cologna nach O
Anfahrt zum Colle del Preit von der Maira-Stura-Kammstraße her; im Hintergrund dominiert der Rocca la Meja. Der Pass selbst liegt in der Senke am linken Bildrand.
Blick auf den Colle del Preit und den Rocca la Meja von der MSKS aus
Der Colle Valcavera, von Westen her gesehen
Blick vom Colle Valcavera nach Westen. Etwa in der Bildmitte sieht man den Scheitel des Colle d’Ancoccia, links im Bild ist der Colle Bandia zu erkennen.
ältere »
Seite 1 von 8
Die Straße ist geöffnet Anonymous, 06.09.2021, 08:12
Wir wollten am 04.09.2021 die Strecke befahren, diese ist allerdings an Wochenenden und Feiertagen, wie schon beschrieben, gesperrt. Das allgemeine Befahrungsverbot scheint aber nicht mehr aktuell. Die Schranke am südlichen Einstieg ist demontiert und offen. Kein Schild weist auf ein allgemeines Verbot hin. Lediglich ein Schild der Naturparkvervaltung untersagt das Fahren abseits der Tracks (und auch den Drohnenflug). Das Fahrverbot für Wochenenden wurde allerdings weder von Einheimischen noch von Touristen befolgt.
landschaftlich etwas vom Schönsten in den Alpen dr.traktor, 01.09.2021, 17:23
bin am 26.08.2021 mit der Moto Guzzi V85TT und den Reifen TKC 70 Rocks diese wunderbare Strecke gefahren, von Preit Richtung Demonte, die Schranke war offen und die Ampel grün obwohl sehr sehr viele Wanderer unterwegs waren bei Kaiserwetter. Die Warnungen mit den Sperrungen kann ich bestätigen, beziehen sich aufs Wochenende und Feiertage
Heute Strecke gesperrt. Anonymous, 09.08.2021, 14:47
Auf beiden Seiten standen heute große Schilder, dass die Straße zwischen dem 3.07.2021 und dem 15.09.2021 am Wochenende gesperrt ist und zwischen dem 9.08.2021 und dem 20.08.2021 komplett gesperrt ist. Somit für uns heute keine Maira-Stura-Kammstraße.
Strecke offen Offroader, 06.08.2021, 22:27
Haben am 14.07.2020 die Maira-Stura mit 4 Offroadern befahren. Einstieg war von Preit. Die Schranke war offen und die Ampel auf grün. Strecke war durchweg sehr gut befahrbar. Immer wieder toll den Track über den Lac della Meja. Es waren einige Wanderer unterwegs die uns zumeist freundlich zugewunken haben. Weiter ging es am Rifugio Carbonetto vorbei, Ausstieg über Demonte.
Aktuell geschlossen Anonymous, 25.06.2021, 00:40
Die Kammstraße ist aktuell geschlossen für Motorverkeher zwischen dem Colle del Preit und colle Colonia. Diese Anordnung hängt am Einstieg oberhalb von Canosio kommend. Von anderer Seite allerdings, z.B. demonte, gab es keine Schilder und bis auf ein kleines letztes Schneeruder ist die gesamte Strecke uneingeschränkt befahrbar, die Nötigen Fahrfähigkeiten an sehr Engen Stellen natürlich vorausgesetzt.
Nach Angaben von einem lokalen Campingplatz-Besitzer bei Canosio wird diese Sperrung vermutlich auch in den nächsten Wochen wieder aufgehoben. Das Gerücht, die Straße würde für immer gesperrt bleiben für Motorverkehr können wir nicht bestätigen. Auch wenn die Offizielle Anordnung und ihre Übersetzung ins Deutsche das vermuten lassen, sieht die Sperrung wohl jedes Jahr nach dem Winter so aus, während die Strecke instandgesetzt wird.
Korrektur zum Kommentar vom 25.08. Anonymous, 29.08.2020, 22:43
03:30 Fahrzeit von Lou Dahu bis Colle Valcavera (Wechsel von Schotter zu Teer)
Strecke bei schönstem Wetter gefahren Anonymous, 25.08.2020, 15:54
25.08. von Vernetti her umfangreiche Beschilderung wie beschrieben. Ampel am Vormittag auf grün, alle Schranken offen.
Im oberen Bereich stehen noch 2 überwachsene, allgemeine Fahrverbotsschilder neben der geöffneten Schranke. Mehrere Fahrzeuge diverser Nationalitäten unterwegs, Schilder als Relikte des kürzlich beendeten Fahrverbotes eingestuft. Keine besonderen Auffälligkeiten bzgl. Streckenzustand
03:30 Fahrzeit von Lou Dahu bis La Source (VW T5)
Sperrung ist definitiv ausgeweitet auf 1.7. bis 15.9. ! Lisatreiber, 27.07.2020, 17:10
Wir standen am Samstag, 18. Juli 2020 kurz nach der Abzweigung nach Preit vor großen Schildern, auf denen in Italienisch, Französisch und Englisch erklärt wird, dass die Strecke zwischen Preit und dem Cologna Pass an Samstagen und "Public holidays"vom 1.7. bis 15.9. geperrt ist. Zusätzlich jeden Tag gesperrt vom 10.8. bis 20.8..
Dieselben Schilder stehen am südlichen Einstieg zur Maira Stura!

Sind dann brav die Parallel-Strecke über Esischie und Fauniera gefahren. Ist wie schon 2014 immer noch eine Asphalt-Enduro Strecke mit Schottereinlage in Nord-Süd Richtung (ca 7 grobschottrige, steile Kehren bergab).
MSKS 2019 Schnee Anonymous, 23.11.2019, 10:31
Am 10.9.2019 mit 2 BMW GS von Marmora(Preit) nach Demonte gefahren.
Wetter anfangs trocken; dann Regen und oben Schneetreiben. Die Strasse war nach kürzester Zeit schneebedeckt und gerade noch zu sehen !
Wir waren heilfroh als es tiefer unten wieder geregnet (!) hat.
Also: Bei heraufziehendem Schlechtwetter nicht hochfahren.
Ansonsten: Weg gut befahrbar. Die Schranke bei Preit war offen uns die Ampel (!) stand auf grün.

Fritz
MSKS k_kormann, 25.09.2019, 22:44
Interessant dass die einheimischen Piemonteser die Strecke(n) -es gibt nämlich mehrere Routen - „ le strade della Gardetta“ nennen.
ältere »
Seite 1 von 8

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Track »Maira-Stura-Kammstraße« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


72627 Aufr., 9786 Dld.   Stand: 09.08.2013 00:33