Forcella Lavardet

+ 46.500447°, 12.626917° Legende
 Track: 

Sattel

für Kfz verboten (auch zeitweise) Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Venetien
geogr. Breite: 46.500447°
geogr. Länge: 12.626917°
Höhe: 1542 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 08/2021, kililuki

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Lavardet, Forcella

Die Straße über die Forcella Lavardet verbindet Comeglians im Canale di Gorto (O) mit dem Ort Campolongo (N). Die langgestreckte Ostrampe durch das Pesarina-Tal verläuft relativ gerade und steigt dabei gleichmäßig an. Kurz vor dem Scheitel macht die bisher ungefähr in Ost-West-Richtung verlaufende Straße am Abzweig zur Sella di Razzo bzw. Sella Ciampigotto zunächst einen Knick, um sich dann westlich des Scheitels nach Norden zu wenden.
An dem erwähnten Abzweig weist ein Schild darauf hin, dass nur die nächsten 2,5 km der Straße (Ostrampe) befahren werden dürfen, da die Nordrampe ist wegen ihres schlechten Zustandes aus Haftungsgründen gesperrt ist. Wer mit einer Straßenmaschine unterwegs ist, sollte diesen Hinweis beherzigen und der SS.619 nach SW folgen.
Während die eigentliche Scheitelhöhe unscheinbar ist, hält die zum Teil geschotterte und stellenweise auch ausgewaschene Nordrampe Fahrspaß für Enduristen bereit. Interessant ist vor allem die spektakuläre Gruppe von 14 steilen und engen Kehren, über die die Strecke etwa auf halbem Wege zwischen San Pietro und dem Scheitel Höhe gewinnt.
Die schwierigste Stelle, ein ehemals provisorischer Übergang über das Flüßchen Frison, wurde inzwischen durch eine Brücke ersetzt. Mit unpassierbaren Stellen durch Murenabgänge, vor allem nach starken Regenfällen und im Frühjahr, sollte man aber hier immer rechnen.

Kurvenorgie: Eine Gruppe von 14 dicht aufeinander folgenden Kehren auf dem unteren asphaltierten Teil der Nordrampe überwindet eine Talstufe.
Die einstige Furt wurde inzwischen durch eine Brücke ersetzt. Vorsicht - manche Hänge, wie im Bild rechts, neigen zu Murenabgängen und Steinschlag!
Eine der inzwischen »entschärften« ehemaligen Furten
Alte und neue Brücke auf der Nordseite der Forcella Lavardet (2010)
Die Warnung vor Steinschlag sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen …

Höhenprofil Lavardet, Forcella (AZ SS.465 ⇒ Campolongo, ca. 12 km)
Höhenprofil Lavardet, Forcella (AZ SS.465 ⇒ Campolongo, ca. 12 km)
ältere »
Seite 1 von 10
Ohne Probleme zu befahren Validierung  Anonymous, 12.09.2021, 20:08
am 11.9.2021 mit Yamaha TDM900 und Moto Guzzi V85TT problemlos gefahren. Auf beiden Seiten sind Fahrverbot-Schilder aufgestellt, aber keine Barrieren. Es waren andere Motorrad- und MTB-Fahrer unterwegs.
Ostrampe gesperrt Validierung 08/2021 kililuki, 23.08.2021, 00:32
War am 28.06.21 an der Ostrampe. Ca. 300m nach Abfahrt von der SP 619 steht der Hinweis, dass die Straße gesperrt ist. Es folgt eine größere Fläche, die nach Regen eine einzige schlammige Fläche ist. Die Straße ist nach dieser Fläche durch einen Schlagbaum mit weiteren Hinweisen versperrt. Es erfolgte reger Verkehr durch schwere Holztransporter. Beim erneuten Besuch am 20.08.21 war die Situation unverändert, allerdings war die Schranke geöffnet und zwei Enduros kamen herunter...
Oben Probleme zu Befahren Validierung  Anonymous, 25.10.2020, 18:35
Am 26.10.2020 mit 6 leichten Reiseenduros gefahren. Schotterpiste in sehr gutem Zustand. Kehren Anlage samt Brücke in gutem Zustand. Ein paar wenige Wanderer, keine Probleme, toll zu fahren, ein Erlebnis. LG Kurtl
Immer wieder nett Validierung 08/2020 motoalpinist, 27.08.2020, 07:08
Auf der gesamten Strecke eine Bauarbeiter gesehen, lag vielleicht an der Uhrzeit?
Holzarbeiten Validierung 07/2020 Boymont, 28.07.2020, 21:55
Am östlichen Einstieg steht ein offizielles Fahrverbotsschild, und es finden Holzverladearbeiten mit mehreren Sattelschleppern statt. Es ist ratsam am Sonntag zu fahren, wenn die Arbeiten ruhen.
27.07.20 ohne Probleme befahrbar. Validierung  Anonymous, 27.07.2020, 12:02
Die Straße wurde als Schotterweg wiederhergerichtet. Es gibt neue Brücken und teilweise Absicherungen. Es wird aber noch gebaut überall. Durften aber überall passieren. Schranke an Passhöhe war auf. Unten an der neuen Brücke das Gatter auch. Mit 2 GS und Straßenbereifung gefahren.
Es geht wieder!!! Validierung 06/2020 sinhei, 25.06.2020, 16:45
Bin am 24.06.2020 von Campolongo zur Forc. Lavardet gefahren, um zu sehen was Stand der Dinge ist. Es wurden neue Wege bis zu den Kehren aus Kies hergestellt. Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Bin trotzdem durchgefahren (die Begeisterung der Bauarbeiter hielt sich in Grenzen).
Ab den Kehren ist alles wie vorher.
Strecke unterbrochen Validierung  Anonymous, 04.10.2019, 21:48
Seit dem Unwetter Ende Oktober 2018 (26.-29.) ist die Straße durch einen Bergrutsch nördlich der 14 Kehren weggerissen worden. Passage nur noch über einen schmalen Fußpfad von etwa 400 m Länge möglich. Für Straßenmotorräder und Reiseenduros kaum zu bewältigen, der Pfad ist schmal, teilweise hangabwärts geneigt und stellenweise mit Wurzeln durchzogen welche bei feuchtem Wetter sehr glatt sind.
Straße gesperrt ca. 2 km nördlich der Rampe mit den 14 Kehren Validierung 09/2019 Maybach, 19.09.2019, 11:43
Die Durchfahrt ist gesperrt. Ein mögliches Durchfurten des Frisone ist nicht sinnvoll, da man nach dem Abschnitt mit der weggespülten Straße wieder auf das andere Ufer zurück müsste. Der Wanderweg ist bei trockener Witterung möglich, aber nicht gefahrlos: Es geht dort bis zu 20 m sehr steil runter isn das Flussbett1
Polizeikontrolle! Validierung  biker77, 14.08.2019, 18:43
Ich wollte heute die Lavardet von Süden fahren. Ca. 200 Meter nachdem der Schotter beginnt, stand nach einer Kurve die Gendarmerie. Sind sofort aus Ihrem Jeep gesprungen und haben mir fröhlich mit der Kelle zugewinkt...Die haben wohl auf mich gewartet...Ob ich denn das Verbotsschild nicht gesehen habe, die Straße sei auch nicht durchgehend befahrbar. Ich sah meine Urlaubskasse schon dahinschmelzen. War aber sehr freundlich und hab Reue gezeigt. Somit hat er nur meinen Ausweis fotografiert und gesagt, beim nächsten mal wird’s teuer...Soviel zu „darf man schon fahren, es wird nur keine Haftung übernommen“ wie oft die gängige Meinung ist. Keine Ahnung, ob die wegen der weggebrochenen Brücke nochmal ein zusätzliches Verbotsschild aufgestellt haben?! Hatte ich auf dem Rückweg vergessen zu schauen.
ältere »
Seite 1 von 10

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Forcella Lavardet« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


42514 Aufr., 12 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 23.10.2018 10:21