Vallone d’Elva

+ 44.508036°, 7.092683° Legende
 Track: 

Schlucht

Engstellen Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 44.508036°
geogr. Länge: 7.092683°
Höhe: 1150 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 07/2017, Bvg1977

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Sampéyre, Colle di

Das wildromantische Vallone d’Elva durchquert man auf der kaum befahrenen SP.104 zwischen dem Ort Elva und dem Valle Maira. Die z.T. aus dem Gestein herausgesprengte Straße verläuft an der östliche Flanke der felsigen Schlucht und weist etliche kurze Felstunnel und einige Engstellen auf. Auch mit Steinschlag bzw. auf der Straße liegendem Geröll sollte man rechnen. Die Randsicherung der schmalen Straße ist z.T. beschädigt oder fehlt ganz.
Unweit des EP im Valle Maira befindet sich ein Zeltplatz.

Die Straße durch das Vallone d’Elva weist etliche kurze Felstunnel auf.

Höhenprofil Sampéyre, Colle di (Samp ⇒ Valle Maira, ca. 31 km)
Höhenprofil Sampéyre, Colle di (Samp ⇒ Valle Maira, ca. 31 km)
ältere »
Seite 1 von 4
Vallone Elva Validierung  Anonymous, 16.09.2018, 09:53
Ja dort steht ein Einbahnstrassenschild, durch die Vallone Elva. Laut Einheimischen, besteht eine akute Steinschlaggefahr, Steine auch mal grössere liegen oft auf der Strasse. Uns wurde geasgt, befahren auf eigene Gefahr. Die Einheimischen fahren zum Teil durch, die Anderen nehmen die Strasse über Stroppo. Muss jeder selber entscheiden. Wir fuhren über Stroppo und es war auch ne tolle Strecke. Gruss Bernd
Durchfahrt Vallone auf eigenes Risiko Validierung  jlsch, 15.09.2018, 19:17
Laut einem Einheimischen gibt es eine Busse wenn die Carabinieri dort stehen, es ist nach dem Ort Elva ein Gegenrichtungszeichen gesetzt. Die Einheimischen fahren durch.
Talwärts „Durchfahrt verboten“ Validierung  Duan, 14.09.2018, 14:32
Am 10.9.2018 talwärts bei Elva als „Durchfahrt verboten“ ausgeschildert.
Gegenrichtung nicht überprüft.
Einschränkung aber offen. Validierung  Anonymous, 22.07.2018, 11:03
Konnten in Juni 2018 lediglich Schilder sehen, die auf 3m Breite und 3 m Höhe beschränken.
Straße sonst offen.
Straße offen und befahrbar Validierung 09/2016 Foucault, 18.09.2017, 14:32
Ich bin die Strecke im September 2016 nach Elva gefahren. Am "Einstieg" im Maira-Tal standen zwar die zwei Schikanen, diese sind aber auch von größeren Fahrzeugen problemlos zu umfahren. Auf der Straße lagen sehr viele kleinere und manchmal auch größere Steine, die Leitplanke sah vom Steinschlag arg gebeutelt aus. Die Strecke war aber problemlos befahr und deutlich kürzer und spannender als die Alternativstrecke.
Im September 2017 standen die beiden Schikanen immer noch an der talseitigen Einfahrt, und in der Kirche in Elva stand in einer Dokumentation, dass die Straße gesperrt sei.
Sperrung nicht offentsichtlich Validierung 09/2016 Milka, 14.10.2016, 17:09
Wir sind am 22.09.16 durch das Tal gefahren,
am Eingang waren zwar Absperrungen diese waren aber beiseite geschoben weil an dem Tag wohl Almabtrieb war, es standen auf jedenfall unten an der Einfahrt einige Fiehtransporter.
Somit sind wir rein und ohne Probleme hoch nach Sempere gefahren, es lagen zwar viele Steine auf der Strecke die schon auf Felstätigkeit aufmerksam machten, nun ja man fährt durch und hofft das zu der Zeit eben nichts runterfällt, oben auf dem Pass hatten wir dann ca.10-20Meter Sicht und 100% Luftfeuchtigkeit Verkehr auf der gesammten Strecke war ein Auto welches uns entgegen kam (könnte ein Schäfer gewesen sein)
Aktueller Zustand Validierung 09/2016 PeterWald, 22.09.2016, 00:28
Gef. Am 21.09.16. kommend von Norden. Habe nichts von einer Sperrung bemerkt. Lag evtl. Auch am dichten Nebel. Mit mir sind auch 3 Schweizer gefahren. Es kam uns nur 1Auto entgegen.
Sperrung ???? Validierung  Anonymous, 17.10.2015, 20:09
Bin am 11.10.15 von der Varaita-Maira-Kammstrasse über die Strecke abgefahren, habe kein Sperrschild gesehen, wunderbare Landschaft und schöne Strecke, allerdings wie in den vorherigen Beiträgen schon erwähnt liegt immer mal wieder Geröll auf der Strasse
Wahrscheinlich dauerhaft gesperrt Validierung 09/2015 Sunny, 21.09.2015, 17:40
Die Straße ist auf unbestimmte Zeit gesperrt. Nicht wegen Bauarbeiten o.ä., sondern wegen zu hoher Gefährlichkeit, insbesondere durch Steinschlag.

Zwar ist es trotzdem möglich, sie zu befahren, aber es ist unklar, ob die Sperrung ein Haftungsausschluss oder eben eine tatsächliche Vollsperrung ist.
Ein Einwohner Elvas sprach von einer Strafe von € 430, die die Polizei einem ausländischen PKW-Fahrer verhängte. Ein anderer sagte, es sei aufgrund fehlender Schutzmaßnahmen (Steinschlag) gefährlich die Schlucht zu durchfahren.

Ich habe letztlich davon abgesehen, die Schlucht zu durchfahren.
Srasse nach Elva Validierung  Anonymous, 16.09.2015, 14:27
Ich war Anfang August dieses Jahres (2015) in Elva. Die Strasse war mit einem Sperrschild versehen, man konnte jedoch bequem sogar mit einem Atuo durchfahren. Die Strasse wurde gesperrt, weil kurz zovor 4 Motorradfahrer tödlich verunglückten. Wir selbst fuhren die Strasse trotz des Sperrschildes.
Grundsätzlich ist auf dieser Strasse mir Steinschlag zu rechnen. Die Stecke war komplett von unten nach oben am , besonders im inneren Stassenrand voll mit Steinen.
Grüsse,
Bobby
ältere »
Seite 1 von 4

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Vallone d’Elva« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


9597 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 22.08.2010 00:47