Col del Colombardo

+ 45.188221°, 7.310672° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen Starkes Gefälle oder Steigung  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 45.188221°
geogr. Länge: 7.310672°
Höhe: 1889 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 08/2021, dr.traktor

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Colombardo, Col del

Über den Col del Colombardo führt die westlichste Verbindung zwischen Val di Viù (N) und Val Susa (S). Für Liebhaber von Schotterpisten ist sie genau die richtige Alternative zur einige Kilometer östlich verlaufenden (und asphaltierten) Parallelverbindung über den Colle de Lis. Aber neben der Herausforderung der Schotterpiste hat die Strecke über den Col del Colombardo auch sonst mehr zu bieten – das reicht von der landschaftlichen Abwechslung über die herrliche Aussicht der Scheitelregion bis zur eindrucksvollen Kapelle am Pass selbst.
Der Weg ist zum Großteil geschottert, allerdings ist die im Jahr 2007 noch recht grobschottrige Fahrbahn der Nordrampe inzwischen saniert worden, so dass heute eher die Überquerung von S nach N empfohlen werden kann. Etwas unterhalb der weitläufigen und aussichtsreichen Passhöhe liegt die Kapelle Madonna degli Angeli, die auch als Unterkunft dient und einen Schutzraum für Wanderer und Hirten bietet. Den Scheitel selbst markiert ein eindrucksvolles Kreuz. Der südliche Einstieg im Val Susa, der von Condove aus über die Ortschaften Giagli, Mocchie, Rocca und Prato del Rio führt, ist wegen der zahlreichen Abzweigungen etwas schwieriger zu finden als der Nordeinstieg im Val Viù bei Villa.
Zu bemerken wäre noch, dass die Passhöhe, die vom Weg nur tangiert wird, nicht den höchsten Punkt des Übergangs darstellt. Dieser liegt südwestlich des Passes auf knapp 2.090 Höhenmetern, unterhalb der Punta Sbaron (2.204 m), deren grasbewachsene Kuppe man an ihrer Ostflanke halb umrundet.
Der Name des Passes hat seinen Ursprung wahrscheinlich in der Bezeichnung für einen Wind, der von der Lombardei her durch das Val Viú und dann über den Pass weht.

Die Kapelle Madonna degli Angeli an der Scheitelhöhe des Colle del Colombardo
Blick vom höchsten Punkt des Übergangs, unterhalb der Punta Sbaron, nach NW.
Über den Wolken - Scheitelregion am Col del Colombardo
Streckenverlauf östlich der Punta Sbaron (rechts im Bild)

Höhenprofil Colombardo, Col del (Condove (Val Susa) ⇒ Ville (Val Vi, ca. 33 km)
Höhenprofil Colombardo, Col del (Condove (Val Susa) ⇒ Ville (Val Vi, ca. 33 km)
ältere »
Seite 1 von 3
Sept-. 21 Baustelle Validierung  Anonymous, 11.10.2021, 11:20
War Mitte September 2021 wegen Bauarbeiten nicht durchgängig befahrbar (Auto).
Schöner Einstieg in die Westalpen Validierung  Anonymous, 14.09.2021, 19:05
08/21: Lässt sich gut fahren (VW T5). Wie geschrieben, schöner Einstieg in die Westalpen. Südliche Seite am Anfang relativ ruppig.
Heute mit GS und Sozia von Süd nach Nord gefahren 11.09.2021 Validierung  Anonymous, 11.09.2021, 18:45
Entgegen der Beschreibung ist die Südseite deutlich leichter zu befahren. Die Abfahrt nach Norden ist steiler und deutlich gröber geschottert.
Landschaftlich sehr schön und wenig Verkehr.
sehr schöner Pass mit verschiedensten Unterlagen Validierung 08/2021 dr.traktor, 01.09.2021, 17:49
bin den Pass am 29.08.2021 mit der Moto Guzzi V85TT und den Reifen TKC 70 Rocks gefahren, sehr steile asphaltierte Kehren im Süden, je weiter Richtung Passhöhe desto sandiger, bin froh war es trocken sonst könnte das recht schlammig werden. Sehr schöne Aussichtspunkte unterwegs, die Abfahrt hat dann 2 Stellen die Nahe an SG 4 sind, ansonsten passt für mich 3-4.
Gefahren Validierung  Anonymous, 31.05.2021, 10:39
Dieses Wochenende gefahren, wunderbarer einstieg in das Gelände.
Toller Einstieg Validierung 07/2019 fwieland, 13.08.2019, 15:34
toller Einstieg in die Schotterpsiten der Alpen. July 19 mit nem Landy befahren. Tolle Eindrücke & gut zu befahren....
Durchweg gut befahrbar Validierung  Anonymous, 08.08.2019, 19:09
Sind den Colombardo am 22.7.2019 mit Großenduros gefahren und war durchweg gut befahrbar. Leider etwas neblig.
Bauarbeiten Validierung  tacoma61, 09.07.2019, 22:20
Sind den Colombardo Anfang Juli Sonntags mit Groß Enduros gefahren. Auf der Nordanfahrt sind im Moment Straßenarbeiten in gange.
Mit Behinderungen ist deshalb unter der Woche zu rechnen.
mit Pickup und kleine Wohnkabine Validierung  Anonymous, 03.10.2018, 19:58
Sind von Süden hochgefahren, zum Teil recht steil, aber wir hatten den Eindruck dass die Schotterstrecke heuer etwas planiert würde. War gut zu fahren. Landschaftlich sehr schön. Haben oben übernachtet und waren Wandern. Auf der Nordseite problemlose Abfahrt.
Mit Straßenbereifung vorsichtig! Validierung  wolfgangneuwirth, 25.07.2016, 17:31
Mit Straßenbereifung war eine Überfahrt bei trockenem Wetter möglich, jedoch kann ich die Anmerkungen des unteren Kommentars nur unterstreichen.
ältere »
Seite 1 von 3

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col del Colombardo« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


14658 Aufr., 2 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 29.08.2011 22:42