Atelsko Sedlo

 
+ 46.403031°, 14.896520° Legende

Sattel offen

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Slowenien
Region: Karawanken
geogr. Breite: 46.403031°
geogr. Länge: 14.896520°
Höhe: 1317 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 07/2013, varakurt
 

Über den Atelsko Sedlo führt eine nur teilweise befestigte Strecke, die Ljubno (SW) mit Šoštanj (SO) verbindet. Knapp zwei Kilometer nördlich des Scheitels liegt der Gipfel des Smrekovec (1577 m), der die höchste Erhebung des gleichnamigen Hochlands bildet. Der Berg und die zugehörigen Nachbargipfel sind Sloweniens einzige Erhebung vulkanischen Ursprungs. Das Gebiet steht seit einigen Jahren wegen seiner ursprünglichen Natur unter besonderem Schutz.

Seite 1 von 1
Anfahrt von Süden her Validierung  Anonymous, 03.10.2013, 19:39
ist eher harte Arbeit als Fahrvergnügen. Extreme Höchwasserschäden die nur notdürftig ausgebessert sind. Weiter oben einspurig in dichten (Ur-)Wald! Die Scheitelhöhe ist ein beliebter Schwammerlsuchplatz der Einheimischen.

Der Einstieg in Ljubno ist durch eine Baustelle versperrt und wird über einen Wanderweg durch Alte-Oma-Gärten umgeleitet.

Gruß VV
Top Validierung  Anonymous, 14.09.2013, 15:34
Klasse Strecke
Ohne Einschränkung befahrbar Validierung 07/2013 varakurt, 29.07.2013, 22:23
Haben den Atelsko Sedlo ohne Einschränkung mit Motorrädern befahren können.
schöne Endurowanderung im Wald Validierung 07/2010 MarPac, 12.07.2010, 10:29
Der Atelsko Sedlo ist problemlos befahrbar, keine Fahrverbote. Die Südseite ist in etwas besserem Zustand, hier reicht der Asphalt auch relativ weit herauf. Auf der Nordseite sind mehr Schlaglöcher und gröberer Belag, die Strecke ist aber nicht steil und problemlos mit Straßenreifen zu machen. Die Einheimischen fahren hier zum Wandern, Schwammerlsuchen usw. mit ihren PKW rauf. Die Strecke verläuft komplett im Wald (eher Urwald), ist dadurch angenehm kühl und schattig, bietet aber praktisch keine Aussichten.
Sehr empfehlen kann ich die Kombination mit dem Spodnje Sleme (von dort Piste Richtung Bistra nehmen). Auf der Strecke zwischen Sleme und Atelsko Sedlo ist nur ein kurzes Stück asphaltiert, da an der Kreuzung rechts halten. Insgesamt ca. 30 km Schotter! Bis auf ein paar einsame Bauernhöfe ist man komplett allein unterwegs.
GPS ist gut für die Groborientierung, sofern man sich vorher ein paar WPs gespeichert hat. Routing kann man getrost vergessen, teilweise "existieren" die Straßen gar nicht.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Atelsko Sedlo« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


2997 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 30.07.2013 01:32