Monte Zoncolan / Sella Monte Zoncolan / il Çoncolan

+ 46.501878°, 12.927024° Legende
 Track: 

Gipfel

Engstellen Unebene Fahrbahn Steinschlag / Rutschungen Rutschgefahr Starkes Gefälle oder Steigung  
Land: Italien
Region: Friaul
geogr. Breite: 46.501878°
geogr. Länge: 12.927024°
Höhe: 1730 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 10/2018, Frankyboy

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Zoncolan, Monte

Die Straße zwischen Ovaro (W) und Sutrio (O) führt direkt über die Kuppe des Monte Zoncolan. Während die Westrampe nur knapp zweispurig (im oberen Abschnitt nur einspurig) ist, durch drei enge Tunnel führt und Steigungen bis zu 20% aufweist, hat man die Ostrampe, die als Zufahrt für das große Skigebiet oberhalb von Sutrio dient, im unteren Bereich sehr großzügig ausgebaut. Die Steigungen erreichen hier maximal 8%, in den Kehren ist die Fahrbahn bis zu zehn Meter breit.
Interessanter ist die alte Trassierung der Ostrampe: Die schmale und kehrenreiche Strecke, die seit dem Herbst 2005 befestigt ist, kann es an Steigung durchaus mit der Westrampe aufnehmen. Sie beginnt in Priola und mündet nach lediglich 5,6 km in die neue Straße ein, welche zur Überwältigung des selben Höhenunterschieds (730 m) ganze 11,2 km benötigt.
An der Scheitelhöhe der Strecke zweigt ein kurzer Stich zur Bergstation eines Lifts ab, wo sich auch eine bewirtschaftete Hütte befindet.
Der Zustand der Tunnelstrecken auf der Westrampe hat sich seit 2006 dank der Giro d’Italia stark verbessert: Der vorher unbefestigte und z.T. tief ausgewaschene Untergrund wurde geglättet und befestigt. Zudem gibt es nun auch eine per Bewegungsmelder aktivierte Beleuchtung.

Westrampe des Monte Zoncolan, noch unterhalb der Tunnel
Blick auf die oberen Kehren der Westrampe am Monte Zoncolan
Zustand des Tunnels im Jahr 2007 - jetzt mit Beleuchtung und neuer Fahrbahn
Zustand der ersten Tunnelstrecke auf der Westrampe im September 2006
Wildwuchs: »Schilderwald« am oberen Ende der Zoncolan-Westrampe – und ein Beispiel für die Verwendung des Fahrverbotes aus Haftungsgründen.

Höhenprofil Zoncolan, Monte (Ovaro ⇒ Sutrio, ca. 22 km)
Höhenprofil Zoncolan, Monte (Ovaro ⇒ Sutrio, ca. 22 km)
ältere »
Seite 1 von 6
Sicherlich einer der interessantesten Pässe der Ostalpen! Validierung 07/2018 Bavarion, 09.12.2018, 18:59
Der Monte Zoncolan sollte sicherlich von West nach Ost befahren werden. Während die Westauffahrt durchgehend zumeist einspurig, betrifft dies im Osten lediglich das obere Drittel oberhalb der Skistation (bis hierhin für die Wintersportler üppig ausgebaut). Auch weißt die Westauffahrt die schwiegen Stellen auf. Der Belag ist durchgängig dank dem GIRO gut, die drei Tunnels verfügen nun über Beleuchtung dank Bewegungsmelder. Achtung: die letzte Kehre vor der Passhöhe hängt nach außen - Kippgefahr!
Monte Zoncolan von West nach Ost nach Sonnenuntergang Validierung  Anonymous, 24.10.2018, 14:28
Bin den Monte Zoncolan am 16.10. um 18.15 Uhr (kurz nach Sonnenuntergang, somit schon etwas dämmrig) vom Westen ex Ovaro hochgefahren - hab meiner Honda NC750DCT BJ2016 ungeachtet möglicher Wildwechsel ab der Ortsende-Tafel von Liariis die sog. "Sporen" gegeben (ein Wechselspiel zw. 2. u. 3. Gang), einzig ein PKW ist mit zw. drittem Tunnel (alle 3 Tunnel mit Sensorbeleuchtung) und der Paßhöhe entgegengekommen, hinauf war ich überhaupt ein "Einzelkämpfer", auf der Paßhöhe haben sich dann noch 2 MTBiker mit mir Richtung Sutrio (empfehlenswertes 2*Hotel Del Negro) hinunter"gestürzt". Empfehlenswert sind aber auch die beiden Ost-Auffahrtsmöglichkeiten ex Sutrio (breit ausgebaut, da geht schon einiges an Tempo) und ex Priola (kleines Asphaltstraßerl mit einigen Kehren für die Abenteuerlustigeren
Nett aber aufpassen Validierung 10/2018 Frankyboy, 16.10.2018, 19:58
Sehr cooles Stück. Vom plöckenpass aufahrt recht breit gute Geschwindigkeit drin kurz vor Passhöhe nur mehr einspurig geht aber ganz gut zum fahren da es recht einsichtig ist. bis zum Tal hinunter leider dann nur einspurig und das mit Serpentinen schlecht beleuchteten Strassentunnelen ect nicht grad was für Anfänger . Der Blick von der Passhöhe Phänomenal der Entschädigt für alles kein top aber bei dem Ausblick gerne nochmal
Gut zu befahren Validierung 08/2018 Onkel_Wu, 24.08.2018, 22:17
Bin die Straße von West nach Ost gefahren. Die drei Tunnel kurz vor dem Gipfel sind asphaltiert und beleuchtet, aber ziemich eng. Ich schätze max. 2 Meter. Meine Empfehlung bei der Abfahrt N46° 30.614' E12° 56.897 rechts halten bzw. bei N46° 30.205' E12° 59.099' hoch fahren.
Alternative zum Monte Zoncolan Validierung 08/2018 Hbiker, 09.08.2018, 12:51
Kurz nach Ortsende Rechts ab Beschilderung Monte Arvenis folgen. Über etliche Kehren und Schotterstrecken zur Malga di Clauba. Dort dem Streckenverlauf folgend, landet man in Avaglio. Strecke würde ich auf SG 4-5 einschätzen aufgrund der steilen Schotterstrecke, grobem losen Schotter, Auswaschungen und Wasserrinnen.
Monte Zoncolan am selben Tag noch gefahren. Enge, kurvenreiche Auffahrt von Ovaro kommend. Tunnel waren komplett beleuchtet. Abfahrt über die alte Strecke ebenfalls sehr interessant.
Keine Baustelle mehr Validierung 06/2018 GS-Walter, 22.06.2018, 21:08
Habe am 20.6.2018 den Monte Zoncolan mit dem Motorrad von Ost nach West bei herrlichem Wetter und Panorama befahren. Keine Sperre mehr.
Baustelle Validierung  CX500treiber, 06.06.2018, 22:15
Die Auffahrt von Ovaro ist momentan wegen Bauarbeiten gesperrt, die Straße ist im Ort mit einem Gitter abgesperrt. Die östliche Auffahrt ist frei.
Alte Ostrampe am 5.5.2018 Validierung  Anonymous, 15.05.2018, 19:04
Anfang Mai bin ich über den Monte Zoncolan gefahren. Ich habe die alte Ostrampe zur Auffahrt gewählt. Mit meiner 950er Multistrada zu zweit und mit Gepäck eigentlich kein Problem, wenn man ein bisschen Bergerfahrung mit bringt. Schnee ist nicht mehr gelegen, allerdings einiges an Geröll, auf das man schon aufpassen muss. Ansonsten ein toller Pass, auf dem wir auf der gesamten Strecke keinen Menschen begegnet sind.
Da muss es mehrere Wege geben Validierung  Anonymous, 10.06.2017, 19:40
Bin den Monte heute, 10.06.2017 gefahren und die Passage war für mich mit meiner 1200 GS mit Gepäck eine Herausforderung. Schmale, steile und zudem enge Kehren, rauf wie runter. Vor Jahren fuhr ich den Monte schon mal. Damals mit einer K 1300 R und Freunden, 2 mit Chopper.. Diese Strecke war wesentlich leichter zu fahren. Auf der heutigen, hätten die mit ihren Chopper keine Chance gehabt
Zoncolan im Oktober Validierung  Anonymous, 14.10.2016, 09:56
Hallo,

bin den Zoncolan am 08. Oktober gefahren. Neue Straße rauf ins Skigebiet, "Landebahn" angeschaut (der Asphaltparkplatz schaut auf GE aus wie ein Flughafen...) und weiter zum Scheitel. Übrigens ist die Auffahrt vom Skigebiet auf den Scheitel schon mal interessant mit RICHTIG engen Kehren Kombis, die dazu noch steil am Hang hoch ziehen. Ah ja, noch ein paar Worte zum Gerät, das gequält wurde: Ford Mondeo Kombi Titanium S mit ca. 100 kg Zuladung plus 1 Fahrer, 200 PS Diesel. Am Scheitel der Schilderwald und ab gings in den Keller. Nach der ersten "Steilkurve" die unweigerliche Frage: wer zum Teufel ist auf die Idee mit dem Giro d'Italia gekommen? Ich bin das Kitzbüheler Horn mit dem Rad gefahren, das sind 7 km Vorhölle, aber der Zoncolan, da musst richtig was ausgefressen haben!
Zur Strecke selbst: keine Baustelle auf der autobahnähnlich ausgebauten Skigebietszufahrt, durchweg zügig zu fahren. Auch auf dem Rest keine nennenswerten Vorkommnisse. Die Lichtautomatik in den Tunnels - sofern eine da ist - war nicht aktiviert. Rad- oder Q-Treiber sind mir keine entgegen gekommen, der Zoncolan war noch komplett schneefrei.

Ach ja, wichtiger Tipp für alle, die den asphaltierten "Alm/Waldweg" runter fahren: auf genügend Bremsbelag und -Scheibe achten. Meine waren glühendheiß und die Elektronik hat sich erst nach 20 km wieder zurück gemeldet.

lg, Thomas
ältere »
Seite 1 von 6

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Monte Zoncolan / Sella Monte Zoncolan / il Çoncolan« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


28862 Aufr., 8 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 08.08.2010 02:48