Col Vidàl

+ 46.516471°, 12.430840° Legende

Gipfel

Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Dolomiten
geogr. Breite: 46.516471°
geogr. Länge: 12.430840°
Höhe: 1876 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 08/2021, kililuki

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Der von Lozzo di Cadore aus anfahrbare Hochpunkt beherbergte zu Zeiten des Ersten Weltkrieges mit dem Forte di Col Vidàl eine der damals modernsten Gebirgsbefestigungen Italiens. Auf der Anfahrtstrecke herrscht während der Ferienmonate Juli und August zwischen Lozzo di Cadore und dem westlich des Col Vidàl gelegenen Rifugio Marmarole ein zeitlich geregelter Richtungsverkehr (9-13 Uhr bergwärts, 14-17 Uhr talwärts).

Anfahrt zum Col Vidàl
Das Forte di Col Vidàl
Oberer Teil der geschotterten Strecke zum Col Vidal
Die Anfahrt zum Gipfelfort auf dem Col Vidal führt über eine – zum Teil etwas gröbere – geschotterte Militärstraße
ältere »
Seite 1 von 2
Ein Genuss Validierung 08/2021 kililuki, 19.09.2021, 21:21
Am 21.08.21 bis zum Fort gefahren.
Tolle Strecke, der Tunnel ist eine Schau!
Aber immer schön auf die Wanderer und die (weniger) Off-Roader achten!
21.07.21 Problemlos erreichbar Validierung  Anonymous, 21.07.2021, 20:06
Zufahrt frei, alles andere wie bereits geschildert.
Hat sich gelohnt finde ich!
T
Straße gesperrt Validierung  Anonymous, 28.05.2021, 13:52
Straße ist wegen Bauarbeiten gesperrt. Trotz Durchfahrt durch die Sperre kommt man an den Arbeitern nicht vorbei.
Netter Abstecher Validierung 08/2020 motoalpinist, 25.08.2020, 20:46
Bin vor gut einer Stunde mit meiner Scrambler oben gewesen. Danach Einkehrschwung im Rifugio Ciareido.

Da stand zwar ein GESPERRT SCHILD, aber das hat niemanden interessiert.

Von Wanderern, die ich später beim Abendessen wieder gesehen habe, bis zum Hüttenwirt, fanden alle das Moped sehr schön.
Gefahren am 13.10.2018 Validierung  Anonymous, 16.10.2018, 10:27
Bei Traumwetter mit einer DRZ 400 und einer Beta 400 gefahren. Bis zur Abzweigung zum Col Vidal asphaltiert, dann geht der Schotter los. Wir sind zuerst zum Rifugiuo Baion und dann wieder zurück zum Col Vidal. Beim Hochfahren haben wir die Abzweigung zum Col Vidal übersehen, und sind deshalb beim Zurückfahren in eine Abkürzung abgebogen, die dann schon hinter dem Tunnel in die eigentliche Zufahrt zum Col Vidal mündet. Diese Abkürzung ist beidseitig gesperrt mit Hinweis auf das Landesgesetz. Wir haben dann auch gesehen warum, da der letzte Stich extrem steil und grob geschottert ist, mindestens SG 4-5, wenn nicht 5.Super Aussicht vom Sendeturm über der alten Festung da oben. Noch ein Tip für echte Schotterfreaks: Wer in der Ecke ist und Schotter liebt, sollte unbedingt einen Abstecher in das Val d'Oten machen, das in Calalzo di Cadore in westlicher Richtung in die Berge geht. Das Tal ist bis ganz hinten frei befahrbar und im hinteren Bereich eine riesige Schotterwüste. Man sieht, dass dort wohl auch mit Jeeps etc. gefahren wird. Als wir drin waren, war aber außer ein paar Wanderern nichts los.
Col Vidal am 07.08. befahren Validierung 08/2018 Hbiker, 09.08.2018, 12:59
Tolles Ziel mit Ruinen eines alten Forts. Zugänge zum Fort sind inzwischen leider komplett versperrt. Teilweise gröberer Schotter und felsiger Unterbau bei der Fahrt dorthin. Im Vergleich mit anderen Strecken welche mit SG3-4 bewertet werden, sollte dies hier nochmal überdacht werden. Meiner Meinung ziemlich eindeutig SG4.
Bis oben fahren Top Aussicht Validierung 06/2018 HILLCLIMBER, 05.06.2018, 16:05
Sind heute Di 5.6.2018 bis hoch zum Sendeturm gefahren.Oben Top 360' Rundbick.Und eine beachtliche Festungsanlage.Haben danach noch den Abstecher zum Rifugio Baion gemacht.Super Cappuccino sehr zu empfehlen. Den schotter Anteil ist auch mit etwas Erfahrung mit leichten Strassen Motorrad machbar.
Wir waren mit kleinen Enduros unterwegs.Ein absolut lohnendes Ziel.(schon wegen der Aussicht )
Ganz oben ... Validierung 07/2017 barney, 08.07.2017, 18:59
... hatten wir heute auch eine sehr schöne Aussicht.
Die Infotafel an der gesprengten Geschützdecke ist leider schon stark ausgeblichen und schlecht lesbar.
Aber die Auffahrt war es trotzdem wert (1190R mit Sozia).
befahrenswerter Berg Validierung 06/2017 Mandi5162, 08.06.2017, 15:20
Wir sind am WE mit einer Gruppe Endurofahrer hinauf. Bis zur ersten Festungsanlage problemlos mit einem schönen Tunnel, der zweite Teil wird dann schon wesentlich gröber mit z.T. tiefem Schotter bis zum nächsten Plateau und ein paar von uns sind dann noch ganz hinauf. Diese kurze aber steile Auffahrt weist groben Schotter und z.T. große Steinplatten auf. Aber die Aussicht und vor allem die alte Geschützanlage am Gipfel war es wert. Die Info-Tafel vor den zerstörten Anlagen sollte man auch lesen...
Gesperrt Validierung  Anonymous, 16.09.2016, 14:23
Wie ktmtreiber schreibt, der Weg auf den Col Vidal ist aktuell gesperrt.Uns wurde am 10.09.2016 gesagt, dass ein Erdrutsch/Felssturz die Zufahrt blockiert... betroffen is auch der Weg zum Baion
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col Vidàl« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


10005 Aufr., 9 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 08.09.2016 18:56