Colle Sommeiller / Col du Sommeiller

+ 45.134133°, 6.844311° Legende
 Track: 

Pass

für Kfz verboten (auch zeitweise) Maut Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 45.134133°
geogr. Länge: 6.844311°
Höhe: 2995 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 07/2021, Ukulaula

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Sommeiller, Colle / Sommeiller, Col du

Der Colle Sommeiller ist zurzeit der höchste legal mit Kfz anfahrbare Punkt in den Alpen. Bekannt wurde er vor allem durch das jährlich am zweiten Juliwochenende stattfindende Motorradtreffen »Stella Alpina«.
Die Befahrung ist wegen des am Westhang nur langsam abtauenden Schnees oft nur im Spätsommer oder Frühherbst möglich. Die Anfahrt beginnt in Bardonecchia und führt – zunächst noch asphaltiert – zu dem kleinen Ort Rochemolles. Kurz danach beginnt der unbefestigte Teil der Strecke, der aber hier noch gut fahrbar ist. Es geht weiter, vorbei am Stausee Lago di Rochmolles und hinein in das Hochtal bis zum Rifugio Scarfiotti am Talschluss. Danach wird die Strecke sowohl gröber als auch schmaler (SG 4). Über 16 Kehren wird die Stufe zur sehr kargen Hochebene Pian dei Morti überwunden. Hat man diese passiert, folgt noch einmal ein Anstieg über mehrere Kehren hinauf bis zu einer als Wanderparkplatz hergerichteten Fläche.
Eine Abfahrt nach Frankreich ist nicht möglich, auch die eigentliche Scheitelhöhe des Passes selbst kann nicht angefahren werden. Sie liegt nordöstlich eines kleinen Sees und ist – wie dieser auch – nur zu Fuß erreichbar.
Im Sommer 2007 wurde Fläche am EP wurde mit Holzbarrieren abgesperrt. Dadurch ist auch der sogenannte »Fahnenhügel« nicht mehr anfahrbar, wodurch sich die mit Kfz erreichbare Höhe von ehemals 3005 auf 2995 m verringert.
Gleichzeitig wurden Zufahrtsbeschränkungen eingeführt. Die Strecke ist nun vom 15. Juli bis 30. September jeden Jahres am Donnerstag für Kfz gesperrt; an den übrigen Tagen ist der Transit von 9.00 bis 17.00 Uhr gegen Zahlung von € 5,00 in der Ortschaft Grange du Fond (Abzweigung Mautstation Rifugio Scarfiotti) erlaubt (Stand 2018).

Die Zufahrt stammt aus den 1950er Jahren, als es am Sommeiller noch ein Sommerskigebiet gab. Nach einem Lawinenabgang und dem Rückgang des Sommeiller-Gletschers wurde dieses jedoch aufgegeben. Die hier und da noch verbliebenen Überreste der Einrichtungen auf beiden Seiten der Grenze verschwinden nach und nach im Rahmen diverser Projekte. So wurde 2007 am Scheitel eine große Parkfläche planiert und mit Holzbarrieren abgesperrt. Im Rahmen dieser Aufräumaktion wurden auch die letzten Mauern des Hotel d’Ambin beseitigt
.
Der Pass und der gleichnamige Gipfel wurden nach dem Ingenieur Germain Sommeiller benannt, der beim Bau des Fréjus-Eisenbahntunnels (1857 - 1871) erstmals Druckluft als Energiequelle für den Betrieb von Maschinen im Tunnelbau einsetzte und damit die Bauzeit entscheidend verkürzte.

Stella Alpina 2004, unterhalb des Colle Sommeiller: Oft versperrt Altschnee bis in den Juli hinein die letzten Kehren der Anfahrt.
Oberhalb des Val di Rochemolles führt der Weg durch die karge Landschaft der Pian dei Morti
Colle Sommeiller im September 2007. Die Überreste des Hotel d’Ambin sind verschwunden, der Fahnenhügel ist nicht mehr anfahrbar.
Anstieg aus dem Talschluß am Rifugio Scarfiotti
Die eindrucksvolle Cascata di Fond liegt oberhalb des Rifugio Scarfiotti. Der beste Blick bietet sich von der Kehrengruppe aus, die vom Talschluss auf die Hochebene Pian dei Morti hinauf führt.
Blick zum nicht mehr anfahrbaren »Fahnenhügel« oberhalb der Scheitelhöhe (2007)
Unterer Abschnitt der Anfahrt zum Colle Sommeiller im Valle di Rochemolles
Scheitelhöhe des Colle Sommeiller
Hinter dem Scheitel liegen noch zwei kleine Seen, hier im Bild der Lac Sommeiller.
Auffahrt zum Colle Sommeiller
Der Weg führt durch die karge Hochebene Pian dei Morti

Höhenprofil Sommeiller, Colle / Sommeiller, Col du (Bardonecchia ⇒ Colle Sommeiller, ca. 25 km)
Höhenprofil Sommeiller, Colle / Sommeiller, Col du (Bardonecchia ⇒ Colle Sommeiller, ca. 25 km)
ältere »
Seite 1 von 23
Auch nur bis zum Refugio schön Validierung  Anonymous, 14.09.2021, 19:38
08/21 mit VW T5: Wir sind nur bis zum Refugio gefahren aber es hat sich trotzdem gelohnt. Kleine Wanderung umd en Stausee inkl. Querung der Staumauer möglich. Wasserfall am Refugio schön.
Befahrung am 06.09.2021 Validierung  Anonymous, 08.09.2021, 08:03
Wir haben den Colle Sommeiller am 06.09.2021 mit drei Mororrädern (Beta Alp 4.0, Yamaha TT600e und Husky TR 650 Terra) ohne Probleme befahren können. Der Zustand der Strecke war ok, die übliche Maut von 5€ war zu entrichten.
21.07.2021 Validierung 07/2021 Ukulaula, 23.07.2021, 10:43
Wir sind am 21.07.21 mit einem Jeep auf den Colle Sommelleir gefahren. Am Picknickplatz waren 5€ Maut zu entrichten. Die Strecke war ohne große Schwierigkeiten zu befahren. Kein Schnee oder größere Felsen auf der Piste. Sie scheint dieses Jahr sehr gut instand gesetzt worden zu sein.
Film Validierung  Anonymous, 07.03.2021, 10:49
War 2013 mit meinem Sohn auch ganz oben und hätte gerne die Links für die anderen Filme von der "Campingfahrt"
Danke und allzeit gute Fahrt
Link zum Film Validierung  Anonymous, 07.03.2021, 01:15
Link zum ersten Teil des Films von dem Team, dass frankythereal unterwegs getroffen hat:
//www.ardmediathek.de/hr/video/die-ratgeber/der-traum-vom-weltrekord-es-geht-los-1-5/hr-fernsehen/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8xMTYzMTA/
Der Film ist noch bis 11.2021 verfügbar.
Am 10.10.20 Schluss am Ende der Hochebene bei 2620m Validierung  Bergfahrer, 17.10.2020, 13:28
Am 10.10.20 war der Weg vom Rifugio Scarfotti vorbei am Wasserfall bis auf die Hochebene Pian dei Morti fast schneefrei befahrbar. Die Serpentinen nach der Hochebene waren komplett vom Schnee verweht. Am 20.7.20 war bei 2840m Ende wegen Schnees.
Das Zeitfenster zum Errreichen der Passhöhe ist schmal.
Einigermaßen sicher zu befahren ist der Sommeiller nur in den Monaten August und September (besser Mitte August bis Mitte September).
Tricky sehr schlammig und auf den letzten 4km kein Durchkommen Validierung 09/2020 frankythereal, 04.10.2020, 17:00
War am 30.09.2020 oben bei den letzten Windungen nach oben. War mit einer T7 hochgefahren. Mir kamen nur kleine Motorräder entgegen.
Es versuchte ein Filmteam sich durch das Schneefeld mit einem Anhänger hoch zu graben. Tja naja wenn das sein muss ;)

War sehr schön dort
Gut befahrbar Validierung  Anonymous, 13.09.2020, 11:32
Am Freitag den 11.9. nachmittags hochgefahren, sehr wenig los, waren zeitweise alleine oben auf dem Parkplatz.
Schnee war wieder weg Validierung  Anonymous, 01.09.2020, 16:37
Am 01.09. problemlos befahrbar. Auf den letzten Kilometern lag noch etwas Neuschnee, der war aber fast weg. Auf dem Plateau und am See lag auch noch Neuschnee. Die letzten "Meter" waren rutschig wegen dem Tauwasser.
Und es waren Unmengen von Autos unterwegs. Ich komme seit 7 Jahren hierher - aber so viele 4x4 wie heute habe ich hier noch nie gesehen...

An der "Mautstation" am Refugio muss man seinen 5€ Obulus entrichten - bis Ende September.
Route befahrbar Validierung  Anonymous, 23.08.2020, 00:15
Am 22.08.20 Route bis oben befahrbar.
ältere »
Seite 1 von 23

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Colle Sommeiller / Col du Sommeiller« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


118815 Aufr., 19 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 16.08.2020 16:42