Forte dell’Ora / Cima Ora

+ 45.797153°, 10.468855° Legende
 Track: 

Hochplateau

für Kfz verboten (auch zeitweise) Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen Starkes Gefälle oder Steigung  
Land: Italien
Region: Lombardei
geogr. Breite: 45.797153°
geogr. Länge: 10.468855°
Höhe: 1548 m
SG nach Denzel: 4-5
Letzte Validierung: 08/2019, R100GS-Classic

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Ora, Forte dell'

Die Anfahrt zu der kleinen Gipfelfestung Forte dell’Ora zweigt am Passo del Marè ab. Sie ist mit einer Barriere ohne Verbotsschild versperrt, die jedoch mit einspurigen Fahrzeugen umfahren werden kann (Stand 2008). Inzwischen wurde jedoch offenbar eine neue, breitere Schranke aufgebaut, die wohl nicht mehr umfahren werden kann.
Im unteren Teil ist der Schotterweg breit und auch mit Tourern fahrbar (SG 3-4). Wer nicht mit einer Enduro unterwegs ist, sollte hier parken, denn die letzten fünf Kehren bis hinauf zum Fort sind nicht nur vom Zustand her schlechter (Auswaschungen, Felsbrocken), sondern auch steiler, sehr schmal und z.T. recht zugewachsen (SG 4-5, Stand 2008).
Wer es bis zur Rückseite des Forts geschafft hat, kann mit etwas Vorsicht und Geschick rechts seitlich um das Gebäude herum bis auf die Decke der ehemaligen, nicht sehr großen Befestigungsanlage fahren, die früher mit vier Geschützen bestückt war und eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Berge und hinunter auf den Lago d’Idro bietet.

Die Rückseite des ehemalige Forts auf der Cima Ora
Auf den letzten Metern ist der Weg etwas eng und zugewachsen
Die letzten Meter der Anfahrt: Wie man sieht, geht es schmal zu und man braucht etwas Bodenfreiheit.
Wer bis auf die Decke der kleinen Festung fahren will, sollte sein Gefährt beherrschen, denn bis zur Kante ist wenig Platz …
Seitlich um das Gebäude herum führt ein schmaler Pfad bis auf die Decke der ehemaligen Befestigungsanlage.

Höhenprofil Ora, Forte dell' (Anfo ⇒ Forte dell'Ora, ca. 13 km)
Höhenprofil Ora, Forte dell' (Anfo ⇒ Forte dell'Ora, ca. 13 km)
ältere »
Seite 1 von 2
Befahrbar Validierung 08/2019 R100GS-Classic, 21.08.2019, 07:53
18.08.2019:
Dem letzten Kommentar ist nichts hinzuzufügen - stimmt alles noch so wie beschreiben.
Unten an Beginn der Straße zum Fort kann die Schranke in Fahrtrichtung rechts problemlos umfahren werden.
Wenn man nicht scharf rechts zum Fort abbiegt, kann man dem Hauptweg weiter geradeaus noch ca einen Kilometer folgen, bis zu einem privaten Haus. Dort gute Wendemöglichkeit.
Bis auf das Dach gefahren Validierung  Anonymous, 24.09.2017, 21:39
Am 22.09.2017, morgens vor den Mountainbikern bis auf das Dach gefahren. Mit einer XSR 700. Die Schranke ist sehr leicht zu umfahren. Keine Sperrschilder. Bis zum Abzweig, kurz vor dem Beginn der Festungsanlage ein einfacher Schotterweg, welcher wohl zu einer Berghütte führt. Bei einer großen Holztafel in eine Rechtskehre einbiegen. Ab dann wird der Weg sehr schnell immer enger, Auswaschungen, Wurzeln, loser Schotter, teilweise stark zugewachsen. Eine Felsstufe, welche sich auch über zwei herausragende Felsspitzen vorsichtig umfahren lässt, gilt es zu überwinden. Die letzten Meter bis auf das Dach sehr schmaler Pfad. Bei gebotener Vorsicht eigentlich problemlos, auch alleine machbar. Die Aussicht lohnt sich. MFG Michael
Das dach ist erreichbar Validierung 07/2017 heiner, 10.07.2017, 15:04
Auch ich kann die vorstehenden Kommentare bestätigen. Die Schranke ist mit der einer GS 1200 umfahrbar und wir sind auch mit einer großen KTM und der BMW bis auf das Dach gefahren. Die letzten Meter sollte man aber wirklich nicht unterschätzen! Es gibt eine kräftige Stufe und sonst losen Schotter. Das ist nichts für Leute, die so etwas noch nicht unter den Reifen hatten.

Aber auch wer das Motorrad weiter unten abstellt kann die Aussicht genießen, man kann durch eine der Geschützöffnungen auf das Dach gehen. Bei guter Sich kann man den Süd-teil des Gardasee sehen.
Fahrbar bis oben - anspruchsvoll Validierung  Anonymous, 16.06.2017, 23:39
Die letzten beiden Beschreibungen passen noch immer. Allerdings sind wir mit GS1200 und V-Strom1000 bis aufs Dach gefahren, ist also möglich. Bodenfreiheit/Unterbodenschutz vorausgesetzt...
Am 12.September oben gewesen Validierung  Anonymous, 04.10.2016, 09:30
Weg ist frei und fahrbar, auch mit einer GS 1200. An der Schranke kommt man ohne Abzusteigen vorbei. Teilweise Steine von 15cm Durchmesser. Sportler, Chopper und Tourer kommen nur bis zur ersten Kehre wo die Infotafel steht. Drinnen waren wir nicht also keine Aussage. Oben wurde anscheinend schon mit Lagerfeuer auf dem Plateau campiert.
Bis zu den letzten 5 Kehren mit Reisemotorrad kein Problem Validierung 08/2016 Arnonym, 13.08.2016, 10:36
War vor 4 Tagen oben mit einer alten Transalp und bis zu den letzten 5 Kehren ist ein Leichtes. Schranke kann problemlos umfahren werden. Man kommt bis zu der aufgestellten Infotafel am linken Seitenrand, dann wird der Weg deutlich schmaler und stark ausgewaschen. Der letzte Teil ist nur war für leichte Enduros. Oben hat man eine super Aussicht und kann auf die Seen blicken.
waren in juli 2015 oben Validierung  Anonymous, 28.03.2016, 17:14
an der schranke kommt man auch mit koffer vorbei
bis zur ersten kehre dürfte es kein problem sein
wir haben bei der zweiten geparkt und sind zu fuss hoch
sehr cool da oben is auf jedenfall wert da hochzufahren,gehen
schranke leicht zu umfahren Validierung  Anonymous, 16.10.2015, 18:43
schranke leicht zu umfahren sehr zu empfehlen das zu tun einfach herrlich da oben
Schranke Validierung 06/2015 DAndre, 18.06.2015, 23:09
Die Schranke war geschlossen, konnte aber umfahren werden.
Schranke Validierung  Anonymous, 20.09.2013, 09:23
die Schranke ist zur Zeit offen und wir konnten bis zum Fort fahren
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Forte dell’Ora / Cima Ora« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


7607 Aufr., 3 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 23.05.2012 18:13