Hochegger Sattel / Sagmeister

+ 47.228538°, 14.357029° Legende

Sattel

 
Land: Österreich
Region: Steiermark
geogr. Breite: 47.228538°
geogr. Länge: 14.357029°
Höhe: 1340 m
SG nach Denzel: 2
Letzte Validierung: 10/2018, Paul

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Zwischen Schiltern im Wölzbacher Tal (SW) und Zeiring (O) verläuft die L514 über den am Gellsee gelegenen Hochegger Sattel. Etwas westlich des Scheitels, beim Hochegger Wirt, biegt ein schmales Sträßchen nach Salchau (W) ab, bei Tratten an der Ostrampe zweigt die (mautpflichtige) Straße zur Klosterneuburger Hütte ab.

Scheitelhöhe des Hochegger Sattels
Der Gellsee an der Scheitelhöhe des Hochegger Sattels
ältere »
Seite 1 von 2
unterwegs mit ATV Validierung 11/2015 Mivieh, 01.01.2016, 07:45
bin die alte Strecke gefahren und vollauf davon begeistert. Leider habe ich erst danach wieder einmal hier reingeschaut sonst hätte ich versucht, die vom Vorposter beschriebene Schotterpiste unter die Räder zu nehmen.
Im Spätherbst ist der Sattel mit Vorsicht zu befahren da die Strecke über lange Zeit im Schatten liegt und es kann sich die Glätte weit bis nach Mittag halten.
aber sonst ein Genuß
Insider-Tipp Validierung 08/2014 Mandi5162, 23.08.2014, 13:14
Es gibt von Oberwölz kommend eigentlich drei Möglichkeiten zum Hochegger-Sattel zu kommen. Die Normalstrecke - gut ausgebaut, die etwa 2 km nach Oberwölz nach Norden abzweigt. Direkt in Oberwölz geht aber auch noch die alte Strecke hoch - viel schöner und ruhiger und vor allem mehr Kurven. Diese Strecke kommt bei der Brücke vor dem Sattel zur "Normalstrecke". Für mich ist allerdings eine abseits gelegene Variante die Schönste. In Oberwölz - zuerst der alten Straße folgend - abzweigen zum Campingplatz und dann links davon hoch. Einige Asphaltserpentinen gehen oben in eine gut befahrbare Schotterstraße über. Über eine schöne Hochebene und dann durch den Wald stößt diese Variante wieder auf die alte Straße. Hier rechts abbiegen - danach gehts über eine einspurige schöne Strecke in Richtung Hochegger-Sattel (übrigens - ich habe dem Webmaster schon ein paar schönere Bilder vom Hochegger-Sattel geschickt - sind aber leider nicht online)
Lohnendes Ziel Validierung  varakurt, 06.03.2013, 18:06
Okay, ich formuliere um ...

Streiche "Stell dir vor, dass nebst den Wienern auch noch tausende Deutsche dort ihr "Unwesen" treiben ... dann wirds für unsereinen nimmer mehr so lustig."

Setze:
Sind wir doch froh darüber, dass in dem schönen Gebiet nur jene unterwegs sind, die diese Region auch kennen und schätzen. Sollten es viel mehr werden - woher auch immer - wird es wohl für unsereinen (die die Region kennen) nimmer mehr so lustig.

Ists so besser?
Lohnendes Ziel Validierung  Mandi5162, 06.03.2013, 16:53
@ varakurt
... das war ja nun ein tiefes Fettnäpfchen.
Eine Entschuldigung ist angesagt - denke ich
Lohnendes Ziel Validierung  varakurt, 06.03.2013, 10:41
Zitat:

...ist für uns die Steiermark immer wieder. Sei es die Gegend Sölkpass/Hochegger Sattel/Triebener Tauern in Verbindung mit dem Rennkurs in Zeltweg (A1Ring o. Red Bull Ring), wo immer wieder interressante Veranstaltungen stattfinden und einen kurzen Besuch wert sind, oder
besonders die nördl. Steiermark um Admont-Hieflau-Wildalpen-Gußwerk.Mariazell sind für uns jedes Jahr, besonders im herbstlichen Oktober, ein Wochenende wert.
Leider ist diese Region hier auf alpenrouten.de sehr spärlich gelistet.
Zitat Ende

Ja, genau, und dieser ihrer/deiner Beitrag ist ein Kommentar für den betreffenden Waypoint ... dass ich nicht lache.

Welche Laus ist denn da über die Leber gelaufen?
Lohnendes Ziel ... Validierung  Vignettenverweigerer, 06.03.2013, 10:09
Sehr geehrter Herr Antlinger,
ich bin Deutscher und bereise die Steiermark seit ca.27 Jahren und werde dies auch in nächster Zeit tun.Auch dann wenn es Ihnen nicht passt.
Ich bitte Sie höflichst auf dieser deutschen Website die Strassen,Pässe und Waypoints zu kommentieren und nicht meine Kommentare.

Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht.
Lohnendes Ziel Validierung  varakurt, 04.03.2013, 15:18
@vignetten ...
Sind wir doch froh darüber, dass dieses Gebiet noch nicht so frequentiert ist. Stell dir vor, dass nebst den Wienern auch noch tausende Deutsche dort ihr "Unwesen" treiben ... dann wirds für unsereinen nimmer mehr so lustig.
Die Verkehrskontrollen und Auspuffüberprüfungen am Rohrer Sattel und im Höllental sind eh schon unangenehm genug. Wobei, die Auspuff überprüfungen passen schon, wenn sie die wirklich lauten Motorräder rausziehen.

@Mandi5162
Bei der Kaiserau muss man aber schon auch dazu sagen, dass dort über die gesamte Strecke für Motorräder (und nur für diese) eine 70 km/h Beschränkung gilt und diese auch überwacht wird. Zumindest wie ich letztes Jahr dort unterwegs war. Und das wird kein Einzelfall gewesen sein.
Lohnendes Ziel Validierung  Mandi5162, 04.03.2013, 11:29
... da hast Du recht. Zu diesem Gebiet habe ich ein weiteres lohnendes Ziel und zwar die Überfahrt von Trieben nach Admont über die Kaiserau (L 713). Im Norden neu und schön ausgebaut, auf der Südseite mit einem wunderbaren Ausblick auf das Ennstal. Auf der Sattelhöhe geht ein Abzweiger zu den Hütten in der Kaiserau (im Winter ein Schigebiet) - eine ist immer bewirtschaftet. Und wer in Admont stehen bleibt - die Kirche und die Stiftsbibliothek sind echt sehenswert.
Lohnendes Ziel ... Validierung  Vignettenverweigerer, 02.03.2013, 13:21
...ist für uns die Steiermark immer wieder. Sei es die Gegend Sölkpass/Hochegger Sattel/Triebener Tauern in Verbindung mit dem Rennkurs in Zeltweg (A1Ring o. Red Bull Ring), wo immer wieder interressante Veranstaltungen stattfinden und einen kurzen Besuch wert sind, oder
besonders die nördl. Steiermark um Admont-Hieflau-Wildalpen-Gußwerk.Mariazell sind für uns jedes Jahr, besonders im herbstlichen Oktober, ein Wochenende wert.
Leider ist diese Region hier auf alpenrouten.de sehr spärlich gelistet.
Lohnendes Ziel Validierung 10/2012 Mandi5162, 28.02.2013, 14:19
Freut mich, dass hier auch andere Kollegen unterwegs sind. Ich fahre dort öfters (Oberzeiring ist mein Geburtsort) - meistens verbunden mit dem Sölkpass und dem Triebener Tauern. Der Wirt beim Gell-See ist besuchenswert, traumhafte Terrasse und völlig ruhig. Auf der Weiterfahrt nach Oberzeiring empfiehlt sich immer wieder die Auffahrt zur Klosterneuburgerhütte - jetzt komplett asphaltiert und sehr schön zu fahren.
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Hochegger Sattel / Sagmeister« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


2564 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 01.07.2008 01:07