Colle delle Finestre

+ 45.072097°, 7.053566° Legende

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen Rutschgefahr  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 45.072097°
geogr. Länge: 7.053566°
Höhe: 2176 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 10/2018, drz400

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Über den Colle delle Finestre führt eine Verbindung zwischen Susa (N) und dem Ort Depot bei Fenestrelle (S) bzw. Pourrières (SW). Südlich des Scheitels, an der Pian dell’ Alpe, liegt der Osteinstieg der Assietta-Kammstraße (AKS). Als Befahrungsrichtung empfiehlt sich der Weg von N nach S: Während die Südrampe zwar schmal, aber komplett asphaltiert ist, erwarten den Motorradfahrer auf der Nordrampe nicht nur unzähligen Kehren, sondern auch Schotter. Mit ein wenig Übung ist diese Strecke aber auch mit Tourern problemlos zu fahren. Bei feuchtem Wetter sollte man allerdings vorsichtig sein: Der Untergrund wird bei Nässe streckenweise sehr rutschig.

Auf der Südseite passiert man einige interessante Befestigungsanlagen, deren Zugang allerdings meist versperrt ist. Aber auch von der Straße her bieten sich interessante Einblicke in die militärische Geschichte und die Baukunst vergangener Jahrhunderte. Das weitaus interessanteste Bauwerk ist die gewaltige Anlage des Forte di Fenestrelle, die sich vom Talboden aus über ca. 3 km am Südhang des Valle del Chisone hinaufzieht und dabei knapp 600 m Höhenunterschied überwindet. Die gewaltige Anlage, die zu den größten Festungsbauwerken in den Alpen zählt, besteht eigentlich aus drei baulich miteinander verbundenen Festungen (San Carlo, Tre Denti und Delle Valli) und umfasst eine bebaute Fläche von 1,3 km². Die in 122 Jahren Bauzeit (1728 - 1850) errichtete und heute zum Teil restaurierte Anlage ist vom Tal aus zugänglich. Ein Besuch ist unbedingt zu empfehlen, aber man sollte dafür einige Stunden einplanen – und sich auf die insgesamt 3996 Stufen der »Scala Coperta« einstellen, die die Teile der Anlage miteinander verbindet.

Die im Sommer 2007 kurzfristige eingeführte Sperrung der Nordrampe für Motorräder und Quads wurde bereits 2008 wieder aufgehoben. Für die Strecke gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h sowie eine Wintersperre vom 1. November bis zum 31. Mai.

Am Scheitel des Colle delle Finestre
Die Anlage des Forte Serre Marie liegt an der Südrampe des Colle del Finestre
Blick von der Scheitelhöhe des Colle delle Finestre in Richtung N
Finestre-Scheitelhöhe
ältere »
Seite 1 von 6
Simpel befahrbar Validierung 06/2018 Q.Treiber, 10.07.2018, 11:16
Der ist max. SG3, da fährt der Italiener mit Duc ST2 mit Sozia abwärts.:)
https://base.qtreiber.eu/photo/#!Albums/album_4b726164/album_4b7261642f416c70656e/photo_4b7261642f416c70656e_32303138303632385f3136323430372e6a7067
In der Sommer-Hochsaison offen? Validierung  Umwegruedi, 04.07.2018, 12:42
Hallo zusammen! Ich habe im Sinn, Mitte Juli mit meinem T6 California 4Motion über den Colle delle Finestre zu fahren. Was ich wissen möchte: Gibt es in der Hochsaison während dem grossen Sommerurlaub irgendwelche Sperren? Würde am Morgen früh von Norden her starten.
Lieben Dank für Rückmeldungen.
Befahrung 16.6.2018 Validierung 06/2018 Onkel_Wu, 17.06.2018, 14:56
Von Susa aus den Pass hoch gefahren. 1150 und 1200 GS mit Gepäck und TKC 70 ohne Probleme befahrbar. Leider war auf der Südseite der Abzweig zur Assietta gesperrt.
Susa-Finestre asphaltiert ? Validierung  rubbergum, 03.05.2018, 21:02
Danke für die Info, dann ist ja alles OK.
Colle delle Finestre Validierung  Anonymous, 03.05.2018, 06:19
Streckenplan des Giro 2018 genau lesen! Die letzten ca. 9 km zum Pass sind als feinen Schotter ausgeschreiben.
Susa-Finestre asphaltiert ? Validierung  Anonymous, 02.05.2018, 23:40
@rubbergum: So wie es sich auf der offiziellen Homepage des Giro liest, wird nichts geteert. Es wird im Text extra darauf hingewiesen, dass die letzten 9km auf Schotter gefahren werden.
Susa-Finestre asphaltiert ? Validierung  rubbergum, 02.05.2018, 20:21
lese gerade, dass die 19. etappe vom giro2018 von susa über den colle delle finestre nach bardonecchia-jafferau geht. ich gehe mal davon aus, dass dafür die nordrampe auf den finestre asphaltiert wird. gibts dazu genauere infos?
Von Meana di Susa über den Finestre Validierung 09/2017 BMW_Tom, 01.10.2017, 17:19
In der zweiten Septemberwoche 17 mehrmals von Meana di Susa über den Colle delle Finestre weiter Assietta KS (mit R 1200 GS LC / Heidenau K 60 Scout). Nach wie vor eine tolle Strecke, entspanntes Fahren mit vielen feinen Kehren. Konnte hier auf Schotter in Ruhe alle möglichen Fahrsituationen und Fahrmodi ausprobieren. War 7 Tage im Piemont und wenn bei Regen mal nichts anderes ging, bin ich einfach den Finestre gefahren und hab`mir im Rifugio "Alpes Pintas" einen Cappucchino schmecken lassen..
Von Depot teilweise auch Schotter Validierung 09/2017 Mafuzius, 23.09.2017, 22:28
Heute erfreut festgestellt, dass Variante von Depot über die alten Forts teilweise geschottert ist. Die steilen Stücke sind asphaltiert. Auch mit Straßenmaschinen kein Problem, breit und flach. Viel einfacher als die Nordseite.
landschaftlich schön Validierung 07/2017 LMGHC, 07.08.2017, 02:03
landschaftlich schön und die geteerte Auffahrt von Norden ist ganz schön, so ein kleines Sträßchen durch den Wald. Fahrerisch aber überhaupt nicht anspruchsvoll, kann auch mit etwas fahrerischem Geschick mit einer Tourenmaschine gefahren werden (hab dort einen Rennradfahrer gesehen, der den Schotter runter ist..)
Bin von Süd nach Nord gefahren.
ältere »
Seite 1 von 6

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Colle delle Finestre« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


37348 Aufr., 17 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 29.06.2010 20:12