Passo di Fedaia

+ 46.453708°, 11.887035° Legende

Pass offen

 
Land: Italien
Region: Dolomiten
geogr. Breite: 46.453708°
geogr. Länge: 11.887035°
Höhe: 2057 m
SG nach Denzel: 2
Letzte Validierung: 05/2019, Boymont

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Der an der Provinzgrenze zwischen Venetien und Trentino gelegene Passo di Fedaia verbindet Caprile (O) mit Canazei (W) und bildet eine Alternative zur Großen Dolomitenstraße über das Pordoijoch, die nördlich parallel verläuft.
Sowohl der am östlichen Ende des Stausees gelegene Scheitel als auch die fast auf gleicher Höhe gelegene Staumauer am Westende des Sees bieten phantastische Ausblicke auf die gletscherbedeckte Flanke der Marmolata. Die gesamte Strecke ist sehr gut ausgebaut und wurde vor einigen Jahren neu trassiert. Der Nachteil ist, dass fahrerisch interessante Abschnitte der alten Trasse wie z.B. die Sottoguda-Schlucht nun gesperrt sind.

Die Scheitelhöhe des Passo di Fedaia am Ostende des Stausees
Abschnitt der Scheitelstrecke des Passo di Fedaia am Nordufer des Stausees; Blick von der Staumauer Richtung Osten
Blick von der Scheitelstrecke zur Marmolada
Blick über den See am Fedaia-Scheitel in Richtung W
An der Scheitelhöhe des Passo di Fedaia
Phantastischer Blick auf Fedaia-Pass, Stausee und die Marmolada von der Südflanke des Mesola
« neuere
Seite 2 von 2
wenig Verkehr Validierung 07/2009 Ducatino, 28.07.2009, 21:02
Wir sind den Pass an einem Freitag Nachmittag im Juli gefahren und es war fast überhaupt kein Verkehr (im Gegensatz zum Sella-Gebiet). Landschaftlich wirklich schön, gut ausgebaute Straße und wenig Verkehr sind eine gute Alternative zur Dolomitenstraße im Sommer.
Rifugio Castiglioni Validierung 09/2006 qtourer, 18.08.2008, 21:20
Eine Tour über den Passo di Fedaia ist allemal einsame Spitzenklasse. Die Aussicht von der Marmolada-Hütte (Rifugio Castiglioni) über den See und auf den Marmolada-Gletscher ist phantastisch. Die Hütte selbst - na ja - sehr rustikal und etwas gewöhnungsbedürftig. Die sanitären Einrichtungen der Hütte z. B. haben ihren Ursprung offensichtlich im 18. Jahrhundert oder evtl. noch früher. Trotzdem immer einen Zwischenstopp wert.
« neuere
Seite 2 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo di Fedaia« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


16464 Aufr., 11 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 19.08.2008 00:18