Gola di Sottoguda / Gola dei Serrai di Sottoguda

+ 46.424635°, 11.932998° Legende

Schlucht

unpassierbar  
Land: Italien
Region: Dolomiten
geogr. Breite: 46.424635°
geogr. Länge: 11.932998°
Höhe: 1300 m
SG nach Denzel:
Letzte Validierung: 05/2019, Boymont

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Zwischen Sottoguda (O) und der Malga Ciapela (W) verläuft ein Stück der alten Ostrampe des Passo di Fedaia durch die Gola dei Serrai di Sottogude (Sottoguda-Schlucht).
Die Strecke ist in den Monaten Juni bis Oktober für Kfz gesperrt und wegen der schmalen und unübersichtlichen Straße nur in der o.g. Richtung befahrbar. Die eindrucksvolle Klamm lohnt sich jedoch auch den Gang zu Fuß: Die senkrecht aufsteigenden Felswände stehen sich an der engsten Stelle nur wenige Meter gegenüber. Auch bei gesperrter Strecke lohnt sich hinter Sottoguda ein Blick von der Brücke der SS.641 in die Schlucht.
Im Herbst 2018 wurde die Straße durch Hochwasser zerstört und ist nicht mehr passierbar.

Blick in die Sottoguda-Schlucht. Schneereste bleiben hier lange liegen.
Seite 1 von 1
Straße ist zerstört Validierung 05/2019 Boymont, 23.05.2019, 09:51
Die Straße durch die Schlucht ist durch die schweren Regenfälle im Oktober 2018 und ein dementsprechendes Anschwellen des Torrente Pettorina völlig zerstört. Auch ein Durchkommen zu Fuß ist nicht mehr möglich. Es ist nicht einmal die Kapelle, die sich im ersten Drittel der Schlucht befindet erreichbar. Die Kapelle ist von der Brücke aus zu sehen.
Keine Zufahrt, aber lohnend. Validierung  Anonymous, 07.08.2017, 10:03
Schlucht nur zu Fuß, per Fahrrad (ab Sottuguda oder Malga Ciapela) oder im Sommer mit der "Straßen-Bimmelbahn" (Gespann mit Wagen mit Glasdach, ab Sottoguda) zugänglich. Normaler Eintritt Juli 2017: 3 Euro.
18.07.16 leider kein Durchkommen Validierung  Anonymous, 22.07.2016, 20:44
... leider von keiner Seite mehr ein durchkommen zur alten Straße.
Nur von der Brücke unmittelbar vor/nach dem Tunnel lässt sich ein Blick in die wirklich beeindruckende Schlucht werfen.
Oder einen Ort weiter im familiengeführten Hotel Camoscio bei frisch gekochter italienischer Küche übernachten und die Schlucht erwandern...
www.gs-boxer.de Validierung 07/2011 TheEdge, 23.09.2012, 09:24
Wir kennen die Schlucht schon seit Jahren, am Anfang konnte man sie ganz normal als Querverbindung zum Fedaia nutzen, dann war sie kurz mal gesperrt, wieder offen, wieder gesperrt und jetzt kostet sie Maut für Fussgänger und ist nicht mehr zu befahren. Ja in Zeiten der Eurokrise muss man schauen wo man bleibt.
Auf jedenfall ist sie so oder so sehenswert.
Ganz nett Validierung 08/2008 Cool, 17.07.2012, 07:17
Bin vor Jahren dort mal durchgefahren, weil die Brücke drüber vorrübergehend gesperrt war.
Is ganz nett, muss man aber nicht gefahren sein.
Von der Brücke oben drüber hat man auch eine gute Einsicht in die Schlucht.
Mai fahrbar Validierung  Anonymous, 03.05.2009, 22:47
http://www.infodolomiti.it/dolomiti.run?990002172-3

Serrai di Sottoguda

Ort: Sottoguda
Gemeinde: Rocca Pietore
Öffnungsperiode: Chiusa al traffico veicolare - Area pedonale
Provinz: BL

Auskunft
Man kann die Wunder der Natur der Serrai bewundern, indem man der Gemeindestraße 2,5 Km lang folgt. Die Straße wird von dem Wildbach Pettorina begleitet, der dem "Val Pettorina" seinen Namen gibt.

Erreichbarkeit
Von dem Ort Sottoguda aus oder in umgekehrter Richtung von dem Ort Malga Ciapela aus. Während der Monate Juni, Juli, August, September und Oktober ist die Straße nur für Fußgänger geöffnet.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Gola di Sottoguda / Gola dei Serrai di Sottoguda« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


9974 Aufr., 1 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 23.05.2019 10:01