Forte Sommo Alto / Werk Sommo

+ 45.891204°, 11.200647° Legende

Hochplateau

Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Italien
Region: Trentino
geogr. Breite: 45.891204°
geogr. Länge: 11.200647°
Höhe: 1613 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 10/2018, barney

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Fährt man zwischen dem Passo del Sommo und dem Passo Coe den aussichtsreichen Höhenweg, passiert man ca. 2 km südlich des Rifugio Stella d’Italia das oberhalb der Ortschaft Fondo Grande gelegene und noch recht gut erhaltene ehemalige Fort Sommo Alto.

ältere »
Seite 1 von 2
In der Nachsaison ... Validierung 10/2018 barney, 08.10.2018, 21:13
... ist das Fahrverbot für die Route am Rif. Stella d'Italia außer Kraft. Die Straße haben wir vom Passo Sommo kommend befahren, sie ist in gutem Zustand und wird auch gerne von Spaziergängern und Radfahrern benutzt.
Das Fort Sommo Alto selber ist gesichert und begehbar. Außerhalb der Saison sind die Zugänge aber mit Holztüren versperrt.
Die Panzerdecke ist mit einem neuen Bretterzaun gesichert.
Vom Passo del Sommo aus gesperrt Validierung  Mandrake, 22.07.2017, 21:49
Ich wollte unlängst das Werk besuchen und vom Passo del Sommo aus zufahren. Die Zufahrt selbst ist einfach zu finden, aber leider mit einem einfachen Fahrverbot ohne Zusätze gesperrt. Auf Grund der Hauptsaison habe ich auf eine Befahrung verzichtet.

Wies von der anderen Seite (Passo Coe) aus kommend aussieht, kann ich leider nicht sagen.
Kein Verbotsschild Validierung 09/2015 JohnnyWalker85, 15.09.2015, 12:57
Kein Verbotsschild, die Zufahrt zum Rifugio ist sogar extra ausgeschildert. Seiten Wege die nicht befahren werden dürfen sind mit offiziellen Verbot schildern belegt. Wir sind von Folgaria aus vorbei am Rif. gefahren
Verbot durchgestrichen Validierung  Anonymous, 30.06.2015, 21:39
Heute mit der EXC gefahren.
Verbotsschild ist durch eine Holzlatte offiziell "durchgestrichen".
Wunderschöne kurze Schotterpassage - einfach auch mit großen Maschinen zu befahren!

Lohnt sich auf jeden Fall - die Straße und Aussicht ist absolut toll
Kein Verbotsschild vom Passo Coe aus Validierung  Anonymous, 20.07.2014, 18:53
Bei der Zufahrt nach der Scheitelhöhe des Passo Coe steht kein Verbotsschild, bis zum Fort wenig Verkehr, auf der Abfahrt zum Passo del Sommo, viele Wanderer und Mountainbiker, aber kein Problem, rücksichtsvoll fahren und nett grüßen, dann passt es schon, Strecke ist gut zu fahren
Durchgekommen 30.05.2014 Validierung  Anonymous, 01.06.2014, 20:03
wir, Stone und HüBA auf KTM 640 LC4, haben den schotterweg vom passo sommo über das forte zum passo coe bezwungen. einfacher schotterweg, kann man auch mit den schweren enduros (GS, KTM Adventure, ..) durchackern. absolut lohnend und legal. durchfahrtsverbot zum refugio stella d' italia, 100m nach der passhöhe sommo richtung westen, war mit einer roten latte ausser kraft gesetzt.

refugio stell d'italia wird gerade umgebaut und ist daher geschlossen. aber am ende vor dem pass coe hatte des refugio camini offen. TOLL!!
keine Sperrung im Juni 2013 Validierung  Gelbschnabler, 03.07.2013, 10:48
Das an der Zufahrt vom Passo del Sommo stehende Durchfahrtverbotsschild ist immer noch außer Kraft gesetzt. Auf der anderen Seite ist die Sperrtafel am Refugio zur Seite geklappt. Zur Strecke kann ich leider nichts sagen, da ich mit vollem Urlaubsgepäck und Sozia lieber außen rum gefahren bin.
Tolle Aussicht, interessante Besichtigung Validierung  Anonymous, 01.07.2013, 19:03
Wir sind am 11.06.2013 mit dem Auto (Suzuki X90), vom Passo del Sommo aus die kleine Schotterstraße zur Ruine des Forte Sommo Alto, dann weiter Richtung Passo Coe, gefahren. Das an der Zufahrt stehende Durchfahrtverbotsschild war erfreulicherweise durch eine angebrachte diagonalen Latte außer Kraft gesetzt. Das Sträßchen war mühelos zu befahren, der Schotter nicht allzu grob. Auf dem Sommo Alto (1613 m) wurden wir mit einem phantastischen Rundblick und der Besichtigung des Forte belohnt. Bei schönem, klaren Wetter absolut zu empfehlen.
MuG
Interessantes Abenteuer Validierung  Anonymous, 10.06.2012, 20:26
Bin am 06.06.2012 hochgefahren, kurze Anfahrt nach dem Passo Coe ( Verbotsschild ! ), fahrerisch ohne Probleme machbar.

Die Besichtigung hat schon was, besonders die unterirdischen Gänge lohnen eine Erkundung.
Auf den stockfinsteren Stufen zu den Außenstellungen erwartet man fast, einem der Ex- Bewohner über den Weg zu laufen.

Unbedingt eine Taschenlampe mitnehmen und genügend Zeit einplanen.
Das Wichtigste: "Augen auf "!!! Teile des linken Stollens sind bereits eingestürzt.
Lohnende besichtigung Validierung 05/2010 HILLCLIMBER, 07.06.2010, 07:56
Sind am 4.6.2010 zum forte sommo und sommo alto angefahren.Die anfahrt über das Refugio ist ohne probleme verlaufen .Man sollte auch etwas Zeit mitnehmen um das Forte und die sicherheitsbunker zu besichtigen Letzteres erfolgt über 194 Stufen Tolle EXPEDITION .Kleiner Tipp einfach bei google reinschauen.Auffahrt mit bmw f800 und 650gs und sozia`s.
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Forte Sommo Alto / Werk Sommo« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


5813 Aufr., 4 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 03.06.2007 00:49