Roßbrand / Radstätter Hütte

+ 47.414862°, 13.484312° Legende

Gipfel

Sackgasse Starkes Gefälle oder Steigung  
Land: Österreich
Region: Salzburger Land
geogr. Breite: 47.414862°
geogr. Länge: 13.484312°
Höhe: 1710 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 08/2018, Boymont

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Von Radstadt aus führt die steile und kehrenreiche, aber durchgehend asphaltierte Roßbrandstraße auf den gleichnamigen Berg. Der EP der ca. 10 km langen Stichstrecke liegt an einem großen Parkplatz unterhalb der Radstädter Hütte, die sich unmittelbar auf dem Gipfel (1770 m) befindet. Die isolierte Lage des Berges gewährleistet bei guter Sicht einen hervorragenden Rundblick.

Seite 1 von 1
Geniale Aussicht Validierung  Anonymous, 28.08.2019, 20:07
Die Strecke ist ein ziemlicher Flickenteppich, nicht besonders schön zu fahren, aber der Ausblick ist super.
Weidevieh Validierung 08/2018 Boymont, 31.08.2018, 08:06
Mit freilaufendem Weidevieh ist zu rechnen.
Wintersperre Validierung 04/2018 Boymont, 29.04.2018, 17:22
Derzeit noch Fahrverbot wegen Wintersperre. Es befindet sich noch Schnee auf der Straße.
Absolut sehenswert Validierung  Anonymous, 23.08.2015, 13:01
Mautfrei und absolut sehenswert. Letztes Stück zur Hütte sollte zu Fuß gegangenwerden, es bietet sich ein wunderbares Bergpanorama. Zufahrt relativ leicht bis zum Parkplatz unterhalb der Hütte in der Nähe des Gipfels.
Super und ohne Maut Validierung  wolfgangneuwirth, 04.08.2013, 10:00
Echt toll und keine Maut! Super
Super Aussicht und das Mautfrei im Ösiland!!! Validierung 08/2012 kreidl, 12.08.2012, 19:32
Die Straße auf den Roßbrand ist durchgehend geteert. Die Aussicht ist schon während der Auffahrt grandios.
Am Parkplatz angekommen war kaum Platz das Motorrad zu parken ohne es zu wissen hatte ich genau den Tag erwischt an dem eine Bergmesse stattfand. Ein Busfahrer sprach mich an: "Fahr ruhig nauf, des geht scho."
Also lies ich meine Sozia die Schranke öffnen und wir fuhren hoch zur Radstätter Hütte. Hier ist natürlich nicht mehr geteert aber mit der GS kein Problem (selbst mit Sozia).
Die Aussicht am Roßbrandgipfel ist wirklich die Anfahrt wert! Man hat einen traumhaften Rundumblick auf Hochkönig, Bischofsmütze und vom Dachstein im Norden über Tennen- und Hagengebirge und Großglockner bis hin zu den Radstädter und Schladminger Tauern – die Pracht der Alpen, soweit das Auge reicht. Über die Entstehung der Naturlandschaft und weiterer interessanter Themen erzählen acht, in mächtigen Blöcken versenkte Panoramatafeln rund um das Gipfelkreuz.
Absoluter Geheimtipp Validierung  Lobob, 06.06.2012, 14:26
Die Straße hoch zum Roßbrand ist breit und im Prinzip gut ausgebaut, allerdings ist sie sehr wellig. Aber immerhin wird hier keine Mautgebühr fällig. Und Verkehr gibts praktisch keinen. Wer richtig Gas gibt, den erwartet ein wahrer Rodeo-Ritt. Hat man den Fahrspaß genossen, folgt am Parkplatz oben ein toller Blick auf die Bischofsmütze und auf die Südwand des Dachsteins. Es lohnt sich, wenigstens ein paar Meter nach Süden auf einen Rücken raufzukraxeln. Dort öffnet sich völllig überraschend ein sehr stimmungsvolles Hochmoor. Nach 15 Min. Fußmarsch erreicht man über diesen Rücken die Radstätter Hütte. Der Wirt hatte letztes mal nichts dagegen, dass wir an der Schranke vorbei zu ihm hochfahren. Das gilt aber natürlich nur für kleine Gruppen und für Einkehrwilllige. Ich würde 3 Sterne vergeben.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Roßbrand / Radstätter Hütte« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


3874 Aufr., 3 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 09.06.2010 01:30