Col du Joly

+ 45.784524°, 6.674194° Legende

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Frankreich
Region: Savoyen
geogr. Breite: 45.784524°
geogr. Länge: 6.674194°
Höhe: 1989 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 08/2021, dr.traktor

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Eine Empfehlung wert ist die in der 5. Kehre der zum Col des Saisies führenden D218B (Südrampe) nach NO abzweigende Straße, die durch das Val de Dorinet zum im Norden des Beaufortain gelegenen Col du Joly führt (SG 3), allerdings ist diese Strecke seit 2015 wegen einer beschädigten Brücke bzw. einer Hangrutschung nicht mehr befahrbar. Inzwischen zweigt die offizielle Straße in das Tal kurz vor der 7. Kehre von der D218B ab.
Wesentlich schwieriger als die asphaltierte SW-Rampe ist die nach Les Contamines-Montjoie hinterführende und etwa mit SG 4 zu bewertende NO-Rampe: Der Belag besteht hier aus z.T. recht grobem Schotter, ist teilweise aber auch erdig bzw. im Frühjahr oder nach Regenfällen auch schlammig. Hinzu kommt, dass die Neigung der Strecke vor allem im oberen Teil bis zu 25% beträgt. Auf der NO-Seite gibt es zwei Streckenvarianten: Die schlechtere Strecke führt vom Parkplatz am Scheitel zunächst zur Bergstation der Seilbahn und führt dann nahezu parallel zu deren Trasse bis hinunter zur Talstation. Für die zweite und etwas bessere Variante hält man sich am Scheitel zunächst links (HT Colombaz) und nach wenigen Metern wieder rechts. Diese Strecke ist zwar weniger steil, vom Schwierigkeitsgrad jedoch etwa vergleichbar.
Der Scheitel des Passes mit Parkplatz und bewirtschafteter Hütte bietet einen herrlichen Blick u.a. auf die Westflanke des Mont Blanc (4807 m).

Blick vom Col du Joly zum Mont Blanc. Im Vordergrund sieht man die Bergstation der Seilbahn, die den Einstieg in die schwierige NO-Rampe markiert.
Scheitelhöhe des Col du Joly, im Hintergrund der Mont Blanc
ältere »
Seite 1 von 3
Temporäre Sperrung Validierung  Anonymous, 31.08.2022, 20:47
22.08.2022
Von Les Contamines-Montjoie hoch zum Pass ist alles neu gemacht, ebenso das Verbotsschild, wo draufsteht, dass es vom 01.Juli bis zum ersten Wochenende im September verboten ist, zwischen 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Strecke zu befahren, es sei denn, man hat eine Sondergenehmigung.
Dazu ein Hinweis mit der Nummer des behördliche Erlasses und wenn darauf hingewiesen wird, sollte man es ernst nehmen.
Verbotsschilder Validierung  Anonymous, 18.08.2022, 21:19
Bin heute die Südrampe (Asphalt) hoch und wollte auf der anderen Seite runter. Leider Verbotsschilder, die ein Befahren vom 1.07. bis Ende September zwischen 9:00-18:00 verbieten. Das Refugio war zu und wird grundlegend renoviert.
@Petrich Validierung  Anonymous, 31.03.2022, 23:05
Wir sind damals 2005 von Nord nach Süd gefahren, Start war auf der D902.
Herausgekommen sind wir auf der D70 Einmündung D925. Damals gab es kein Sackgassenschild.
Wir sind weiter auf die D218A Richtung Süden, deshalb hatten wir den Abstieg auf der D70 gewählt.
Fünfte Kehre auf der Süd-West-Rampe der D218B statt 217B Validierung  Petrich, 31.03.2022, 19:19
Hallo!
Kann es sein, dass die fünfte Kehre (ab der Abzweigung von der D925 zwischen Villard-sur-Doron und Beaufort) auf der Süd-West-Rampe der D218B statt 217B gemeint ist? Das wäre dann der Punkt 45.72962865645489, 6.562267553485114. Laut google streetview steht da ein Sackgassen-Schild. Bei der Einmündung auf die D70 bei Hauteluce auch.
Danke, D218B ist tatsächlich korrekt; ich habe das in der Beschreibung korrigiert.
problemlos trotz Regen am Vortag Validierung 08/2021 dr.traktor, 01.09.2021, 16:41
am 23.08.2021 mit der Moto Guzzi V85TT und den Reifen TKC 70 Rocks von Les Contamines aus hochgefahren, zuerst am restaurant hôtel chalet de l'étape vorbei, dann Seilbahnstation le Signal und von dort direkt hoch auf den Pass. Teilweise recht steil und grössere Steine, die grösste Überraschung waren aber 2 LKWs die entgegen kamen, der erste gleich nach 2 sehr steilen S-Kurven, der 2. Sattelschlepper!! bei der Signal-Station. Oben waren Bauarbeiten an einer Sesselbahn im Gange. Für mich eher Schwierigkeitsgrad 3-4, bin beinahe dieselbe Strecke vor einem Jahr mit Triumph Tiger 1200 gefahren, damals aber bei der Talstation Télécabine de la Gorge weiter hinten im Tal gestartet.
Verbotsschild bei La Gorge Validierung  Anonymous, 28.06.2021, 15:14
Wahrscheinlich gibts mehrere Anfahrtswege, allerdings war im Norden im Örtchen La Gorge für mich im Juli 2020 Schluss. Waren auch unfassbar viele Wanderer unterwegs – also vielleicht lieber aus einer anderen Richtung anfahren.
Spontan ... Validierung  Anonymous, 20.09.2019, 23:17
... sind wir heute die Schotterpiste hochgefahren. Seit ich den Col de Joly vor zwei Jahren zufällig 'entdeckt' habe und damals die Piste bergab gefahren bin, hat es mich gejuckt, diese Seite auch mal hochzufahren. Heute hat es zufällig und spontan gelappt, obwohl es nicht auf dem Plan stand.

Bei Sonnenschein und trockenem Untergrund hatte mein Mittfahrer auf einem 800er Tiger mit Metzeler Tourance Next seine Schotter-Feuertaufe. Ohne Probleme. Ich sag's ja immer: Reifen werden total überbewertet und auf einer trockenen Piste kommt man mit fast jeder Pelle hoch ;-)

Armin, Vaduz
Wegenetz etwas verwirrend Validierung 07/2019 oettl-joe, 21.07.2019, 23:24
Bin von Süden über die Asphaltseite gekommen. Richtung Contamines habe ich die rechte Abfahrt genommen, bin dann aber (warum auch immer) nach der Seilbahn links abgefahren, erst steil runter, dann steil auf der anderen Seite rauf, wo ich dann wohl auf die linke Abfahrtsvariante gestoßen bin. SG4 ist gerechtfertigt.
Toller Ausblick auf den Mont Blanc. Validierung 07/2019 4ever2fast4u, 15.07.2019, 07:57
Wir haben den Col du Joly am 14.07.2019 mit einem Suzuki Jimny befahren. Den Aufstieg nahmen wir über die geschotterte Nordrampe von Les Contamines aus. Alles gut fahrbar. Auch für SUV mit 4x4 machbar. Am Wochenende jedoch viele Wanderer auf dem Weg. Also immer freundlich grüßen...

Die Gegend ist als Skigebiet gut erschlossen. Die Landschaft ist aufgrund der Liftanlagen daher nicht umwerfend. Der Blick von der Paßhöhe aufs Mont Blanc massiv entschädigt jedoch. Oben gibt es einen großen Parkplatz. Am Wochenende ist der auch gut belegt.

Die Rampe hinunter nach Hauteluce ist asphaltiert und ohne besondere Herausforderungen. Nettes Sträßchen.
Schönster Pass der Alpen Validierung  Anonymous, 12.07.2019, 22:29
Ich habe den Col du Joly am 23.6.2019 befahren. Für mich ist das der Pass mit der besten Aussicht in den Alpen. Er ist fahrtechnisch anspruchsvoll, liegt aber abseits der bekannten Routen. Wenig Verkehr, einige Kehren. Meist knapp zweispurig.
Von der Passhöhe (Sackgasse) aus sieht man das gesamte(!) Mont-Blanc- Massiv, den Girotte- Stausee, Hauteluce, das Beaufortin und den Mont Joly. Ein Geheimtip!
ältere »
Seite 1 von 3

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col du Joly« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


10685 Aufr., 3 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 31.03.2022 22:18