Col du Joly

+ 45.784524°, 6.674194° Legende

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Frankreich
Region: Savoyen
geogr. Breite: 45.784524°
geogr. Länge: 6.674194°
Höhe: 1989 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 04/2019, TBiggums

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Eine Empfehlung wert ist die in der 5. Kehre der zum Col des Saisies führenden D217B (Südrampe) nach NO abzweigende Straße, die durch das Val de Dorinet zum im Norden des Beaufortain gelegenen Col du Joly führt (SG 3), allerdings war diese Strecke in 2015 wegen einer beschädigten Brücke nicht befahrbar.
Der Scheitel des Passes mit Parkplatz und bewirtschafteter Hütte bietet einen herrlichen Blick auf die Westflanke des Mont Blanc (4807 m).
Wesentlich schwieriger als die asphaltierte SW-Rampe ist die nach Les Contamines-Montjoie hinterführende und etwa mit SG 4 zu bewertende NO-Rampe: Der Belag besteht hier aus z.T. recht grobem Schotter, ist teilweise aber auch erdig bzw. im Frühjahr oder nach Regenfällen auch schlammig. Hinzu kommt, dass die Neigung der Strecke vor allem im oberen Teil bis zu 25% beträgt. Auf der NO-Seite gibt es zwei Streckenvarianten: Die schlechtere Strecke führt vom Parkplatz am Scheitel zunächst zur Bergstation der Seilbahn und führt dann nahezu parallel zu deren Trasse bis hinunter zur Talstation. Für die zweite und etwas bessere Variante hält man sich am Scheitel zunächst links (HT Colombaz) und nach wenigen Metern wieder rechts. Diese Strecke ist zwar weniger steil, vom Schwierigkeitsgrad jedoch etwa vergleichbar.

Blick vom Col du Joly zum Mont Blanc. Im Vordergrund sieht man die Bergstation der Seilbahn, die den Einstieg in die schwierige NO-Rampe markiert.
Scheitelhöhe des Col du Joly, im Hintergrund der Mont Blanc
ältere »
Seite 1 von 2
Wegen Schnee noch unpassierbar. Validierung  TBiggums, 26.04.2019, 19:47
Wegen Schnee noch unpassierbar.
Schöne, abwechslungsreiche Route Validierung  Anonymous, 17.08.2017, 22:03
Ich bin heute die Route über die Seilbahnstation gefahren. Hatte zuerst bedenken wegen der vielen Wanderer. Ein Einheimische ermunterte mich aber zu fahren. Die meisten Wanderer grüßten auch freundlich. Ich habe die Tour mit vollem Camping Gepäck, einer DRZ400 und Heidenau K60 locker im ersten oder zweiten Gang bewältigt. Die Route ist sehr zu empfehlen. Technisch durchaus anspruchsvoll mit schönen Aussichten. Auch der straßenteil bringt mächtig Spaß.
Vergessen ... Validierung 05/2016 monti, 28.05.2016, 07:54
... zu validieren
SW-Auffahrt noch unpassierbar Validierung  monti, 28.05.2016, 07:51
Die SW-Auffahrt war gestern wegen Schnee noch unpassierbar (ab ca. 1500 vor dem Lac de La Girotte).
Problemlos erreichbar... Validierung 09/2015 Mud-Max, 26.09.2015, 19:03
Waren am 23 September 2015 mit dem 4x4 hier oben.

ACHTUNG ! ! !

Der Tipp in der 5. Kehre der zum Col des Saisies führenden D217B (Südrampe) nach NO abzuzweigen klappt nicht mehr.
Wir haben es versucht, unten in der Kehre stand schon ein Schild Sackgasse. Wir fuhren aber trotzdem weiter um bei N45 44.834 E6 34.835 vor einer gesperrten und absolut Baufälligen Brücke zu stehen. Diese welche einen Felssturz nicht so ganz verkraftet hat.
Hier wurde kurzerhand ein massiver Eisenträger in 80 cm höhe Quer an der Brücke verschweißt.
Hier kommt man maximal mit einem MTB oder zu Fuß rüber wozu man aber komplett Wahnsinnig sein muss. Das Teil ist Lebensgefährlich ! ! !

Wieder zurück zur 5. Kehre und von da aus weiter hoch nach Hauteluce wo man unten durch auch rausgekommen wäre. Ab hier ging es im Tal weiter zum Col hoch.
Die Auffahrt über die NW Rampe ist sogar Wohnmobil tauglich. Es standen 2 auf dem Parkplatz als wir ankamen.

Tolle Aussicht zum Mt. Blanc ( allerdings nicht grandios wie vom Signal de Bisanne aus) und die umliegenden Berge.

Abfahrt erfolgte vom Parkplatz aus direkt nach unten zum Le Signal des contamines.
Der Weg wurde anscheinend neu angelegt und geschottert, etwas Steil aber nichts dramatisches, vor uns fuhr ein Ford Transit der Seilbahngesellschaft. Ganz ins Tal ging es über den Chemin de Baptieux der auch keine große Herausforderung darstellte.
Col du Joly 6/2015 Validierung  Anonymous, 23.06.2015, 11:45
Die asphaltierte Straße von SW wurde frisch gesplittet. Ri. Les Contamines fuhren wir die Abfahrt an der Bergstation vorbei talwärts. Mit Reise Enduros problemlos zu fahren (KTM 950 + R 1200 GS), wogegen unser Mitfahrer mit Moto Guzzi Centauro 2 leichtere Aufsetzer hatte.
Die Aussicht vom Parkplatz oben ist toll.
Dieses Mal die südliche Variante gefahren. Validierung 10/2012 Helmut, 07.10.2012, 14:12
Dieses Jahr bin ich den Weg längs der Skilifte gefahren (R1200GS K60Scout). Oberes Drittel gute Piste, nicht sehr steil. Mittleres Drittel sehr steil. Die Piste ist dafür in erstaunlich gutem Zustand. Ob das immer so ist? Im unteren Drittel wird man zwei Mal von guten Waldwegen mittels "Route barré" - Schildern nach rechts auf die Skipiste (steiler Ziehweg im Wald) abgedrängt. Recht steil, viel grobes loses Material besonders in den Kehren. Entgegenkommende Geländewagen kommen manchmal mit viel Schwung, Vorsicht!
Col du Joly Nord-Süd Validierung 09/2011 roger.grueter, 06.09.2011, 23:35
Wir sind am 01.09.2011 von Les Contamines her kommend gefahren (2 x BMW R1200 GS Adventure, Conti TKC und Heidenau Scout) und haben in Fahrtrichtung die rechte Variante gewählt.
In der Nacht vorher hatte es geregnet, dementsprechend schmierig war es zum Teil. Abfahrt mit Strassenbereifung nicht zu empfehlen da steile Abfahrten mit grobem, losen Schotter. Auffahrt mit Strassenbereifung in diesem Strassenzustand fraglich, mit unserer Bereifung jedoch problemlos möglich.
Col du Joly ist eine sehr schöne und interessante Passage durch eine äusserst ansprechende Gegend, schade nur dass das Restaurant auf dem Col geschlossen war.
Col du Joly Validierung 06/2011 Helmut, 04.08.2011, 17:32
Bin auf der NO-Seite die linke Variante gefahren. Bei trockenen Verhältnissen bergab mit Strassenreifen auf 1200 GS grenzwertig. Bergauf oder bei Nässe nur mit Stollenreifen.
Auf halber Strecke erweckt der Weg den Eindruck, sehr selten benutzt zu werden.
Nordrampe Validierung 09/2010 topo33, 26.04.2011, 21:37
Ein toller Pass, von der Südseite kommend fährt man (hervorragend ausgeschildert) über eine nette schmale Asphaltstraße bis zur Passhöhe. Für die Abfahrt nach Norden Richtung Les Contamines gibt es mehrere Varianten. Wir wählten die westliche Route über Le Baptieu, welche sehr schön die einzelnen Vegetationszonen von der kahlen Hochgebirgslandschaft bis in die in die Regionen mit Wiesen und Obstbäumen durchläuft. Bergab bei trockenen Verhältnissen auch mit beladenen Reiseenduros kein Problem, bei Nässe und bergauf wäre die Traktion in manche Passagen mit losem groben Schotter und einer Steigung bis 25% mit einem straßenorientierten Enduroprofil (z.B. Battle Wing) sicher schwierig geworden.
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col du Joly« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


7826 Aufr., 3 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 03.06.2017 00:53