Würzjoch / Passo del Erbe / Ju de Börz

+ 46.675532°, 11.813950° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn  
Land: Italien
Region: Dolomiten
geogr. Breite: 46.675532°
geogr. Länge: 11.813950°
Höhe: 2009 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 09/2018, Roadrunner65

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Würzjoch / Halsl

Die Straße über Würzjoch und Kofeljoch verbindet die Orte St.Martin in Thurn (O) und Klausen bzw. Brixen (W), wobei die von Brixen ausgehende und über Eores/Afers am Monte Telegrafo vorbei führende Streckenvariante fahrerisch mehr zu bieten hat als die Anfahrt von Klausen über Fúnes/Villnöß. Beide Strecken treffen noch westlich des Kofeljochs zusammen – man verpasst also nichts. Die Westrampe ist an einigen Stellen etwas holprig und recht schmal.
Eine dritte Variante beginnt bei Bressanone/Brixen und führt durch das Lüsener Tal/Val di Lusòn. Die Straße wird hinter dem Ort Lüsen/Lusòn zusehends schmaler und führt hinter San Nicola/Sankt Nikolaus als einsames, aber befestigtes Forststräßchen durch das obere Lüsener Tal. Vorsicht ist hier bei den zumeist hölzernen Brücken geboten, auf denen Rutschgefahr besteht. Diese Strecke trifft allerdings erst östlich des Kofeljochs auf die Straße zum Würzjoch.
Am Scheitel des Würzjochs steht das Albergo »Ütin de Börz«, von dessen Terrasse man direkt auf die schroffe und beeindruckende Nordwand des Sass de Pútia/Peitlerkofel (2874 m) blickt. In der Ferienzeit und an Wochenenden können hier die Plätze allerdings schon einmal knapp werden, denn das Würzjoch liegt zwar abseits der Touristenstrecken, ist allerdings ein beliebtes Ziel für Motorradfahrer und als Ausgangspunkt für Bergwanderungen.

Die »Ütia de Börz« am Scheitel des Würzjochs

Höhenprofil Würzjoch / Halsl (Bressanone ⇒ San Martino in Badia, ca. 40 km)
Höhenprofil Würzjoch / Halsl (Bressanone ⇒ San Martino in Badia, ca. 40 km)
ältere »
Seite 1 von 2
Schön und einsam Validierung 09/2018 Roadrunner65, 14.10.2018, 10:56
Die perfekte Wahl um von Innsbruck nach Faak am See zu fahren. So gibt es doch schon ein bisschen Dolomiten Flair. Die Strecke ist nicht zu schwer,
allerdings ist der Belag teilweise sehr schlecht. Deshalb sollte man schon aufpassen, vor allen Dingen in den Kurven. Zusätzlich kommt Gegenverkehr immer in den Kurven entgegen. Doppelte Vorsicht, weil er dann auch noch auf unserer Seite fährt. Ansonsten bietet diese Streckenführung tolle Panoramen. Zu dem guten Essen im dem Almgasthof kam dann auch noch die Aussicht auf den Peitlerkofel. Was will man mehr. Die Strecke ist auf jedenfall zu empfehlen. Immer wieder gerne.
Schöne Strecke Validierung 07/2018 sesom, 27.07.2018, 11:22
Schöne Streckenführung aber selbst bei nicht so gutem Wetter ist hier viel los. Von der Einkehr oben am Paß kann man eigentlich nur abraten, völlig überzogene Preise und lahmer Service.
21.07.16 wirklich beeindruckend Validierung  Anonymous, 22.07.2016, 20:15
wie abseits und einsam man hier Motorrad fahren kann. Straßen zum Teil schlecht aber tolle Streckenführung.
Empfehlenswert auch der Abstecher hinauf auf die Stichstraße zur Plose!
einer der schönsten in den Dolomiten Validierung  Anonymous, 22.08.2014, 09:18
Fahrerisch teilweise eng und rappelig, landschaftlich eine Augenweide. Sehr gemütliche Auffahrt über Lüsen, die entlang eines Flussbetts mit schönen Kaskaden fahrerisch unspektakulär bergauf führt, bis plötzlich der Peitlerkofel vor einem steht, whau!
Dieses Jahr sind wir über Vilnös abgefahren. Landschaftlich toll durch eine weitere Bergkulisse, fahrerisch die letzten 10 km durch eine teilweise recht enge Schlucht nett
Dolomiten Urlaub Validierung 06/2010 hondahans, 16.08.2014, 15:15
Dieser Pass ist wirklich wunderbar zu fahren, wenn nichts entgegen kommt. Mit dem Motorrad sicher optimal mit dem PKW teilweise sehr schmal überhaupt wenn Holländer od. Deutsche entgegen kommen denn die haben von Passfahren keine Ahnung.
neues Video Validierung  nypdcollector, 12.03.2014, 11:55
Ein neues Video vom Würzjoch:
https://www.youtube.com/watch?v=Utzv9clSyV8
von Brixen aus über´s Würzjoch, September 2013 Validierung  Anonymous, 15.01.2014, 14:35
Im Rahmen einer einwöchigen Auto-Tour fuhren wir mit drei Lotus im September 2013 eine Etappe von Imst (Tirol/A) nach Corvara (Südtirol) über´s Würzjoch. Von Brixen aus ging´s langsam bergan auf einer gut ausgebauten Provinzstraße. Ab der Wintersperrenschranke im Bereich Plose wird die Straße schmaler, 1,5 spurig. Mit dem Auto sollte man nicht allzu sportlich in die blinden Kurven halten. Bei Gegenverkehr muß man sich mit dem Entgegenkommenden schon einigen. Der Belag auf ist teilweise geflickt und rissig aber dennoch gut zu fahren. Aber der Hammer ist, wenn man aus dem Wald in den Bereich er Baumgrenze vorstößt und die ersten kahlen Dolomitenfelsen der Peitlergruppe vor sich hat.Da wir auf dieser Etappe einige Fotohalte eingelegt hatten, ist uns die Zeit etwas entglitten und als wir dann am Würzjoch-Haus ankamen, haben wir dort dann spontan dort eingecheckt.Tolles Hotel mit sehr netten Wirtsleuten. Es hat uns so gut gefallen, dass wir uns dort für zwei Nächte einquartiert und Corvara verworfen haben. Die Ostrampe des Würzjoch nach St. Martin im Gardertal ist wieder etwas breiter, sodass sich hier zwei Autos gut begegnen können, aber trotzdem stellenweise schmal. Der Belag ist hier dann auch wieder recht gut.

Fazit: sehr schöne und vor allem nicht überfüllte Strecke durch ein wunderschönes Stück Land. Jedesmal wieder!! Auch das Würzjochhaus!

Gruß Martin (whiskyracer ät web . d e)
Parkplatzgebühren Validierung 09/2013 nypdcollector, 24.09.2013, 22:16
Am 22.09.2013 von Afers aus zum Würzjoch gefahren. Schöne uns schmale Strecke bei der man sich mit den Autos schon einig sein muss um überholen zu können. Fahrbahnzustand in Ordnung, man sollte aber als Motorradfahrer durchaus mit Split und Steinen rechnen die auch gerne mal in Kurven auftauchen.
Ganz appart war aber auch, dass die am Parkplatz ernsthaft Parkgebühren haben wollen.
Traumhafte Strecke! Validierung 09/2013 Bavarion, 09.09.2013, 11:16
Toller Paß, teilweise recht eng aber wenig befahren!
Wer Motorradfahren und die Kurven genießen will, ist hier richtig. Da die Fahrbahn teilweise nur wenig mehr als einspurig ist, darüberhinaus größtenteils durch den Wald führt, sollte man aber auf sein Tempo achten. Die Straße selbst weißt an manchen Stellen Beschädigungen auf, so daß auch hier Vorsicht geboten ist.
Für mich neben dem Giaupaß die schönste Strecke in Südtirol!
am 01.04.2012 bereits problemlos befahrbar. Kein Aprilscherz ! Validierung 04/2012 adventureonbike, 03.04.2012, 23:30
Die Sperre war zwar noch aktuell, aber bis auf eine einzige Passage mit ein wenig angefrorenem Schmelzwasser ist hier keine Schwierigkeit mehr vorhanden. Habe mehrmals angehalten, da grandiose, verschneite Aussichten gepaart mit totaler Einsamkeit. Auch fuer schwere Enduros keinerlei Herausforderung.

eine schöne Fahrt für Geniesser. die sportliche Herausforderung suche man eher anderswo.

allen eine gute fahrt
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Würzjoch / Passo del Erbe / Ju de Börz« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


28125 Aufr., 9 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 03.01.2009 10:15