Vršič / Passo della Moistrocca / Werschetzpass

+ 46.434116°, 13.743450° Legende
 Track: 

Sattel gesperrt

Engstellen Unebene Fahrbahn Steinschlag / Rutschungen Rutschgefahr  
Land: Slowenien
Region: Julische Alpen
geogr. Breite: 46.434116°
geogr. Länge: 13.743450°
Höhe: 1611 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 09/2019, Bodensee

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Vršič / Passo della Moistrocca / Werschetzpass

Der Vršič ist ein landschaftlich sehr eindrucksvoller Pass im Karstgebirge der Julischen Alpen. Der höchste und wohl auch schönste Pass Sloweniens bildet eine Wasserscheide zwischen Adria und Schwarzem Meer. Die beiden Passrampen zwischen den Basisorten Trenta (S) und Kranskja Gora (N) bieten mit insgesamt 51 Kehren durchaus Fahrvergnügen, verlangen dem Fahrer allerdings auch einiges an Übung ab: Sind es auf den 27 Kehren der Südrampe unübersichtliche und schmale Stellen, die die Konzentration fordern, stellen die 24 Kehren der Nordrampe eher bei feuchtem Wetter eine Herausforderung dar: Der Fahrbahnbelag besteht hier zum Teil aus Granitpflaster, das noch vom Ausbau des Passes im Ersten Weltkrieg stammt und auf dem bei Nässe der Grip fehlt.

Am Scheitel liegt die Berghütte Tičarjev Dom, die Parkplätze an der Hütte sind gebührenpflichtig. Die in einigen Karten als Fahrweg eingetragene Strecke, die östlich des Scheitels verläuft und bis auf 1683 m Höhe führt, ist nicht befahrbar!

Wie viele andere Alpenstraßen spielte auch der Vršič-Pass eine strategische Rolle im Ersten Weltkrieg. Von diesem dunklen Kapitel der Geschichte kündet unter anderem eine kleine russische Kapelle ext. link. Sie erinnert an die beim Ausbau der Straße im März des Jahres 1916 durch eine Lawine umgekommenen Menschen, deren genaue Zahl bis heute nicht bekannt ist und die zum größten Teil russische Kriegsgefangene waren.

HINWEIS: In 2006 wurde bei Motorradfahrern, die auf der Passhöhe am Straßenrand(!) anhielten, von einer wenig offiziell wirkenden Person auf einem Fahrrad ein Betrag von 2,50 EUR eingefordert. Dabei handelt es sich angeblich um eine Art "Parkgebühr" für das Anhalten auf der Passhöhe. Denjenigen, die am Scheitel nur auf ihre Mitfahrer warten möchten, wird deshalb empfohlen, kurz vor bzw. erst nach der Passhöhe einen Stopp einzulegen.

Blick vom Scheitel des Vršic nach Norden
Blick vom Scheitel auf die obere Südrampe des Vršic
Östlich der Nordrampe beherrscht die gewaltige Wand des Prisojnik (2547 m) das Blickfeld. Gut zu erkennen ist in der rechten Bildhälfte der unter Bergsteigern als »Westfenster« bekannte Felsdurchbruch.

Höhenprofil Vršič / Passo della Moistrocca / Werschetzpass (AZ Predil-Passstrasse ⇒ Kranjska Gora, ca. 44 km)
Höhenprofil Vršič / Passo della Moistrocca / Werschetzpass (AZ Predil-Passstrasse ⇒ Kranjska Gora, ca. 44 km)
ältere »
Seite 1 von 7
sperre gilt während der woche! Pon-Pet = Montag - Freitag Validierung  the-bard, 20.09.2019, 10:11
Kr.Gora-VRSC Zapora Ceste 16.09.-04.10 PON - PET Obvoz/detour via Predel
heisst übersetzt:
Kr.Gora-VRSC Passstrasse 16.09.-04.10 MONTAG - FREITAG Umleitung/detour via Predel
gruss ralph
16.09.-04.10. gesperrt Validierung 09/2019 Bodensee, 16.09.2019, 21:04
Soeben vor einem Schild in Kranska Gora gestanden auf welchem steht:
Kr.Gora-VRSC Zapora Ceste 16.09.-04.10 PON - PET Obvoz/detour via Predel
VRSIC Pass 10.06.2019 Validierung  Anonymous, 12.06.2019, 10:04
Der Pass ist normal befahrbar. Nur auf der Krajska Gora Seite ist eine Baustelle eingerichtet mit ca. 10 min. Wartezeit.
Am Pass selbst ist vor dem Parkplatz eine Tafel angebracht wo Parkgebühren aufgelistet sind. Zum kassieren war aber niemand da.
Pass war frei Validierung  Anonymous, 04.06.2019, 12:14
Hallo, sind diese wunderbare Passstraße am 31.05.2019 mit dem Motorrad befahren. Durchgängig frei.
Vrsic nicht gesperrt Validierung  Anonymous, 03.06.2019, 18:59
Laut heutiger Auskunft seitens Torinsmusbüro Kranjska Gora ist der Pass geöffnet. Lediglich Behinderungen aufgrund Bauarbeiten bis ca. 06.07.2019
Offen und Straße schneefrei Validierung 03/2019 geek_7, 12.03.2019, 15:03
Am 9. März auf einer Slowenien-Runde (Vršič - Soca - Predil) mitgenommen. Straße ist schneefrei und bis auf 1-2 Stellen auch durchgehend trocken. Am Pass selbst ist neben der Straße noch Schnee, Fahren geht aber ohne Probleme.
Toller Pass, absolutes Vergnügen! Validierung 07/2018 Bavarion, 09.12.2018, 20:36
Hinsichtlich der Passstrecke ist eigentlich Alles gesagt!
Nur 2 Anmerkungen! Das Gasthaus auf der südlichen Passseite ist absolut zu empfehlen, alleine schon für den famosen Ausblick auf die umliegenden Berge! Bei Regen Achtung: Die Kehren auf der Nordseite sind gepflastert und bei Nässe recht glitschig!
Ohne Probleme befahrbar Validierung 08/2018 Onkel_Wu, 24.08.2018, 21:37
Bin den Pass von Süd nach Nord gefahren. Einige Baustellen auf der Südseite. Zu meiner Zeit sehr viel Verkehr, lag bestimmt am Feiertag dem 15.8.2018
Maut am Pass Validierung  RIO1970, 13.06.2018, 13:10
Hallo! Bin am 10.Juni vom Mangart kommend über den Vrsic Pas gefahren. Zum thema Mautkassierer fürs parken kann ich berichten daß es keinen dort gegeben hat. Nur ca. 150tausend Mountainbiker (Bikefestival in Kransjka Gora) und ebensoviele Bikes.
muss man mal gefahren sein Validierung 06/2018 CX500treiber, 09.06.2018, 01:26
Wir sind diesesmal vom Wurzenpass kommend hochgefahren. Für mich sind vor allem die grandiosen Ausblicke auf die julischen Alpen und den Nationalpark ein Grund, unterwegs öfter mal anzuhalten. Auch die russische Kapelle an der Nordrampe. welche an die vielen russischen Kriegsgefangenen erinnert, die hier beim Bau der Straße ihr Leben gelassen haben, ist einen Halt wert.

Der Nummerierung der Kehren nach, die auf der Nordrampe beginnt, sind es insgesamt 50 Kehren die es zu durchfahren gilt. Da dort auch nicht wenige ihr Wohnmobil hinaufwuchten wollen und dabei oft eine gesamte Kehre für sich beanspruchen, ist eine vorsichtige Fahrweise sehr zu empfehlen. Auch das Wetter kann hier schnell umschlagen, vor 2 Jahren war im Soca Tal noch Sonnenschein und oben hat uns ein Schneesturm überrascht. Bei Nässe ist eine Abfahrt über die Kopfsteinkehren der Nordseite natürlich nicht ungefährlich!
ältere »
Seite 1 von 7

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Vršič / Passo della Moistrocca / Werschetzpass« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


35354 Aufr., 6 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 10.06.2009 17:51