Fort de la Turra / Forte Turra’

+ 45.264770°, 6.886647° Legende

Gipfel

für Kfz verboten (auch zeitweise) Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Frankreich
Region: Savoyen
geogr. Breite: 45.264770°
geogr. Länge: 6.886647°
Höhe: 2529 m
SG nach Denzel: 4-5
Letzte Validierung: 10/2018, landy_andi

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Knapp unterhalb des (nicht anfahrbaren) Gipfels des La Petite Turra, einem Nordausläufer der Cime du Laro (2881 m), liegt die gleichnamige ehemalige Befestigungsanlage. Im Unterschied zu den anderen Festungen rund um den Lac du Mont Cenis handelt es sich beim Fort de la Turra um eine französische Anlage, die als Reaktion auf die Errichtung der italienischen Festungen erbaut wurde. Das 1898 fertiggestellte Fort weist umfangreiche unterirdische Anlagen auf und bietet einen herrlichen Ausblick nach SO auf den Lac du Mont Cenis.
Die schmale Schotterpiste zum Fort, bei der Enduro-Fahrer voll auf ihre Kosten kommen, erreicht man von Lanslebourg-Mont-Cenis aus oder über die von Termignon ausgehende Anfahrt zur Westrampe des Col de Sollières.
Die kurze Anfahrtsvariante, die ca. 2 km nördlich der Passhöhe des Col du Mont Cenis an einer Käserei nach W abzweigt und der Combe de Cléry folgt, ist seit 2007 kurz vor der Abzweigung zum Fort gesperrt.
Die kurz vor dem Fort zu überquerende Brücke, die eine Zeit lang unpassierbar war, ist inwischen wieder befahrbar. Bei der Auffahrt zum Fort sollte man auf die Seile der Materialbahn achten, die sich über den Weg spannen!

Am Fort de la Turra
Ausblick vom Fort de la Turra auf den Lac du Mont Cenis
Die kurze Anfahrtsvariante ist seit 2007 kurz vor der Abzweigung zum Fort gesperrt.
Tafel am Eingang zur Festung
Vor dem Eingang zur Festungsanlage
Blick von der Festungsdecke auf die Anlagen des Fort de la Turra
Blick vom Fort de la Turra auf die Combe de Cléry und den oberen Teil der Anfahrt, im Hintergrund die Spitze der Cime du Laro und die Pointe de Cléry
ältere »
« neuere
Seite 2 von 3
nirgends ein Verbotsschild Validierung 08/2014 Hubert, 18.08.2014, 23:59
sind im August an einem Samstag um 18 Uhr mit einer AT und einer GS 12er ADV hochgefahren.... alles kein Problem und von einem Verbotsschild weit und breit nichts zu sehen....
wenn wir uns alle anständig verhalten, dann könnte es auch so bleiben.
Verbot aufgehoben... Validierung 09/2013 martin_s_aus_b, 26.09.2013, 22:12
... sagt zumndest das Gerücht und am letzten Gatter hinter der Käserei gibts auch kein Verbotsschild mehr. Der Campingplatzwart in Lanslebourg meinte allerdings '... interdit ... '. Mit Ausnahme einer ca dreihundert Meter langen steinigen aber über die Weise umfahrbarene Steilauffahrt von der Käserei her gut befahrbar und wunderbare Aussicht auf den Lac de Mont Cenis.
Kein Fahrverbot?? Validierung 08/2012 martin_s_aus_b, 01.09.2012, 00:27
Von Termignon hoch gabs letzten Dienstag genausowenig wie vor zwei Jahren irgend ein Schild - ich hab zumindest keines gesehen. Aber runter Richtung Käserei gabs das Schild, das Thomas Wiesböck bei den Fotos eingestellt hat und das ich 2010 auch gesehen hab auch nicht (mehr). Obs einer geklaut hat oder das Verbot aufgehoben ist - Turra liegt auf jeden Fall laut Karte am Parkplatz des Refunge Petit Mt. Cenis nicht im gekennzeichneten Vanoise-Nationalpark-Gebiet.

Den Denzel 4-5 halt ich allerdings im Vergleich zur 4 für den um die Ecke liegenden Col de Sollières für heftig übertrieben. Turra würd ich auch mit einer großen Straßen-Enduro hochfahren.
Vorsicht Abzocke Validierung  Anonymous, 08.01.2012, 13:51
War Ende Juli 2011 dort, bessergesagt auf den Weg zum Fort. Wegen der Berichte hier war ich sehr vorsichtig.
Die Nationalpark-Ranger lauerten verdeckt in einem kleinen Kastenwagen nach dem besagten Tor mit dem Verbotsschild.
(Von der Käserei kommend). Zum Glück hatte ich meinen Landy vor dem Tor geparkt und war zu Fuß ca. 200 m weiter gegangen. (Über die Hozbrücke)
Plötzlich kam vom Weg rechts unten der besagte Wagen mit den Rangern rauf gefahren, die müssen dort gewartet haben.
Als sie sahen das ich zu Fuß war drehten sie um. Als ich dachte sei sein weg ging ich zurück zum Auto. Ich besprach die Lage mit
meinem Vater der noch im Auto saß. Danach ging ich noch mal zu Fuß über die Holzbrücke bis zur der extrem steilen und engen S-Kurve
die im Denzel beschrieben wird. Auf dem Rückweg stand plötzlich der Wagen mit den Ranger auf der Holzbrücke. Sie hatten sich übezeugt
das ich wirklich vor dem Verbotsschild gehalten hatte. Ich sprach sie an und erntete nur ein dummes Grinsen.
Sprechen wollten sie mit mir nicht, weder auf deutsch noch auf englisch.
Gut das ich mich ans Verbt gehalten habe...............
Fahrverbot Validierung  Anonymous, 01.08.2011, 19:32
Das Fahrverbot vom Lac du Cenis her kommend besteht noch immer. Ohne Zusatz. Leider war niemand in der Käserei und so konnte ich niemanden fragen, wie das Fahrverbot gehandhabt wird.
Pech gehabt ... Validierung  barney, 16.10.2010, 07:57
... haben nach den verlässlichen Informationen unseres Hoteliers Ende September einige Schweizer, die für die Anfahrt zum Fort Turra 700 € "Maut" pro Nase in die französischen Kassen bezahlen durften.
Glück gehabt Validierung  dergraf, 15.09.2010, 22:37
Wir waren heute aus Neugier dort, das Schild steht nachwievor. Aber genau in diesem Moment öffnete die Besatzung eines Militär Jeeps das Gatter am Schild. Auf unsere Frage ob es verboten sei wurden wir durchgewunken und es wurde uns Platz gemacht.Oben im Fort fand eine militärische Übung statt. Wir sind erst zögerlich über die Holzbrücke gelaufen aber von uns nahm niemand Notiz. Noch ein paar freundliche Worte mit dem Kommandaten gewechselt und wieder abgefahren. Wir waren zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.
Die extrem steile S Kurve mit losem Untergrund gleich zu Beginn besser mit dem Abzweig rechts umfahren. Heftig!!!!
Ein Bild dazu mit betreffendem Jeep.

http://lh5.ggpht.com/_xygjAYm8P2U/TJEJ7mJZLPI/AAAAAAAAHV0/pPEFs7Bv1u0/s640/DSCF2481.JPG
Fort Turra 09_2010 Validierung  Anonymous, 08.09.2010, 12:47
Sperre wie vorn beschrieben bei der Käserei - allerdings fehlt das auf dem Foto hier sichtbare 'arrete municipal' Zusatzschild - und laut Auskunft des Campinplatzbetreibers ' .. la Turra, c'est três jolie ...' ebenfalls auf dem Aufstieg von Lanslebourg.

Anfang 09/2010 war die Auffahrt von Termignon entlang der Skipiste ohne erkennbare Sperrung möglich. Schwierigkeitsgrad leichte Enduro oder guter Fahrer mit schwerem Gerät, im letzten Stück vor dem Fort hats ein paar nicklige Stellen, speziell bei der Abfahrt.

Am nächsten Tag bin ich am Col de Sommeiller mit zwei 'guardiens de parc nationale' ins Gespräch gekommen. Turra hätte, wenn wir uns am Vortag begegnet wären, 135 Euro 'Eintritt' gekostet.
Bemerkung Verbotsschild Validierung  Anonymous, 16.10.2009, 09:25
auf Bildern im Web war nur das Verbotsschild ohne Zusatz zu sehen - bei anderen Auffahrten (zb. Pattacreuse) stand zusätzlich auch dabei "Sauf Autorisation - Arret prefectoral du 13.10.1991" ... "arret prefectoral" ist sicher ernst zu nehmen - und ein solches Gesetz in einem Nationalpark zu verletzen kann lt. Infoblatt Parc National de la Vanoise bis zu 1500 € kosten ...
bei einem Verbot ohne Zusatz kann man auch die Einheimischen fragen, wie das so gehandhabt wird (ein paar freundliche Worte in der Landessprache können oft Wunder wirken ...)
Gesperrt Validierung 09/2009 G55AMG, 04.10.2009, 15:42
Die kurze Anfahrtsvariante, die ca. 2 km nördlich der Passhöhe des Col du Mont Cenis die an einer Käserei nach W abzweigt, ist mit einem Sperrschild versehen.
ältere »
« neuere
Seite 2 von 3

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Fort de la Turra / Forte Turra’« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


14325 Aufr., 11 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 09.09.2010 13:53