Splügenpass / Passo dello Spluga

+ 46.505525°, 9.330247° Legende

Pass offen

Zoll  
Land: Schweiz / Italien
Region: Ostschweiz / Lombardei
geogr. Breite: 46.505525°
geogr. Länge: 9.330247°
Höhe: 2114 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 09/2020, Bavarion

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Der über die italienisch-schweizerische Grenze führende Splügenpass verbindet Splügen in Graubünden (N) mit Chiavenna in der Lombardei (S). Vor allem die kehrenreiche Nordrampe auf der Schweizer Seite bietet viel Fahrspaß. Die italienische Südrampe, etwas schlechter ausgebaut als die Schweizer Seite, geizt ebenfalls nicht mit Kurven, von denen ein Teil in kurzen Tunnels bzw. Galerien liegt. Vorsicht: In diesen Abschnitten kann die Straße auch bei trockenem Wetter nass und damit glatt sein! Etwas unterhalb der Scheitelhöhe, bei Montespluga, passiert man den westlich der Straße gelegenen Lago di Montespluga mit seiner eindrucksvollen Staumauer.

Blick vom Scheitel des Splügenpasses auf die oberen Kehren der Nordrampe
Zollstation am Scheitel des Splügenpasses
Kehrengruppe auf der Nordrampe des Splügenpasses
Mitte Mai kann es auf dem Splügen noch recht winterlich zugehen
Kehrengalerie an der (alten) Südrampe des Splügen
ältere »
« neuere
Seite 2 von 3
Spluegen Fahrt am 4.10.2013 Süd-->Nord Validierung 10/2013 Bubba, 07.10.2013, 18:17
Hallo,
ich bin am o.g. Tag den Pass nordwaerts gefahren.
- Sicht war bescheiden wegen Wolken?Nebel, aber dafuer kann der Pass nix, man muss ja auch nicht kurz vor dem Winter drueber huschen.
- Derzeit erschweren einige Baustellen und deren Folgen die Fahrt, insbesondere die mit dem Motorrad:
-- Ab Chiavenna ist auf der aufwaerst-Seite ein ca 60 cm Streifen aufgerisssen und neu geteert worde. Dies aber so schlecht und offensichtlich ohne Walze,dass dadurch ein gefaehrlicher Hubbelstreifen entstanden ist.
-- Ausserdem wurde bis ca Haelfte zwischen Chiavenna und Montespluga auf der aufwärts-Seite ein Kabel o.ae. verlegt. Hierzu wurde ein ca 12 cm breiter Streifen aufgefraest und leidlich wieder mit irgendwas (?) verfüllt, was nicht eben mit der Fahrbahndecke abschliesst und bei Naesse sehr seifig war. Dieser Streifen ist laengs in Fahrtrichtung und wandert permanent zwischen Mittellinie und Seitenlinie hin und her, so dass man ihn staendig queren muss und dabei sich das Rad Rad oder die Raeder perfekt einfaedeln können.

In Kombination mit dem Baustellenverkehr (Laster, Betonmischer, Tankwagen) fand ich es ganz schoen fordernd. Kanndaher jedem nur empfehlen, den Pass zwischen jetzt und dem Winter von Nord nach Sued zu fahren mit dem Motorrad.

Selbstredend herrschen dann ab dem schweizer Grenzstein perfekte Strassenbedingungen (sauber asphaltiert, kein Flickenteppich, gut markiert ... Seppi kann's halt besser als Guiseppe, obwohl er keine EU-Gelder fuer Strassenbau bekommt ...)

Allzeit gute Fahrt !
Hin und weg Validierung  Anonymous, 30.09.2013, 17:46
Wir sind Mitte Sept. das erste Mal über den Splügenpass, bei Regen und Nebel. Eine Herausforderung, sag ich nur!!! Wahnsinn. Leider hat man nicht viel gesehen, dafür aber auf der Rückfahrt umso mehr. Es ist sehr imposant. Der Beifahrer sollte gute Nerven haben!
Super (S)Pass ! Validierung  Anonymous, 10.07.2013, 10:02
...von Süden her immer wieder schön zu fahren. Die alte Strasse (östlich vom See) ist bedeutend schöner, Kehren- und Kurvenreicher als die neue, die an den Ort Isola vorbeiführt. Von Isola aus in Nordwestlicher Richtung gibt es einige schöne, pitoreske Bergdörfer (Mottaletta,Rasdeglia) die anfahrbar sind.
Pass wieder frei Validierung  Anonymous, 08.10.2012, 00:21
Wir sind heute von Chiavenna nach Splügen gefahren. Der Pass ist wieder passierbar, die Strasse ist geräumt! Man sieht noch wo der Fels abbrach. Viel Spass bis der Winter kommt
Starssensperrung Validierung  Anonymous, 01.10.2012, 07:15
Die Strasse ist ca 10 km vor Chiavenna wegen eines Felsabsturz gesperrt, laut Polizei sollte die Strasse ab 2. oder 3. Oktober wieder frei sein.
24. Juli 2012 Baustelle mit bis 15 min Wartezeit! Validierung  bole, 25.07.2012, 22:50
Auf der schweizerseite eine Baustelle mit bis 15 min Wartezeit!
kehrengalerie Validierung 09/2011 hon-hon, 05.09.2011, 21:35
schöner paß und die berühmte kehrengalerie hat es in sich. der asphalt dort ist fast neu und eigentlich ist sogar genug platz für alle auf der strasse obwohl es wahnsinnig eng ist. allerdings nix für anfänger und kleine unsicherheiten werden sofort bestraft. zum glück sind die anreiner kummer gewöhnt und lassen den flachlandtirolern notfalls den vortritt...
eine sehr schöne Strecke Validierung  Anonymous, 06.04.2011, 09:00
ich bin den Pass (habe Cabrio und möchte nicht durch den Tunnel) schon sehr viele Male gfahren. Vor ca 3 Jahren bin ich im Eisschnee hoch gefahren das war ein Abenteuer, konnte in keiner Haltebucht stehenbleiben, waren schon alle überfüllt :-)
Auf dem Berg angekommen wurde aus Eis Schnee und auf der anderen Seite runter, in Italien Temp. 27° und Sonnenschein. Das war ein Abenteuer.
Der Paß war freigegeben es war Ende Mai um Pfingsten rum.
Würde es trotzdem jederzeit wieder machen.
Komplett fahrbar !! Validierung 07/2010 transrocky, 09.07.2010, 17:32
von Nord nach Süd mit dem Rennrad !!
toller Pass, wenig Verkehr, auch die Kehrengalerie an der alten Südtrasse über Campodolcino offen
"Tunnelstrecke" Validierung  Anonymous, 26.06.2010, 10:23
Die alte Trasse ist wieder gesperrt und es wird dort weiter munter gewerkelt.
ältere »
« neuere
Seite 2 von 3

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Splügenpass / Passo dello Spluga« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


44936 Aufr., 5 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 30.09.2011 00:45