Col de Sollières

+ 45.237917°, 6.855190° Legende

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Rutschgefahr  
Land: Frankreich
Region: Savoyen
geogr. Breite: 45.237917°
geogr. Länge: 6.855190°
Höhe: 2639 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 09/2016, martin_s_aus_b

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Die Piste über den Col de Sollières verbindet Termignon mit dem Weg zum Col du Petit Mont Cenis bzw. zum Réfuge du Petit Mont Cenis. Kommt man von der N6 entlang des Westufers des Lac du Mont Cenis, stößt man nach ca. 5 km auf den Abzweig zum Pass. Am Scheitel zweigt der sehr verfallene (und wohl inzwischen nicht mehr fahrbare) Weg zum Mont Froid ab. Von der Westrampe zweigt nach SO ein Weg zum Fort de la Turra ab. Der Weg ist teilweise gröber geschottert und auch zum Teil grasbewachsen - Vorsicht bei feuchtem Wetter!
Der Zustand der Südostrampe hat sich durch die heftigen Niederschläge im Frühjahr 2008 deutlich verschlechtert (extreme starke Auswaschungen) und kann – falls überhaupt noch befahrbar – nur noch mit SG 5 bewertet werden. Wer den Pass von NW her anfährt, sollte sich darauf einstellen. Mit einer Instandsetzung ist kaum zu rechnen.

Seite 1 von 1
Dritter Anlauf Validierung 09/2016 martin_s_aus_b, 18.09.2016, 19:47
Ich bin einen Tag zu früh am Treffpunkt mit den Freunden und fahr deshalb ganz locker, nur so,was sich dann als eine ziemliche Fehleinschätzung erweist, zum Warmfahren, zum Mont Froid:
Von Lanslebourg durch den Wald, keinerlei Verbotsschild, gehts über Waldwege und Stein-/Schotterpiste 'schräg' den Hang hoch zum Replat des Canons über Termignon. Von da aus kommt man gradaus über den Chemin de Turra zum gleichnamigen Fort und rechts ab nach L'Erellaz und Mont Froid. Nach weiteren zwei km zweigt links Richtung Lac de Sollières der Einstieg in die einstige Versorgungspiste für das Fort Mont Froid ab, die die eigentliche Auffahrt zum Col de Sollières umgeht. Auf Fotos steigt dieser Weg völlig harmlos und harmonsich am Talrand entlang bis zum Col unterhalb des Fort de Montfroid an.
Zunächst zwei- dann einspurig und dann gegen Ende drei oder vier Abrutschungen wo ich mich nicht zu fahren traue und das Motorrad mit laufendem Motor den Hang entlangschieben lasse. Ein Königreich für ein Fahrrad, bei einer Boxer müsst man hier den linken Zylinder hochklappen! Natürlich gibts dann auch noch einen 2m-Steilaufstieg mit einem fetten Felsen an der Spitze auf dem die Kawa elegant mit dem Hinterrad in der Luft auf dem Motorschutz aufsitzt. Als ich sie da schließlich raus gewuchtet hab bin ich völlig platt und wahrscheinlich 2kg leichter.
Danach Fußmarsch auf den Montfroid, herrliche Aussicht. Und von da oben sieht das Ganze wieder völlig harmlos aus. Aber nur mit einer leichten Enduro oder einer Trial. Oder dem E-Mountainbike. Da hat mich nämlich kurz vor besagter Stelle einer überholt.
Runter versuch ichs erst über den Wanderweg Richtung Réfuge du Petit Mont Cenis. Und als ich da schließlich umdrehen muß weil das gar nicht geht komm ich kaum mehr den hang hoch. Schließlich fahr oder besser gesagt rumple ich dann mehr schlecht als recht über den Col de Sollières nach L'Erellaz. Den hatt ich auch besser in Erinnerung.
Ein leichteres Fahrzeug und/oder ein Fahrer mit besserer Kondition und mehr Können wären hilfreich.
ResKeller Validierung  Anonymous, 27.07.2016, 09:31
von Petit Mont Cenis aus nicht mehr offiziell fahrbar. Steht ein neues Schild für Motorfahrzeuge gesperrt
Sollieres 2013 Validierung 09/2013 martin_s_aus_b, 26.09.2013, 21:36
Zum zweiten Mal auf den Sollières vom Fort Turra über das 'replât des canons' wollt ich dieses Mal die (Fahrrad-) Auffahrt mit dem sanften Anstieg über den langen hang oberhalb L'Erellaz probieren. Ein gutes Stück rein wurde es immer schmaler und ich hab mich erinnert, daß mir jemand was von abgerutschten stücken und nur für MTBs erzählt hatte. Zu schmal um ggf zu wenden wollt ich nicht wirklich erleben und ich bin deshalb runter und hab stattdessen die recht steile Auffahrt hinter l'Erellaz genommen. Da seht auf der Wiese ein nicht offizielles Schild 'Verbot für Kfz' dahinter gehts recht rumpelig und im Steilhang auch mal über einen 30cm-Absatz hoch bis zum Col de Sollieres. Von da zu Fuß auf den Mont Froid.

Mit einer nicht zu schweren Enduro fahrbar, vielleicht auch mit einem Wrangler.
Col de Sollieres 2012 Validierung 08/2012 martin_s_aus_b, 01.09.2012, 00:08
Zweiter Anlauf nach 09/2010.
Eine sehr schöne interaktive karte dazu gibt’s auf der website des Parc Vanoise
http://www.parcnational-vanoise.fr/websig/carto.php
Von Termignon immer der Seilbahn entlang zum ‚replat des canons‘ und von dort weiter zum Weiler l’Erellaz gings mit der Kawa ganz gut. Dahinter bin ich einem Holperpfad gefolgt, hab den Weg aber an einer Bachquerung verloren. Solang ich da noch stand, kam mir ein Mensch, der vorher in l’Erellaz mit Milchkannen zugange war, mit Hund und Trialmotorrad hinterher und hat mich ‚weiter oben‘ auf den richtigen Weg, geführt. An eine richtig nickligen Stelle mit einer ca 40 cm hohen Steinschwellein einer rumpeligen Steilauffahrt bin ich hängengeblieben, sonst gings ganz passabel.
Es gibt gemäß Beschreibung in ‚Mountainbike-Trails‘ eine zweite ‚kontinuierliche‘ Auffahrt den Hang oberhalb ’Erellaz entlang, die auch in der Landschaft deutlich sichtbar ist. Mein Trial-Landwirt meinte ‚impossible pour votre moto‘ währen den Radlern in den ‚Mountainbike-Trails‘ genau die ans Herz gelegt und die meine für mehr oder weniger unfahrbar erklärt wird.
Vom Col aus dann zu Fuß auf das Fort Montfroid, die Stichstrasse hab ich, da war ich allerdings auch schon ziemlich platt, nicht gefunden.
Auf der anderen Seite Richtung Petit Mont Cenis bin ich dann den Fahrrad-Trail runter was sich in einer teilweise tief eingeschnittenen Spur stellenweise als recht spannend erwiesen hat. Definitiv keine BMW GS-Strecke, an ein paar Stellen für Boxer unmöglich weil zwischen Steinen zu schmal.
Dann noch mit dem Mut der Verzweiflung auf verschlungenen Pfaden durch ein paar Senkungen, an denen ich mich zwei Jahre zuvor von der andern Seite nicht weitergetraut hab, dahinter gings steil aber entspannt noch zwei km Richtung Refuge de Pt. Mont Cenis vollends runter.
Ich bin dann unten noch Richtung Col Clapier gefahren. Da war ca. 2 km hinter dem Refuge eine Auffahrt (?) zum Col de Sollieres ausgeschildert, die zumindest unten vertrauenerweckender als der Fahrrad-Trail aussah. Oben hab ich den Weg allerdings nicht bemerkt, aber da war ich, wie schon erwähnt, recht platt.
Sollieres 09/2010 Validierung  Anonymous, 11.09.2010, 19:33
Siehe mein Kommentar bei Mont Froid - eigentlich war das ja die Auffahrt zum Col de Sollieres
Mont Froid Validierung  landy_andi, 03.05.2010, 00:25
Das Fort ist nur zu Fuß erreichbar (man sollte sich aufraffen). Die Straße verlief mal auf der Nordseite, ist aber im Gelände kaum noch auszumachen.
Befahrbarkeit am 15.07.08 Validierung 07/2008 Kuhtreiber, 21.07.2008, 18:00
Der Weg vom Col du Petit de Mont Cenis war sehr stark ausgewaschen. Zum Teil bis zu einen Meter tiefe Rinnen längs zum Weg. Wir mußten vor der Passhöhe umdrehen. das Fort Mont Froid war schon in Sicht konnte aber nicht erreicht werden. Eventuell von der Nordseite aus möglich.
Beschreibung ist ergänzt - danke!
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Col de Sollières« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


7347 Aufr., 16 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 03.05.2010 01:38