Sattel / Leckfeldalm

+ 46.721212°, 12.407963° Legende

Hochplateau

Maut Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Österreich
Region: Osttirol
geogr. Breite: 46.721212°
geogr. Länge: 12.407963°
Höhe: 2122 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 10/2018, vitaminski

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich beim Sattel nicht um einen Übergang, sondern um ein Hochplateau oberhalb der Leckfeldalm. Die Anfahrt zweigt am westlichen Ende von Sillian von der B100 in Richtung S ab und führt zumeist über unbefestigte, aber gut fahrbare Forststraßen hinauf zur Leckfeldhütte am Talschluss (bis dahin SG 3, HT Sillianer Hütte).
Von hier aus führt ein schmaler geschotterter Weg (SG 3-4) weiter, der zunächst nach N und halb um den Berg herum verläuft, um dann über 5 Kehren noch einmal etwa 200 Höhenmeter zu gewinnen. Der Weg endet auf der Kuppe eines Nordausläufers des Füllhorns (2445 m), der als Sattel bezeichnet wird. Erst der oberste Teil der Strecke gibt den Blick über das Puster- und das Gailtal frei.
Die Weiterfahrt zur Sillianer Hütte und zum Leckfeldsattel ist gesperrt.
Inzwischen ist für die Befahrung der Strecke eine Mautgebühr von 4 EUR (Stand 2018, Automat mit Schranke) zu entrichten.

Seite 1 von 1
Maut Validierung 10/2018 vitaminski, 20.10.2018, 18:46
Am Anfang des Weges ist nun ein Schranke mit Mautautomat € 4,- , welcher allerdings offen stand. Nach 5 km wusste ich auch warum!
Es waren Holzarbeiten im Gange und der Weg war blockiert.
Gute Einkehr in der Leckfeldhütte Validierung 07/2015 Lobob, 14.07.2015, 15:13
Die Auffahrt zur Leckfeldalm ist auch mit einer Straßenmaschine bei angepasster Fahrweise problemlos möglich (ob's Spaß macht ist eine andere Frage). Probleme machen höchsten tiefe Dellen quer zur Fahrbahn, die wohl als Regenablauf dienen. Eine besondere Aussicht gibt es dort oben noch nicht. Die Einkehr in der Leckfeldhütte ist sehr zu empfehlen. Stellt man das Auto oder Motorrad außerhalb der Umzäunung ab, muss man mit den Kühen rechnen. Ich habe es leidvoll erfahren. Obwohl eigentlich gesperrt, habe ich auch Trialfahrer bei der Sillianer Hütte und am Helm gesichtet. Vom Sattel kann man in weniger als 1 Stunde sehr lohnend zum Heimkehrerkreuz aufsteigen. Der Steig ist allerdings nur für Geübte.
traumhafte Aussicht Validierung 06/2013 Jimny, 29.06.2013, 14:13
Sind am 25.6.2013 mit 4x4 bis auf den Sattel hochgefahren. Letztes Stück von der Alm bis zum Sattel nur für Enduros oder 4x4, weil sehr grober Schotter. Bis zur Alm ist die Straße perfekt, aber viel Verkehr ( da auch ein Hüttentaxi- VW- Bus- regelmäßig fährt), dann sehr eng und steil und grobschottig. Aussicht ist traumhaft, herrlichstes Panorama, Sattel ist Startplatz für Drachenflieger. Auf dem Sattel waren wir völlig allein, obwohl es Sonntag war.
Auffahrt zahlt sich aus Validierung  wolfgangneuwirth, 13.08.2012, 20:34
Die Auffahrt auf den Sattel ist zwar beschwerlich, aber zahlt sich wegen der Aussicht aus
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Sattel / Leckfeldalm« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


4717 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 24.10.2018 01:35