Passo Polentin / Straniger Alm

+ 46.590868°, 13.138854° Legende

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen Starkes Gefälle oder Steigung  
Land: Österreich / Italien
Region: Kärnten / Friaul
geogr. Breite: 46.590868°
geogr. Länge: 13.138854°
Höhe: 1538 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 09/2020, autochronista

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Die Strecke über den Passo Polentin verbindet die Westrampe des Passo Cason di Lanza (ca. 2 km westlich des Scheitels) mit dem Ort Stranig im Gailtal und überquert dabei den Kamm der Karnischen Alpen. Nur wenig unterhalb der Passhöhe liegt auf österreichischer Seite die während des Sommers bewirtschaftete Straniger Alm, die auch für den hier von Mitte Juni bis Mitte September produzierten Gailtaler Almkäse bekannt ist.
Beide Rampen sind weitgehend unbefestigt, wobei der recht gut unterhaltene Forstweg auf österreichischer Seite einfacher zu fahren ist (SG3) als die in schlechterem Zustand befindliche und teilweise recht steile italienische Südseite (SG 4). Vor allem bei feuchtem Wetter sollte man die Strecke wegen des z.T. erdigen Untergrunds nur mit gröberem Profil angehen. Während der Ferienzeit (Juli-August) sollte man auf der bei Wanderern und Mountainbikern beliebten Strecke, die auch den Karnischen Höhenweg kreuzt, entsprechend zurückhaltend fahren oder besser auf eine Befahrung verzichten.

Die Anfahrt zur Straniger Alm (Nordseite) führt über eine gut unterhaltene Forststraße
Landschaft an der Straniger Alm, Nordrampe des Passo Polentin
Am Passo Polentin
Ausblick von der Südrampe des Passo Polentin
Blick auf die Straniger Alm
Ein Abschnitt der Südrampe des Passo Polentin.
ältere »
Seite 1 von 9
Grenze/Schranke geschlossen Validierung  Anonymous, 26.10.2020, 08:06
Wir wollten am 24.10.2020 sie Strecke fahren. Zufahrt über Straniger Alm bis Grenze problemlos möglich. An der Grenze war die Schranke geschlossen. Vorbeikommen meiner Meinung nach mit dem Motorrad nicht möglich.
offen und lohnend Validierung 09/2020 autochronista, 25.09.2020, 00:21
Heute mit Mercedes GLS von Süden nach Norden; phantastische Anfahrt, unproblematische Auffahrt dank der vorhandenen Bodenfreiheit, Schranke offen. An der sehr freundlichen Stranigeralpe wurde uns berichtet, die Schranke sei den ganzen Sommer lang offen gewesen. Abfahrt mit Variationsmöglichkeiten im unteren Abschnitt. Sehr wenig Verkehr auf der Südrampe, wenig Verkehr auf der Nordrampe. Mit SUV oder Geländewagen eine phantastische Alternative zu Plöcken und Naßfeld.
2 Wege Validierung 09/2020 Boymont, 07.09.2020, 08:02
Auf der österreichischen Seite gibt es 2 Anfahrtswege. Einmal wie in der Beschreibung schon erwähnt von Stranig, und einmal von Goderschach aus kann man die Alm anfahren. Nur zur Info, falls wieder einmal wegen Holzschlägerungsarbeiten gesperrt sein sollte.
Und noch etwas: Wegen der großen Unwetterschäden an der Straße im heurigen Sommer, denken die Almbauern laut über eine Maut nach.
Befahrung von Italien nach Österreich Validierung 07/2020 Alpenpaessefahrer, 03.08.2020, 08:38
Ich bin den Passo Polentin am Freitag, den 31. Juli vom Cason di Lanza kommend aufwärts gefahren. Mit einem Ford Mondeo möglich, bei den Querrinnen teils „Feindkontakt“ mit Bodenschutzblech. Unerwarteterweise sind die betonierten Abschnitte hervorragend zu fahren gewesen, die Schotterpassagen sind dagegen eine Herausforderung. Kritische Stellen wurden vorher zu Fuß inspiziert, bei Geräuschen vom Unterboden wurde angehalten und die Lage geprüft (aufsitzen). Da ich erst nach 19 Uhr gefahren bin, kam mir nur am Einstieg ein Jeep eines Almbauern entgegen, daher kein Gegenverkehr. Achtung auf Weidevieh, das auch schon mal nahe oder auf der Straße steht (bei mir nur in einer Kehre und daher nicht dramatisch). Der Schranken an der Grenze ist derzeit offen. Nachdem ich kurz vor der Straniger Alm übernachtet habe, hielt sich der Verkehr in den frühen Morgenstunden auf der österreichischen Seite in Grenzen. Strecke ist in akzeptablen Zustand, aber durch das Befahren kommen nun die größeren Steine durch und schränken den Komfort ein (Waschrumpel).
Von A nach I... Validierung 07/2020 vitaminski, 14.07.2020, 20:34
...ist die Strecke ganz wunderbar! Umgekehrt macht es weniger Spaß!
Schranke Validierung  Anonymous, 15.06.2020, 09:36
Am Übergang ist jetzt neu eine masive Schranke die gestern abgespert war und nicht umfahren werden kann (Auto).
Steil aber machbar Validierung 10/2019 GO_Fahrer, 12.10.2019, 09:14
Wir sind mit 40 -50 Jahre alten VW Bussen von Süd nach Nord gefahren. Die italienische Seite ist teilweise sehr steil, die steilsten Stücke sind griffig gepflastert (offensichtlich recht neu) aber mit tiefer Querrinnen zur Entwässerung. Damit fällt ein schwungvolles Anfahren aus. Manche Schotterkehren sind recht eng und steil, ohne durchdrehendes Hinterrad geht's da nicht (mit nem Bulli ohne Sperre ;) )
Österreichische Seite ist völlig entspannt.
Von I nach A Validierung 08/2019 battel, 20.08.2019, 11:11
Anfang August von Italien kommend nach Österreich mit 130er befahren.

Bei der Auffahrt von Italien her wurden leider so viele Stellen betoniert :-( Für normale PKW nicht zu empfehlen.

Schöne Scheitelstrecke gut zu fahren.

Abfahrt von der Straninger Alm fein geschottert auch für normale PKW.

Eine feine Alternative zu den "normalen" Übergängen...
Straniug - Straniger Alm - Paularo Validierung  Anonymous, 11.07.2019, 00:10
Bin die Strecke heute mit der Vara gefahren. Staßenbereifung. Trocken und herrliches Wetter. Streckenzustand 1A, sowohl österreichische als auch italienische Seite.
Interessante Strecke! Validierung  Anonymous, 20.06.2019, 19:32
Bin am 20.06.2019 mit F800GS ADV von Nord n. Süd gefahren. Die österreichische Seite ist leicht zu befahren, die italienische Abfahrt ist weit interessanter, da abwechslungsreich. Aber so schwierig, wie manchmal beschrieben, finde ich die Strecke nicht. Fazit: Sehr empfehlenswert!
ältere »
Seite 1 von 9

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo Polentin / Straniger Alm« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


34023 Aufr., 13 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 29.07.2009 23:34