Signal de Lure

+ 44.122776°, 5.802798° Legende

Gipfel

Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn  
Land: Frankreich
Region: Hochprovence
geogr. Breite: 44.122776°
geogr. Länge: 5.802798°
Höhe: 1826 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 06/2019, oettl-joe

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Die Sendestation am Gipfel des Signal de Lure ist über einen kurzen, inzwischen asphaltierten Stich erreichbar, der von der Scheitelstrecke des Pas de la Graille westlich der Passhöhe von S her auf den Gipfel führt. Die in manchen Karten eingetragene Anfahrt, die am Scheitel des Pas de la Graille beginnt und von O her zur Sendestation führt, ist ein recht holpriger und steiler Pfad, der eher etwas für Leichtenduros sein dürfte (SG 4-5).
Der Hochpunkt bietet ein herrliches Panorama, das von der Provence bis zu den Viertausendern des Alpenhauptkammes reicht.

Die Sendestation auf dem Signal de Lure
Blick vom Gipfel entlang der Montagne de Lure
Die Ostanfahrt vom Pas de la Graille aus – in einigen Karten als Straße verzeichnet – ist ein holperiger und steiler Weg, der für schwerere Motorräder kaum geeignet sein dürfte.
Seite 1 von 1
08/2020 Rollsplitt auf der Nordrampe Validierung  Anonymous, 24.08.2020, 08:20
Derzeit liegt massiv Rollsplitt auf der gesamten Nordrampe. Der Stichweg zum Sender ist abgeschrankt und mit einem Fahrverbot belegt.
Straße ist wieder soweit sauber Validierung 10/2018 Provencetourer, 13.10.2018, 23:32
von Rollsplit war bei meiner Überquerung nichts mehr zu sehen. Mußte aber bemerken das die kurvenreiche Waldstrecke auf der Nordrampe für meine Camper doch sehr viel schmaler und nicht so angehm fahrbar war als das letzte Mal vor 21 Jahren mit meinem MX-5
Isoliertes Bergmassiv Validierung 06/2018 Lobob, 12.06.2018, 20:53
Der Signal de Lure ist der höchste Punkt eines lang gestreckten Bergmassivs, das in Ost-West-Richtung verläuft. Auf der Südseite führt von St. Etienne eine breite Straße in langen Serpentinen durch dichten Bergwald. Ab etwa 1200 Meter Seehöhe geht sie in eine schmale Straße mit kürzeren Kehren über. Unterhalb des Gipfels berührt sie an einem Rastplatz eine Einschartung, die Ausblicke in nördlicher Richtung erlaubt. An einem weiteren Rastplatz erreicht sie direkt unterhalb des Gipfels ihren Scheitelpunkt. Zu Fuß ist der mit Sendemast verbaute Gipfel in etwa 10 Minuten zu erreichen, neue Perspektiven sind bei Benutzung beider Rastplätze nicht zu erwarten. Auf der Nordseite führt eine schmale Straße von Valbelle aus sehr kurven- und kehrenreich hinauf. Der Pas de la Graille ist nur eine unbedeutende Einschartung, in der die Straße auf die Südseite hinüber wechselt. Das Massiv ist etwas von der übrigen Bergwelt isoliert. Die Gipfelregion beeindruckt mit wüstenhafter Kargheit. Wir waren bei nicht allzu schönem, aber trockenem Wetter ganz alleine oben. Der Fahrspaß wurde auf den schmalen Straßen durch losen Rollsplit erheblich getrübt. Meine Bewertung liegt bei 3,5 Sternen (wenn loser Split entfernt ist).
Aussicht ist nur zu empfehlen. Viel grober Schotter. Validierung 06/2017 annaconda, 29.06.2017, 22:17
Von Asphalt nicht mehr viel erkennbar.
Hochfahren! Validierung 07/2015 TBiggums, 30.07.2015, 20:13
Unbedingt hochfahren, die Aussicht nach Norden ist noch besser.
Der Weg besteht teilweise aus Schotter und kaputter Asphaltstraße, war aber kein Problem mit einer Straßenmaschine hoch zukommen.
Gut zu fahren und tolle Aussicht Validierung 07/2015 JochenEP, 17.07.2015, 23:01
Ich finde die südliche Route D113 von Saint Etienees les Orgues kommend die ansprechendere Anfahrt als die im Norden. Schöne, einigermaßen kurvige Strecke und dann die tolle Aussicht von Signal de Lure. Als Rundstrecke z.B. von Sisteron auch gut geeignet.
Abends ist sehr viel Wild unterwegs!
Straße zur Sendestation gesperrt Validierung 09/2014 PeterWald, 16.10.2014, 00:09
Gef. am 27.09.14 Die Straße zur Sendestation ist zwar bester Asphalt, war jedoch durch eine Schranke gesperrt, dass eine Befahrung zur Station nicht möglich war. Ob dieser Zustand dauerhaft ist oder nur an diesem Tag ist nicht bekannt. Aussicht top, wenig Besucher, bei der Auffahrt von Süden und der Abfahrt nach Nordost fast kein Verkehr.
Spitze! Validierung  rallioso, 24.03.2008, 14:37
Die Aussicht vom Ventoux ist tol, aber der Gipfel ist völlig überlaufen.
Ganz anders am Signal de Lure: fast ebenso tolle Aussicht, aber Einsamkeit!
Die kleine Straße als "Überquerung" zu fahren macht Spaß!
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Signal de Lure« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


4036 Aufr., 1 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 25.05.2008 00:07