Monte Lisser

+ 45.944944°, 11.662073° Legende

Gipfel

Striktes Fahrverbot Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Venetien
geogr. Breite: 45.944944°
geogr. Länge: 11.662073°
Höhe: 1634 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 10/2018, barney

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Auf dem Gipfel des Monte Lisser liegt auch die ehemalige Festung gleichen Namens. Die Anfahrt führt über eine einspurige Schotterpiste, die bei Lambara von der Zufahrtstraße zum Skigebiet Enego 2000 abzweigt. Inzwischen wurde allerdings der zum Fort führende Stich mittels Schranke und Fahrverbotsschild (Hinweis auf das Landesgesetz) gesperrt. Die Anfahrt von W her über das Skigebiet ist nicht möglich.

Seite 1 von 1
In der Nachsaison ... Validierung 10/2018 barney, 09.10.2018, 21:40
... bei fast idealen Bedingungen ohne Probleme zu befahren. Die zwei bekannten Schranken sind wegen des Weideviehs (zuerst Kaltblut-Pferde, dann Rindviecher) nach dem Passieren unbedingt wieder zu schließen. Die letzten 200m vor der Fort tiefer, teilweise ausgewaschener Schotter. Ansonsten problemlos befahrbar mit 1190R und Sozia.
Das Fort ist umfassend renoviert, am Restaurant Baita Monte Lisser stehen die Öffnungszeiten für Besichtigungen (von Mai bis September an fast allen Wochenenden) Eintritt 4€ p.P.
Befahren mit Lada Taiga Validierung  Anonymous, 16.07.2018, 21:57
Haben den Monte Lisser bis rauf zum restaurierten Fort am 13.7. mit einem Lada Taiga erklommen, oben im Zelt übernachtet und am 14.7. wieder hintergefahren (und weiter zum Passo Brocon, alte Südrampe, siehe dort). Auffahrt von Enego kommend bis fast zum Gasthaus Baita Monte Lisser auf Asphaltstrasse, dann scharf links rauf zum Monte Lisser. Nach ca 300m beginnt die Schotterstraße. Abgesehen von lästigen sehr tiefen betonierten Regenrinnen quer über die Strecke eine sehr gut gewalzte, kaum ausgewaschene und leicht zu befahrende Straße. Einige Kehren, 2 Schranken wegen Vieh (nach Durchfahren wieder Schließen!), vorbei an den Kasematten (nicht renoviert) bis hinauf sehr leicht zu befahren. Beim Fort dann ein eingezäunter und durch einen Weiderost geschützter Parkplatz. Wir waren gegen 20:00Uhr oben, waren alleine und verbrachten eine wunderbare Nacht ausserhalb des Parkplatzes, nur in Gesellschaft einiger Kühe.
Am nächsten Tag gegen 8Uhr wieder talwärts gefahren, allerdings jetzt nach knapp 3km Rückfahrt ganz scharf rechts an 2 Häusern vorbei abgebogen - das ging selbst beim Taiga nicht ohne rück setzen. Damit die offensichtlich "alte Strecke" gewählt, die in einem großen Kreis im Uhrzeigersinn zurück wieder zur Baita führt. Diese Strecke ist schon ein ganz anderes Kaliber, hier ist Geländetauglichkeit und Bodenfreiheit gefragt. Obwohl wir dabei nie so recht wussten, ob die Strecke nicht irgendwo unterwegs verkommt und zu Ende ist, haben wir dien Weg zurück über das Schigebiet Enego 2000 doch geschafft.
Zufahrt offen Validierung  wolfgangneuwirth, 12.07.2017, 07:41
Der erste Schranken ist wegen Weidegebiet immer geschlossen zu halten. Der Text neben dem Fahrverbotsschild ist ein Haftungsausschluss. Oben kommt man nochmals zu einem Weiderost mit Querbalken. Ebenfalls wieder danach geschlossen halten. Das Fort ist aufwendig restauriert und die Außenanlagen und das Dach kann jederzeit besichtigt werden.
Schranke offen Validierung  Anonymous, 10.11.2016, 15:07
Bin am 31.10.16 am Monte Lisser gewesen. Zufahrt bis zum Fort frei (Schranke offen). Oben ein perfekt gegen Vieh gesicherter Parkplatz. Sehr gepflegt. Das Fort selbst ist versperrt. sieht so aus, als ob die Baumaßnahmen unterbrochen wären.
Geschlossene Schranke Validierung  Anonymous, 03.09.2012, 17:36
Wollte am 29.08.2012 gegen Abend das Fort per 4wheel anfahren. Die Schranke - mit einer dicken Kette gesichert - verhinderte die weitere Auffahrt. Schilder weisen auf den privaten Charakter der Straße hin. Schade! Das Ganze ist eigentlich widersinnig, da zwei Holzschilder das Fort Lisser als Museum ausweisen.
Volksfest am Gipfel Validierung 08/2011 barney, 04.08.2011, 12:33
Am vergangenen Sonntag sind wir die Strecke von Enego aus rauf, ohne ein Verbotsschild passiert oder gar gesehen zu haben. Nur hölzerne Hinweistafeln und 2 unverschlossene Schranken für das Vieh. Oben auf dem Gipfel Volksfeststimmung, ungefähr 50 Italiener mit 20 PKW - die sind halt wesentlich schmerzfreier als der deutsche Autofahrer ;-) - niemand nahm Anstoß an unserem Dasein.
Monte Lisser - Westanfahrt Validierung  Anonymous, 04.10.2010, 20:38
Bin am 2.10.10 die Anfahrt von Westen (über Sasso di Val Maron) mit R80GS gefahren. Kein Sperrschild. Nur eine Hinweistafel aus Holz mit einem Radfahrer drauf an der Abzweigung von der Teerstaße. Problemlos zu fahren. Die eigentliche Auffahrt zum Gipfel wird nach ca. 500m durch eine mit Kette gesicherte Schranke und Sperrschild mit Gesetzeshinweis verhindert (Foto folgt). Die Weiterfahrt nach Osten zur Casera del Tombal war möglich.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Monte Lisser« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


4284 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.06.2009 17:57