Kunkelspass

 
+ 46.856201°, 9.411593° Legende

Pass

Maut Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Schweiz
Region: Ostschweiz
geogr. Breite: 46.856201°
geogr. Länge: 9.411593°
Höhe: 1357 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 09/2017, Gavia
 

Der Fahrweg über den Kunkelspass verbindet Vättis im Taminatal (N) mit Tamins im Bündner Rheintal (S). Die beiden Passrampen unterscheiden sich deutlich: Während die Nordrampe bis auf wenige hundert Meter asphaltiert ist und fast gerade durch das Taminatal verläuft, ist die Südrampe nicht nur steiler, sondern auch geschottert. Auf der Scheitelstrecke durchfährt man außerdem einen interessanten Felstunnel, der ein wenig an den Pasubio erinnert.

Die Strecke ist eine sehr gute Alternative zum verkehrsreichen Rheintal zwischen Maienfeld und Tamins, allerdings existiert ein Fahrverbot, das ca. 3 km südlich von Vättis beginnt. Laut Auskunft der Gemeindeverwaltung Tamins besteht die Möglichkeit, gegen Entrichtung eines Unkostenbeitrages von 10,00 Fr (PKW: 20,00 FR, Stand 2017) eine befristete Befahrungsgenehmigung (gültig 5 Tage ab Ausstellung, für eine Hin- und Rückfahrt, fahrzeuggebunden) zu bekommen, die man während der Geschäftszeiten bei der Gemeindeverwaltung in Tamins erhalten kann.
Seit 2017 gibt es die Möglichkeit, die Maut per SMS an den Auffahrten zu entrichten, dafür entfällt der Bezug der Bewilligung in den Restaurants »Tamina« und »Calanda« in Vättis. Einzelheiten findet man auf der Website der Gemeinde Tamins ext. link.

Scheitelhöhe des Kunkelspasses
Blick aus dem Tunnel nördlich der Scheitelhöhe
Die Südrampe des Kunkelspasses
Am Einstieg informiert seit 2017 ein Schild darüber, wie man die Bewillingung via Mobiltelefon erhält.
ältere »
« neuere
Seite 2 von 3
Alles paletti Validierung 06/2015 Reise-Gecko, 22.06.2015, 07:09
Überquerung von Norden kommend. Fahrverbotshinweise habe ich wohl übersehen. Ein Einheimischer berichtete mir, dass die meisten ohne Bewilligung über den Pass fahren und dass sonntags nicht kontrolliert wird.
Auf der Nordseite ca. 2 km unterhalb der Streusiedlung Kunkels nicht asphaltiert. Einzige Hindernisse sind Kuhfladen in Kurven, elektrische Kuhzäune, die aber einfach passiert werden können, Wanderer, Mountainbiker.
Auf der Südseite ca. 2 km unterhalb der Passhöhe geschottert inkl. der Tunnelstrecke. Hier ist es recht steil und rutschig.
Auf der Passhöhe Restaurant inmitten einer schönen Wiesenlandschaft.
Hat Spass gemacht Validierung  Anonymous, 22.09.2014, 08:55
Sind mit 6 GS Motorräder letztes Wochenende bei der Hin- und Rückfahrt ins Bündnerland über diesen herrlichen kleinen Pass gefahren. Natürlich hatten wir die Maut bezahlt. Von der Bündner Seite her ist er anspruchsvoller aber dennoch nicht allzu schwer zu fahren. Wie im Titel erwähnt, hat es Spass gemacht.
Schöner kleiner Alpenpass mit Abstecher in's Calfeisental Validierung 08/2014 mani-der-biker, 01.09.2014, 13:41
Wir sind am 28.08.14 mit einer Honda Varadero und G650X Country über Pfäfers nach Vättis gefahren, im Hotel die Tageskarte gelöst (7,50 SFR), dann aber erst noch ins Calfeisental nach St. Martin zur Mittagsrast und danach zurück nach Vättis und durch das Hochtal zum Kunkelspass.
Wunderbare Naturlandschaft, wenig Verkehr. Das Stückchen Schotter hat mein Kollege mit der Varadero mit Straßenbereifung auch leicht bewältigt, überhaupt kein Problem, eventuell für Maschinen mit Verkleidung nicht so ideal, aber sonst mit jedem Motorrad befahrbar.
Auf der Straße nach St. Martin ist Einbahnverkehr, alle halbe Stunde in eine Richtung, wir sind einfach gefahren, mit dem Motorrad immer eine Ausweichmöglichkeit vorhanden. Gutes Gasthaus in St. Martin!
Alles bestens Validierung 08/2014 XeRoV, 10.08.2014, 23:47
Von St. Martin kommend über den Passe gefahren. Das Mautticket im Gasthaus Calanda in Vättis gekauft, immer noch SFR 7,50. Die Schotterstrecke ab der Passhöhe 2 x gefahren. Mit Stollenreifen ein reines Vergnügen, aber auch mit Straßenreifen kein Problem so es trocken ist.
herrliche Strecke Validierung 07/2013 Blindschleiche-ch, 30.07.2013, 19:46
Heute die Strecke befahren, in Tamins die Gebühr bezahlt und dann gleich durchs Dorf und rauf auf den Pass. Wobei, auch Tamins sollte man sich genauer anschauen, ist ein nettes kleines Dorf.
Schön zu fahren Validierung  wolfgangneuwirth, 21.07.2013, 11:01
Bin den Pass letzte Woche gefahren. Teerstrecke teilweise im schlechten Zustand. Dafür die Schotterstrecke gut in Schuss gehalten. Die Benützungsgebühr beträgt weiterhin 7,50 Franken
Immer noch offen! Validierung  Anonymous, 20.08.2012, 15:27
Würde ihn das nächste mal von Tamins aus befahren, dann muss ich nicht im Schotter bergab fahren. Aber sonst eine sehr schöner und abgelegener Pass und wenn man schon in der Nähe ist, kann man auch noch gleich Arosa mitnehmen, hin und zurück 60 Kilometer nur Kurven! :-)
Offen Validierung  pihlo, 04.05.2011, 00:31
Am Sonntag gefahren - 7.50 gezahlt, und bei gutem Wetter gefahren.
Die Auffahrt ab Vättis völlig ohne Probleme - die Abfahrt mit den geschotterten Weg - auch entsprechendes Gefälle hat es in sich gehabt.
Aber - problemlos befahrbar mit einer Strassenmaschiene - so man die im Griff hat und etwas erfahrung mit Schotter schon hat.
Ich war mit einer Pan European unterwegs.....
Wintersperre Validierung  boGSi, 20.01.2011, 10:01
Hallo zusammen,
ich habe mich eben bei der Gemeinde Tamins erkundigt. Es handelt sich bei der Information nur um die normale Wintersperre.
Das heisst, ab ca. April (je nach Wetter) ist der Pass mit Spezialbewilligung wieder "naturbewusst" befahrbar.
Viele Grüsse aus der Schweiz
Urs
angeblich gesperrt. Validierung  Anonymous, 18.01.2011, 17:53
Laut Webseite von tamins ist die Strasse ab 3. Januar 2011 gesperrt. Genaueres noch unbekannt.
Ev. nur Wintersperre ??
ältere »
« neuere
Seite 2 von 3

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Kunkelspass« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


14711 Aufr., 3 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.05.2017 12:42