Monte Jafferau

+ 45.085631°, 6.769402° Legende
 Track: 

Gipfel

für Kfz verboten (auch zeitweise) Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 45.085631°
geogr. Länge: 6.769402°
Höhe: 2801 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 10/2018, landy_andi

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Jafferau, Monte

Eines der beliebtesten Ziele für Endurofahrer ist der Monte Jafferau mit seinem Gipfelfort. Es existieren mehrere Anfahrtmöglichkeiten, u.a. von Salbertrand und Savoulx aus. An der Strecke liegt das Fort Pramand unterhalb des gleichnamigen Gipfels.

Seit 2007 ist die Strecke lt. Auskunft der Gemeinde Bardonecchia ab dem Abzweig von der Piste zum Fort Foens unterhalb des Vin Vert (Bivio del Vin Vert) offiziell gesperrt, gleiches gilt für die Strecke zwischen Bardonecchia und dem Fort (Westan- bzw. -abfahrt über die Skipiste). Eine entsprechende Beschilderung existiert jedoch nicht (Stand Sommer 2011), in der Realität wird die Befahrung normalerweise toleriert, wenn man die Hauptsaison meidet und sich zurückhaltend und rücksichtsvoll bewegt.

Die heftigen Niederschläge vom Frühjahr 2008 haben auf der Strecke deutliche Spuren in Form von Abbrüchen und Auswaschungen hinterlassen, die ein Befahren der Strecke mit mehrspurigen Fahrzeugen unmöglich machten. Inzwischen sind jedoch die gröbsten Schäden behoben, die gesamte Strecke Pramand – Monte Jafferau – Fort Foens wurde 2009 mit ziemlichem Aufwand neu aufgeschottert und präpariert. Um die Batteria Jafferau wurde die Strecke weitergeschoben, so dass jetzt die Abfahrt über die Skipiste von Bardonecchia theoretisch selbst mit großen Fahrzeugen möglich wäre. Von dem neu angelegten Parkplatz auf dem Gipfel kann auch weiterhin mit schmalen Fahrzeugen bis auf das Dach der alten Festung gefahren werden.

Im Jahr 2013 kam es zu größeren Ausbrüchen in der Decke des auf halbem Wege liegenden Tunnels »Galleria Monte Seguret«, der daraufhin provisorisch abgesperrt wurde. Da diese Sperre innerhalb kurzer Zeit beiseite geräumt und ignoriert wurde, hat die zuständige Gemeinde das Tunnelportal im Jahr 2014 mit einer halbhohen Mauer blockieren lassen. Aktuell kann man wohl davon ausgehen, dass dieser Zustand von Dauer sein wird. Die Anfahrt von Salbertrand aus ist damit nicht mehr möglich.

Blick vom Monte Jafferau auf den oberen Abschnitt der Ostanfahrt
Westportal des – inzwischen gesperrten – Tunnels »Galleria Monte Seguret«
Höher geht’s nicht: Auf dem »Dach« der Jafferau-Festung
Blick auf die Ostfront des Gipfelforts auf dem Monte Jafferau
Blick auf die bizzare Felsformation, durch die der Tunnel »Galleria Monte Seguret« führt, der 2013 wegen Deckeneinbrüchen gesperrt wurde.
Sonnenaufgang auf dem Jafferau
Das verbarrikadierte Ostportal der Galleria del Seguret im Sommer 2017

Höhenprofil Jafferau, Monte (Salbertrand ⇒ Monte Jafferau, ca. 21 km)
Höhenprofil Jafferau, Monte (Salbertrand ⇒ Monte Jafferau, ca. 21 km)
ältere »
Seite 1 von 14
keine Schilder mehr an den Tunnelportalen Validierung  Anonymous, 29.10.2018, 08:46
bin am 27.10.18 von Salbertrand bis an das Tunnelportal gefahren, wie schon kommentiert ist der Tunnel offen. Direkt vor dem Portal ist das Verbotsschild entfernt, genau wie beim oberen Portal, dass ich ebenfalls angefahren habe. Allerdings sind die Verbotsschilder am Abzweig der Jafferau-Strasse und beim Aufstieg von Salbertrand aus noch vorhanden und wohl gültig. Ein Ortsansässiger hat auf Anfrage mitgeteilt, dass der Tunnel frei wäre und in der kommende Saison die Schilder wohl ganz entfernt werden (?). Das ist nächstes Jahr sicher zu prüfen.
Sehr grosse Mengen an Wasser fliessen im Tunnel und treten an der unteren Abzweigung (Bretterverschlag) aus dem Tunnel.
Tunnel Validierung 10/2018 bugster_de, 15.10.2018, 18:59
wir waren am 4.10. an beiden Eingängen zum Tunnel. Die Erdhügel sind weg, keine Baumaschinen mehr und feinster Schotter an der Einfahrt. Die Schranke an der oberen Einfahrt ist ebenfalls restlos verschwunden. Ob man da mit unserem VW Bus durchfahren kann überlasse ich eurer Fantasie, denn die Durchfahrt ist klar verboten. Es weisen mehrere Schilder eindeutig auf die wohl nach wie vor bestehende Gefahr des Zusammenbruches sowie den entsprechenden Erlass des italienischen Militärs hin. Und je näher man dem Tunnel kommt, in desto mehr Sprachen ist das Verbot verfasst. Und da die Nummer des Erlasses dabei steht, handelt es sich auch nicht um den üblichen, italienischen Haftungsausschluss. Soll also keiner sagen, der Tunnel sei offen. Aber befahrbar ist er bestimmt ... :-)

Ansonsten mal an die 4 "Agenten" mit, ich meine, schweizer Dialekt die ebenfalls am 4.10. gegen 14:00h oben waren: falls ihr hier mitlest: wenn man meint, man müsse kurz unterhalb des Forts quer über die Wiesen crossen und das auch noch mit Voll-Cross Maschinen ohne Nummernschild , dann sollte einem klar sein, dass es genau diese idiotischen Aktionen sind, weshalb eine lokale Bevölkerung, dann irgendwann auch die Durchsetzung und Kontrolle von Fahrverboten im Naturschutzgebiet fordert. Wenn ihr Motocross fahren wollt, dann geht in den lokalen Verein, dort haben sie auch eine Strecke für sowas.. Mir fehlt für derlei Aktionen jedes Verständniss.
Einen ersten Vorgeschmack auf solche Kontrollen gab es am 3.10. an der Auffahrt über die Skipiste von Bardonecchia kommend: das Abkürzen in den Kehren über die Wiese wurde von einer Streife geahndet mit mit 150,- € Busse belegt. Zahlbar direkt vor Ort oder Ende der Weiterfahrt.
Offener Tunnel Validierung  Donnervogel2, 04.10.2018, 22:17
Der Erdhügel ist weg. Am 27.09.2018 um 16 Uhr hat mich ein netter Bauarbeiter aufgefordert, nachdem er die letzte Schaufel frischen Schotter eingebracht hat, gleich durch den Tunnel zu fahren.
Befahrbarkeit des Tunnels Validierung  Anonymous, 02.10.2018, 07:36
Am 29. Sept. War ich in Susa und habe verschiedene Routen auspropiert. Unter Anderem bin ich auch zu dem Tunnel gefahren, durch den man zum Fort Jafferau kommt. Der Tunnel ist tatsächlich befahrbar aber dennoch offiziell gesperrt, da die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen sind.
Ich würde deshalb auf keinen Fall schreiben, dass der Tunnel wieder offen ist, wie es der Kommentator vor mir suggeriert.

Auch wenn manch einer glaubt, er müsse sich nicht an Regeln halten, so ist das eher gefährlich, da der Verkehr auf diesen wirklich schönen Strecken immer mehr zunimmt und die Verantwortlichen in den anliegenenden Gemeinden bereits Überlegungen anstellen das hohe Verkehrsaufkommen einzudämmen.

Meine Empfehlung, habt Spass, bleibt aber bitte fair und haltet euch an die Regeln.
Tunnel wieder offen seit 27 SEP 2018 Validierung 09/2018 mikej, 01.10.2018, 12:05
Der Tunnel ist wieder mit alles befahrbar.
Wir haben am 27 September 16h00 mit den Bauarbeitern den Bagger noch geladen und sind anschließend mit 3 Land Rover durchgefahren.
Der Boden ist unverändert, Wasser ist auch noch drin.
Die Wände wurden stark bearbeitet und am unteren Ende wurde viel Spritzbeton aufgetragen.
Beide Einfahrten wurden auch verbessert.
Euch allen dann ne gute Fahrt
Der Versuch ist es wert Validierung  Cool, 03.09.2018, 18:17
Also, ich bin über Savoulx hoch gefahren. Die Abzweigung zum Tunnel liegt ja auf dem Weg zum M. J.
Wenn der Tunnel befahrbar ist, hat man Glück, wenn nicht, dann eben ohne Tunnel weiter.
Am Tunnel ist eine größere Baustelle. Da sind LKW und Frontlader im Einsatz. Die Tunnelwände werden offenbar abgedichtet.
Dazu wird auch jede Menge Material benötigt.
Wenn ich das richtig gesehen habe, wird da auch mit Pressluftmeiseln gearbeitet.
Das ist ein großer Aufwand. Die Baustelle muss auch eingerichtet werden. Da stört Durchgangsverkehr natürlich.
Der Aufwand wird sicher nicht betrieben, um den Tunnel dann zu sperren. Für Kfz wird es wohl offiziell bei der Sperre bleiben, nehme ich an.
Die Auffahrt mit Kfz ist sowieso verboten.
Wie an anderer Stelle schon erwähnt, wird das aber geduldet, solange man sich vernünftig verhält. Also immer Rücksicht auf andere nehmen, besonders auf Fußgänger und Tiere. Nach Möglichkeit nicht in der Hauptferienzeit und an Wochenenden.
Ich hoffe doch, wir alle wollen weiterhin die Möglichkeit haben diese Strecke zu genießen.
Keine Cross-Aktionen abseits der Wege usw.
Heute habe ich einige Motorräder und ein Quart durchfahren sehen.
Versuchen auf gut Glück? Validierung  Anonymous, 03.09.2018, 15:21
Hallo Cool
sieht es denn so aus als ob man immer durchkommen würde aufgrund der Arbeiten, was meinst Du? Und wie ist es mit dem Zaun ab Fort Pramand?
Tunnel heute passierbar mit Motorrad oder Quart Validierung  Cool, 03.09.2018, 14:56
Der Tunnel war heute passierbar. Die Bauarbeiter ließen uns freundlicher Weise durch :-)
Tunnel Galleria Monte Seguret wird instand gesetzt Validierung 08/2018 klausnahr, 02.09.2018, 12:43
Der seit einigen Jahren gesperrte 900 Meter lange Tunnel Galleria Monte Seguret an der Auffahrt vom Forte Pramand Richtung Jafferau wird zur Zeit instand gesetzt. Die Straße ist ab dem Plateau mit dem Abzweig zum Forte Pramand durch einen Zaun gesperrt. Die Arbeiten sollen noch bis 21. Dezember 2018 dauern. Danach soll der Tunnel wieder befahrbar sein. Eine sehr gute Nachricht.

Bis dahin Auffahrt zum Monte Jafferau über Savoulx, über das Skigebiet (Gleise - Hotel Belvedere) oder via Gleise - Fort Foens möglich. Alles problemlos machbar. Der letzte Kilometer vorm Ziel ist aufgrund grober Steinstraße allerdings ziemlich holprig. Die Abfahrt hinunter durchs Skigebiet ist grob geschottert und auf kurzen Strecken steil. Hier kann man seine Bergabfahrhilfe mal testen.
Befahrung am 16.08.2018 Validierung  Anonymous, 18.08.2018, 11:30
Bin am 16.08.2018 über Savoulx hochgefahren mit einer KTM 690, Bereifung Metzeler Enduro 3. Am Ortsausgang steht ein Verbotsschild, was aber von einheimischen missachtet wird, daher habe ich mich auch getraut. Alles gut fahrbar, auch mit großen Motorrädern. Im oberen Bereich ist die alte Militärstrasse eine ziehliche Rüttelpiste. Oben waren auch drei Allrasdfahrzeuge, sogar ein riesiges Allradteil, etwa so groß wie ein Unimog. wahrscheinlich aus ehemaligen DDR-Zeiten (hatte einen Zweitaktmotor), kam über die Skipiste hoch.
Runter binich dann über die Skipiste, bzw. den dortigen Weg. Der ist teilweise sehr steil mit grobem Schotter und einigen Auswaschungen. Nicht ganz einfach zu fahren, aber machbar.
ältere »
Seite 1 von 14

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Monte Jafferau« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


68845 Aufr., 12 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 07.10.2014 19:54