Passo di Falzárego

Karte: Zentrum: ?°, ?° Legende

Pass


 
Land: Italien
Region: Dolomiten
Tracklänge: 22.5 km
Aufgezeichnet: 09/2006
max. Höhe (GPS): 2110 m
max. Höhendif.: 883 m
max. Steigung: 11 %
SG nach Denzel: 2

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 
Trackdaten:

Der Track beginnt in Cortina d´Ampezzo. Nach ca. 5 km erreicht man auf ansteigender Strecke zunächst Pocol, wo die eigentliche, ca. 9 km lange O-Rampe des Falzárego-Passes beginnt. Hier zweigt nach SW die Straße zum Passo di Giau ab. Die nun folgende Strecke weist bei max. 11% Steigung zwar nur wenige Kehren auf, ist jedoch bis auf einen ca. 3,5 km langen Mittelteil kurvig genug, um Fahrspaß zu bieten. Zwischen Pocol und der Scheitelhöhe werden ca. 860 m Höhenunterschied überwunden.

Der Scheitel, zugleich östlichster Hochpunkt der Großen Dolomitenstraße (Strada Delle Dolomiti), ist nach knapp 14 km erreicht. Neben einem Rifugio und der Talstation der Seilbahn auf den Kleinen Lagazuoi (2778 m)befindet sich hier auch ein Denkmal für die gefallenen Alpini des 1. Weltkrieges sowie ein kleines Museum.
Nur wenige Meter nach der Paßhöhe zweigt nach NO die Straße zum Valparolajoch ab.

Die SW-Rampe überwindet 670 m Höhenunterschied bis hinunter nach Andraz. Sie ist ebenfalls etwa 9 km lang und weist insgesamt 20 Kehren auf. Besonders der obere Teil ist dabei von der Streckenführung her interessant: Die mit Stützmauern befestigte Straße schmiegt sich eng an den Fels und die zweite Kehre nach dem Scheitel ist als Tunnel ausgeführt. Die max. Steigung der SW-Rampe beträgt 8%.
Der Track endet in Andraz, wo sich eine Fortsetzung nach NO zum Pordoijoch oder nach SW zum Passo di Fedaia anbietet.

Der Straßenzustand ist gut und die gesamte Strecke zweispurig ausgebaut.


Höhenprofil Passo di Falzárego
Felsentor oberhalb von Cortina d´Ampezzo auf der Ostanfahrt zum Passo di Falzárego und Passo di Giau
Rifugio am Scheitel des Passo di Falzárego
Das Denkmal für die im 1. Weltkrieg gefallenen Alpini am Passo di Falzárego
Blick vom Scheitel nach Westen in Richtung Col di Lana
Blick auf den Falzarego-Pass vom Aufstieg auf den Kleinen Lagazuoi
Straßenbauliche Meisterleistung: Die Anlage des Kehrentunnels auf der SW-Rampe des Passo di Falzárego
Blick von der Passhöhe in Richtung Ostrampe mit der Sorapis-Gruppe im Hintergrund

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Track »Passo di Falzárego « (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


3896 Aufr., 797 Dld.   Stand: 09.11.2006 00:31