Passo del Dosso Alto / Passo delle Portole

+ 45.806493°, 10.406778° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Lombardei
geogr. Breite: 45.806493°
geogr. Länge: 10.406778°
Höhe: 1725 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 05/2024, GoldenerOktober

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Dosso-Alto-Höhenstraße

Der Passo del Dosso Alto liegt südöstlich der Giogo del Maniva an der interessanten und landschaftlich sehr schönen Höhenstraße, die Anfo (O) mit dem Scheitel der Giogo del Maniva verbindet. Das ehemalige, zum Teil unbefestigte Militärsträßchen, das über insgesamt fünf Pässe führt, verläuft stellenweise sehr ausgesetzt und ohne Randsicherung an der Felswand entlang und ist stark steinschlaggefährdet. Die früher ebenfalls steinschlaggefährdeten Tunnel unweit des Passo della Berga wurden inzwischen aufwändig instand gesetzt.
Auch der Abschnitt zwischen der Giogo del Maniva und dem Passo del Dosso Alto, der zwischen 2003 und 2009 durch einen Felssturz unpassierbar war, ist inzwischen wieder instand gesetzt.

Blick von SO her auf den (inzwischen beräumten) Felssturz zwischen Passo del Dosso Alto und Giogo del Maniva im September 2008
Nordrampe des Dosso Alto kurz vor der Giogo del Maniva
Abendlicher Blick auf die Nordrampe des Passo del Dosso Alto. Der Scheitel liegt hinterm Berg.
Inzwischen Vergangenheit: Sperrung der Nordwestrampe des Passo del Dosso Alto wegen der Arbeiten am Erdrutsch im September 2008. Die Giogo del Maniva ist nur knapp 1 km entfernt.
Seit 2009 gibt es an der Stelle des Felssturzes, der seit 2003 die Straße nördlich der Passhöhe blockiert hatte, eine neue Galerie.

Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
ältere »
Seite 1 von 6
Befahrbarkeit jahreszeitlich bedingt noch unmöglich Validierung 05/2024 GoldenerOktober, 26.05.2024, 11:55
An Pfingsten von Anfo aus aufgefahren, bis zu den Tunnels problemlos, wennauch im oberen Waldbereich weiter zugewachsen. Der grobe Unterbau am Passo della Berga wird mehr und mehr freigewaschen und gefährdet an einigen Stellen die Reifen (scharfkantig und fest verankert aus dem Boden aufragend). In der Kehrengruppe im Aufstieg zum Talkessel unterhalb des Passo del Dosso Alto ist an mehreren Stellen der Asphaltbelag unterspült und eingebrochen, noch kann fahrerisches Geschick fehlende Bodenfreiheit ersetzen, die nächsten Regenfälle werden zu einer massiven Verschlechterung führen. Am Abzweig zur Alm im Kessel ist hangseitig eine Fläche von ca. zwei mal zehn Metern unterschiedlich tief eingebrochen und kann nur einspurig umfahren werden, hier gilt Gleiches wie zuvor. Nachdem der Frühjahrswuchs der Büsche das Auto gereinigt hatte war die Paßhöhe erreicht.
Nach Norden bin ich die steinschlag- und rutschgefährdete Lehne zum Maniva hinunter zu Fuß abgegangen, da große Geröllbrocken, zwei (kleinere) Erdrutsche und mehrere Schneewächten die Strecke effektiv für die Straßenkarre verlegten; Der sonst begleitende 70er VW-Bus hätte sich mit einiger Vorbereitungsarbeit sicherlich noch "durchfräsen" können. Einspurigen "Dampfschiffen" würde ich die Strecke zur Zeit auch nicht empfehlen, geübte Enduristen könnten Anspruchsspaß empfinden. Alles in Allem ist aber hier eine Frühjahrsberäumung deutlich leichter als eine Instandsetzung der weiter oben beschriebenen, östlichen Passage. Diese ist im Moment eher dem Zustand 4 zuzurechnen. Hoffen wir, daß sich im Frühjahr jemand findet, der mit dem Schutt im Norden die Löcher im Süden verfüllt...
Einwandfrei befahrbar Validierung 10/2023 GoldenerOktober, 09.10.2023, 05:01
Anfang Oktober war die Strecke frei und einwandfrei vom Maniva aus hinunter nach Anfo befahrbar.
Seit meiner letzten Befahrung hat der Asphaltanteil mal wieder zugenommen, die Auswaschungen spitzer Steine auf dem kurzen Zwischenstück jedoch auch.
Status Juli 2023 Validierung  Anonymous, 28.07.2023, 21:01
Ich bin heute diesen Pass mit meinen 2 Grosseltern in einem Mercedes G63 AMG gefahren. Von Anfo aus ist die Strasse trotz den Unwettern von letzter Nacht gut zu erreichen.( sie ist asphaltiert) Man muss einfach bedenken, dass man mit einem grossen Geländewagen in den Kehren manchmal reversieren muss. Ab dem Rifugio Baremonte wird die Strasse eng und der Schotter ist grob und ausgewaschen. Ein Auto mit grosser Bodenfreiheit ist essenziell.
Schotterstrecke recht wild aber gut fahrbar da im Flachen Validierung 09/2021 mgbass, 07.09.2021, 22:02
... nur muss man schon aufpassen da schmal und es geht meust fast senkrecht runter.

Heute mit Guzzi Stelvio gefahren.
Passo del Dosso Alto - Giogo del Maniva Validierung 06/2021 Tobi_ZH, 28.06.2021, 16:34
Nach dem Dosso Alto ist der Maniva eigentlich schon fast in Sichtweite…. Aber fahrtechnisch wird es noch einmal spannend. Nebst eher grösseren Felsbrocken, welche mit dem 4-Rad umzirkelt werden müssen hat es ca. 400 vor dem Maniva-Pass einen Lawinenkegel, welcher die eigentliche Strasse auf ca. 20-30 Metern vollständig bedeckt. Es hat eine sehr schottrige Umfahrung, welche aber auch noch einige Felsbrocken aufweist. Mit einer GS und Routine gut befahrbar; mit dem 4-Rad muss ein wenig gezirkelt werden.
Herliche geschotterte Strecke Validierung 09/2020 APneunzehn74, 02.10.2020, 16:16
Gefahren am 26.09.20 geschottert aber relativ gut befestigt. Gefahren mit KTM1090R, Transalp 600, BMW R1200RS LC; V-Strom 650. Wundersöne Aussicht da über der Baumgrenze.
Straße am 06.08.2020 befahrbar Validierung  Anonymous, 09.08.2020, 16:13
Bin die Straße am 06.08.2020 von Anfo bis zum Maniva gefahren.
Ein eher inoffiziell aussehendes Hinweisschild (ohne Verbotszeichen) behauptete aber, dass zwischen Rifugio Baremone und Maniva gesperrt sei. Womöglich wegen einer Baustelle (Hangsicherung) nahe des Maniva. Dort fuhren die Italiener aber auch alle mit den Autos durch zu ihren Wanderparkplätzen. Mit dem Motorrad also kein Problem.
Pass am 28.6.2020 gesperrt Validierung  Eintopfagent, 29.06.2020, 08:11
Massive Betonsperre auf höhe Maniva quer über die Fahrbahn. Kein vorbei kommen. Dahinter ein Bagger und Baufahrzeuge.
Pass am 28.6.2020 gesperrt Validierung 06/2020 Eintopfagent, 29.06.2020, 08:10
Massive Betonsperre quer über die Fahrbahn. Kein vorbei kommen. Dahinter ein Bagger und Baufahrzeuge.
Frei befahrbar Validierung 08/2019 Niki, 16.08.2019, 21:05
Sind heute die Strecke gefahren. Es gab keine Einschränkungen, sowohl mit dem Auto als auch mit Straßenmotorrädern. Sehr zu empfehlen.
ältere »
Seite 1 von 6

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo del Dosso Alto / Passo delle Portole« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


23194 Aufr., 5 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 28.06.2009 16:12