Monte Cogolo / Monte Novegno / Malga Novegno

+ 45.770389°, 11.299792° Legende

Gipfel

für Kfz verboten (auch zeitweise) Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Italien
Region: Venetien
geogr. Breite: 45.770389°
geogr. Länge: 11.299792°
Höhe: 1672 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 06/2015, Boymont

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Die nördlich von Schio gelegene Kuppe des Monte Novegno ist über ein interessantes Bergsträßchen erreichbar, das seinen Ausgang im Nordwesten der Stadt nimmt. Die zunächst noch asphaltierte Straße führt in Richtung NW nach Santa Caterina. Hier hält man sich nördlich und erreicht nach knapp 2 km den kleinen Ort Rossi. Bei der ersten Häusergruppe zweigt im spitzen Winkel von der nunmehr östlich verlaufenden Straße eine Strecke nach NW ab, die sich über etliche, größtenteils unbefestigte Kehren am steilen Südhang zum Monte Novegno hinaufschlängelt. Weiter östlich, an einer zweiten Häusergruppe, gibt es eine weitere, ebenfalls unbefestigte Anfahrtsmöglichkeit, die schmaler und etwas schwieriger zu fahren ist.
Ein kurzer Stich führt dann von der auf einem grasbewachsenen gelegenen Malga Novegno (1500 m) bis an den Gipfel des Monte Cogolo (1672 m) heran. Der letzte Teil der Strecke unterliegt an Wochenenden und Feiertagen einem Fahrverbot.
Sowohl die Hochebene als auch die Kuppe des Monte Novegno bieten einen sehr schönen Ausblick, sowohl nach SO in die Ebene als auch zum Pasúbio (NW) und zu den Lessinischen Bergen (SW).

Blick von der Malga zur Kuppe des Monte Novegno.
Seite 1 von 1
neuer Schotter Validierung  BerndP., 08.08.2019, 12:32
Die Strecke, neuer feiner Schotter , ist zur Malga Busa Novegno (Käserei sehenswert) frei befahrbar, die letzten 2 km bis zum Forte Rione sind verboten. Reichlich Wanderbetrieb.
Kriegsschauplatz Validierung 06/2015 Boymont, 15.06.2015, 13:59
Die Anfahrt erfolgt erst über eine schmale Asphaltstraße, die dann 6 km vor der Hochebene in eine Schotterstraße übergeht. Im 1. Weltkrieg verlief hier die Frontlinie, wovon noch zahlreiche Geschützstellungen, verfallene Unterkünfte sowie ein Soldatenfriedhof zeugen. Weiters befindet sich auch eine Sternwarte hier oben.
Herzlicher Empfang Validierung 09/2012 drz400, 09.09.2012, 16:50
Nachdem wir die (nach meinem Ermessen) gute Schotterstrasse hochgeknattert sind wurden wir in der Malga vom älteren Wirtepaar übereaus herzlich empfangen und bewirtet. Wir haben zu dritt für 15.- € gegessen bis die Brustpanzer platzten, und da bringt die Nonna noch Kuchen, der müsse auch noch weg! Nur mit sehr viel Argumentationen konnten wir den Wirt davon abhalten uns noch einen Grappa auf den Weg mitzugeben...

Zudem hat er uns erklährt das eine Weiterfahrt möglich und gesattet sei. Wir haben aber angesichts der vorgerückten Sunde (und des 6L-Tanks der Husky) haben auf das Experiment verzichtet.
Fahrverbot Validierung 06/2011 DAndre, 27.06.2011, 20:06
Das letzte Stück der Strecke vom Parkplatz bis zur Ebene der Malga ist an Samstage und an Feiertage gesperrt. Der Anstieg auf den Monte Novegno hat es schon in sich. Aus meiner Sicht Schwierigkeitsgrad 4, teilweise sehr grober Schotter und in den Kehren ausgewaschen.
Schöne Schotterstrecke Validierung  transrocky, 09.07.2010, 18:01
Eine schöne Schotterstrecke mit relativ gutem, ebenen Untergrund .
interessante historische Gegend im Gipfelbereich mit Forts u.a.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Monte Cogolo / Monte Novegno / Malga Novegno« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


2106 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 27.06.2011 23:42