Alpe di Cava

+ 46.359762°, 9.033670° Legende

Hochplateau

Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Schweiz
Region: Tessin
geogr. Breite: 46.359762°
geogr. Länge: 9.033670°
Höhe: 2005 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 07/2017, PeterWald

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

Die schmale Straße zur Alpe di Cava zweigt nördlich von Biasca an einem Steinbruch nach Osten ab und steigt unmittelbar danach über mehrere Kehren an. Sie führt zunächst entlang des Val Pontirone grob in Richtung Osten. Bei Biborgh wendet sich die Strecke dann nach Süden und erreicht nach ein paar Kilometern die Alpe di Sceng und ändert wiederum die Richtung, um über einige Kehren den Westhang zu überwinden und das Hochplateau der Alpe Cava zu erreichen.
Der EP der Strecke liegt an den Gebäuden der Alm unterhalb der (nicht befahrbaren) Forcarella di Cava. Ein Teil der Strecke ist geschottert.

Seite 1 von 1
Aktueller Straßenzustand Validierung 07/2017 PeterWald, 28.07.2017, 21:12
Gef. am 28.0717 Der Straßenzustand ist im allgemeinen ok. Die 2,5 km Schotter sind noch vorhanden. Die Kehren in diesem Bereich sind anscheinend erst vor kurzem geteert worden und sind daher sehr gut zu fahren. Außerdem wurden die Regenablaufrillen (quer auf der Fahrbahn) erneuert. Ich dachte mehrmals, es geht hier nicht mehr weiter, dann kam der schönste Teil erst noch. Am EP ist definitiv Schluss. PW
Fahrverbot Validierung  Anonymous, 28.10.2014, 11:27
Ich wollte anfangs Oktober 2014 dort hinauf fahren. Bei der Verzweigung Val Pontirone/Val Malvaglia befindet sind ein Fahrverbotsschild, wonach die Weiterfahrt nur mit Bewilligung erlaubt wäre.
kurz vor EP gesperrt ! Validierung  Anonymous, 06.07.2013, 16:22
absolut einsame Gebirgsschlucht mit kleinen, einzelnen Steinhüttensiedlungen. Kurz hinter Alpe di Biborgh war der Schotterweg nach Alpe di Sceng und Alpe di Cava gesperrt ! Trotzdem ein Erlebnis dort gewesen zu sein.
Der Einstieg in der Ortschaft Chiesa/Malvaglia ist sehr schwer zu finden. Die Strasse in die Schlucht ist einspurig asphaltiert, sehr holprig und mit engen Kehren gesegnet.Definitiv nix für "Dickschiffe" oder Fahranfänger.

Wenn ich den Yeti suchen müßte, würde ich dort oben anfangen! ;-)
Befahrung am 09.08.2012 Validierung 08/2012 BSTT, 21.08.2012, 23:00
Die gesamte Strecke ist ab dem Tal meist einspurig aber mit gut ausgebauten Kehren. Schotter ist nur noch im Wald zwischen Biborgh und Alpe di Sceng. Von der Alm am EP lohnt sich der Fußweg zur Forcarella di Cava (15 min) und zur bewirtschafteten Hütte.
Befahrungsbericht Aug. 2011 Validierung  Anonymous, 04.08.2011, 01:00
Die Strecke ist erstmalig asphaltiert (eher wellig und rumpelig), dann im Wald ca. 2,5 km Schotter, der letzte Teil bis zur Alm wurde neu asphaltiert.
Teilweise recht lebhafter Verkehr trotz der Abgeschiedenheit.
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Alpe di Cava« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


3786 Aufr., 1 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 07.07.2013 20:04