Colle della Bicocca

+ 44.566653°, 7.051549° Legende
 Track: 

Kamm

Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 44.566653°
geogr. Länge: 7.051549°
Höhe: 2285 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 09/2017, varakurt

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Varaita-Maira-Kammstraße / Strada dei Cannoni

Der Scheitel des Colle della Bicocca stellt den westlichen EP der Varaita-Maira-Kammstraße (VMKS) dar. Dieser letze Abschnitt der VMKS ist zwar leichter zu fahren, allerdings gibt es längere lehmige Abschnitte, die bei Nässe recht glatt werden können.
Vom Pass aus führt nur ein schmaler Fußpfad weiter, der entlang der Flanke des Pelvo d’Elva verläuft, sich jedoch später im Gelände verliert.

Blick zum Scheitel des Colle della Bicocca, dem westlichen EP der Varaita-Maira-Kammstraße, und zum Pelvo d’Elva (3064 m)

Höhenprofil Varaita-Maira-Kammstraße / Strada dei Cannoni (Venasco ⇒ Colle della Bicocca, ca. 45 km)
Höhenprofil Varaita-Maira-Kammstraße / Strada dei Cannoni (Venasco ⇒ Colle della Bicocca, ca. 45 km)
Seite 1 von 1
Aussicht Validierung  Anonymous, 17.10.2015, 20:13
Waren am 11.10.15 dort, traumhafte Sicht bei super Wetter, Strecke etwas rutschig aufgrund des vorherigen Regens, bei entsprechender Fahrweise und Erfahrung machbar
rutschig wenn nass Validierung 09/2011 roger.grueter, 07.09.2011, 07:44
Wir sind am 03.09.2011 von Susa her kommend gefahren (2 x BMW R1200 GS Adventure, Conti TKC und Heidenau Scout).
Die Sicht war aufgrund Nebel / tiefen Wolken nicht gut. Bei Regen / Nässe nicht empfehlenswert da lange Abschnitte recht sandig und erdig sind. Bei dem stark abfallenden Gelände sollte hier kein Ausrutscher provoziert werden.
Colle della Biocca Validierung 06/2011 Murphy, 10.07.2011, 23:11
Parkplatz mit Option zum wandern, schöne Fernsicht bei entsprechendem Wetter. Von hier bis zum Colle de Sampeyre war die VMKS Ende Juni 2011 recht gut zu befahren.
Lohnender Abstecher Validierung 09/2010 HAZI, 22.09.2010, 21:38
Ein lohnender Abstecher vom Colle di Sampéyre, vor Allem wegen des eindrucksvollen Blicks auf den Mont Viso, wenn er nicht wieder in der Wolken ist. Leichter Schotter ohne viel Probleme. Die letzten 200m vom Parkplatz bis zum Colle vervollständigen die Route.
...traumhaft..!! Validierung  bluesmash, 15.09.2008, 08:08
Bin die VMKS in der ersten Septemberwoche 2008 mit einer Enduro (Honda Dominator) gefahren. War bis auf den Abschnitt zwische Colle Birrone und Colle Rastcias problemlos zu befahren - dieser hatte es allerdings ganz schön in sich: Die in der Beschreibung erwähnten Hangrutschungen sind aber relativ kurz und mit großem Vorderad auch problemlos zu meistern. Wesentlich anspruchsvoller und kraftraubender ist dagegen der Umstand, dass der größte Teil dieser Strecke aus einer Mischung von Fahrrinnen mit Tiefschotter, gröbstem (aber festem) Geröll und offenen Felsplatten besteht. Wegen der dadurch leicht möglichen technischen Defekte (Umfaller, Aufsetzer) sollte man vorzugsweise wenigstens zu zweit unterwegs sein. Ansonsten: Sowohl fahrtechnisch als auch landschaftlich für Enduristen eine echte Sahneschnitte!!!
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Colle della Bicocca« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


6683 Aufr., 7 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 12.12.2012 21:34