Passo della Berga

+ 45.800308°, 10.417829° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Lombardei
geogr. Breite: 45.800308°
geogr. Länge: 10.417829°
Höhe: 1525 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 09/2017, Q-Treiber

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Dosso-Alto-Höhenstraße

Der Passo della Berga liegt an der interessanten und landschaftlich sehr schönen Höhenstraße, die Anfo (O) mit dem Scheitel der Giogo del Maniva verbindet. Das ehemalige, zum Teil unbefestigte Militärsträßchen, das über insgesamt vier Pässe führt, verläuft stellenweise sehr ausgesetzt und ohne Randsicherung an der Felswand entlang und ist stark steinschlaggefährdet. Die früher ebenfalls steinschlaggefährdeten Tunnel zwischen dem Passo della Berga und dem Passo della Spina wurden inzwischen aufwändig instand gesetzt. Der Pass markiert auch den Übergang zwischen dem befestigten und dem unbefestigten Abschnitt der Höhenstraße.
Da der Passo della Berga quasi »längs« überquert wird und – wie auch alle übrigen Pässe dieser Strecke – nicht beschildert ist, kann man ihn leicht verpassen. Vom Streckenverlauf her liegt er in einer recht langezogenen Senke. Östlich des Passes passiert man auf einem sehr ausgesetzten Abschnitt einen bizarren »gespaltenen« Kalkfelsen. Unmittelbar am Scheitel, kurz bevor der Weg wieder ansteigt, hat man von einem an einer markanten Felsnadel gelegenen kleinen Stützmäuerchen aus einen wirklich atemberaubenden Tiefblick.

Die Höhenstraße war einige Jahre zwischen der Giogo del Maniva und dem Scheitel des Passo del Dosso Alto durch einen Felssturz blockiert. Inzwischen wurde dieser Abschnitt wieder instand gesetzt.

Leider ohne Aussicht: Der Scheitel des Passo della Berga hängt in den Wolken.
Verlauf der Höhenstraße östlich des Passo della Berga (Richtung Passo della Spina)

Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
Höhenprofil Dosso-Alto-Höhenstraße (Giogo del Maniva ⇒ Anfo, ca. 20 km)
Seite 1 von 1
Enduro empfehlenswert Validierung 09/2017 Q-Treiber, 06.09.2017, 11:53
Teilweise sehr eng und grober Schotter / Steine . Mit 2 Personen auf R1200GS gefahren , Sozia musste in einem Teilstück absteigen.
Vorsicht : auch hier überall mit Mountainbikern rechnen !
"mit Straßenmaschine befahrbar" Validierung  Anonymous, 23.08.2016, 22:21
der Pass ist im Tal bei Anfo inzwischen deutlich angeschrieben, die großen und scharfkantigen Steine waren für meine GSX-R1000 allerdings unangenehm. Geklappt hat's, empfehlen würde ich anderes ;-)
Pass ist frei und ohne Probleme zu fahren (8.8.2016) Validierung  Anonymous, 21.05.2016, 06:59
Habe sogar K1300RS dort gesehen

Tolle Aussicht!
Pass durch Bergrutsch blockiert Validierung  Anonymous, 15.05.2013, 17:22
Die Überquerung war am 09. Mai. 2013 leider nicht möglich. Schneefelder konnte ich noch gerade so überwinden, bis zum Felsen und Geröll den Pass blockierten. Position der Blockade ist von Anfo kommend ca. 5 Kurven hinter den sanierten Tunneln.

Denke mal, dass die Felsen beseitigt werden, sobald der Schnee abgetaut ist.
Schöne Aussichten Validierung  Anonymous, 12.03.2013, 12:55
Bin im Sommer und Herbst 2012 dort gefahren. Geiles Ding - aber Vorsicht im höheren Teil, da Äste, spitze Steine auf der Strasse liegen. Das Schotterstück ist gut befahrbar. Man sollte dort jedoch vorsichtig fahren, da die Strasse schmal ist und es keine Randsicherung gibt. Sonst geht's ein paar Hundert Meter abwärts.:schock Wenn's den Tag vorher geregnet hat, würde ich dort auch nicht fahren wegen erhöhter Steinschlaggefahr.
Hammersträsschen Validierung 09/2012 ulei, 04.09.2012, 13:56
Wir sind am 1.09.2012 von Anfo her in diese Höhenstrasse eingestiegen. Super coole Strasse. In der Fahrtrichtung Ost-West ist die Strasse frei. In die Gegenrichtung steht auf dem Giogo del Maniva ein Fahrverbot.
Sanierungsarbeiten Validierung 08/2012 GoldenerOktober, 29.08.2012, 01:31
Mittlerweile wurde im Zuge der Tunnelsanierung der Asphaltbelag von dort aus erweitert und auch Randsicherungen hat man angebracht. Trotzdem noch immer eine absolut lohnenswerte Strecke!
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo della Berga« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


8162 Aufr., 0 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 03.06.2018 09:02