Passo del Vivione

 
+ 46.036182°, 10.198660° Legende
 Track: 

Pass

Engstellen Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Lombardei
geogr. Breite: 46.036182°
geogr. Länge: 10.198660°
Höhe: 1828 m
SG nach Denzel: 3
Letzte Validierung: 09/2013, barney

Korrekturen, Ergänzungen, Hinweise?
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Vivione, Passo del

Sowohl fahrerisch als auch landschaftlich lohnend ist die Strecke über den Passo del Vivione. Die schmale und kurvenreiche Straße, die vor allem auf der NO-Rampe durch z.T. sehr enge Kehren für Fahrspaß sorgt, verbindet Forno Allione (NO) mit Schilpario (SW). Die Scheitelstrecke führt durch ein ausgedehntes Hochtal und weist einen nur wenig ausgeprägten Scheitelpunkt auf. Am Scheitel selbst laden ein Rifugio und ein kleiner See zu einem Stopp ein.

Scheitel des Passo del Vivione
Scheitelregion des Passo del Vivione

Höhenprofil Vivione, Passo del (Forno Allione ⇒ Schilpario, ca. 32 km)
Höhenprofil Vivione, Passo del (Forno Allione ⇒ Schilpario, ca. 32 km)
ältere »
Seite 1 von 2
Heute mit Oldtimer-Ralley Validierung 09/2013 barney, 19.09.2013, 21:57
Sind heute bei besten Bedingungen von Nord nach Süd gefahren. Spannend waren die Begegnungen mit diversen historischen Rennwagen, welche den Pass im Rahmen einer Oldtimer-Ralley überquerten. Oben am Rifugio war Kontrollpunkt, trotz des Geruchs von katalysator-los verbranntem Sprit konnten wir unseren Café gut geniessen.
PS: keine Spur von Unfreundlichkeit beim Personal der Hütte (die gerade vergrössert wird)
Keine Unfreundlichkeit Validierung  Anonymous, 18.07.2013, 21:45
Ein traumhaft schöner Pass und gottseidank eine zuvorkommende Bedienung und gutes Essen/Kaffee. Ist auf alle Fälle einen Abstecher wert. Beachtenswert jetzig im Juli auf der Westrampe die vielen blühenden Goldregen mit ihrem betörenden Duft.
sehr eng, aber schön ... Validierung  Anonymous, 10.07.2013, 09:32
...ist dieser Pass, der hauptsächlich im Wald seine sehr schmale Bahn nach oben zieht. Sehr imposant ist der Wasserfall kurz vor dem Scheitel (von Westen her gefahren!).
Leider unfreundliche Bedienung Validierung  Anonymous, 14.09.2012, 18:05
Wir waren im Oktober 2011 mit einer Caponord da. Tolle Strecke, einsam, schöne Landschaft. Aber leider die unfreundlichste Bedienung auf unserer ganzen Tour! Wir wollten eigentlich nur einen Kaffee trinken.
Gleno-Stausee Validierung  landy_andi, 20.10.2011, 10:13
Eine lohnende Wanderung in der Region um Schilpario ist der Staudamm von Gleno. Dieser brach Anfang der 1920ger Jahre bei Vollstau. Die Ruine kann auf einem schönen Maultierweg leicht erwandert werden und ist sehenswert. Im Herbst 2010 wurden dort Sanierungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiter fuhren seinerzeit mit leichten Trials zur Baustelle...
Nächtigung am Vivione Validierung  Anonymous, 18.10.2011, 18:33
Über die schöne Strecke wurde schon ausführlich berichtet und stimme dem voll zu.
Möchte noch auf die super Übernachtungsmöglichkeit am Vivione hinweisen.
Nette Wirtsleute, Essen, Zimmer und Sanitäranlagen sind für die hoch gelegene Gaststätte ausgezeichnet.
Unterstellmöglichkeit für das Motorrad vorhanden.
Absolut lohnenswert! Validierung 09/2011 Cool, 23.09.2011, 16:28
Absolut lohnenswert! Tolles Sträßchen, schöne Aussichten.
Wie geil ist das denn... Validierung 08/2011 nypdcollector, 18.08.2011, 22:29
Dieser Pass war von mir nur durch Zufall in die Route aufgenommen worden, aber ich muss sagen, dass sich dies sowas von bezahlt gemacht hat. Landschaftlich einmalig gelegen und steckenmässig wunderschön.
Die Strasse ist recht schmal mit 2m maximaler Breite an vielen Stellen, lässt sich aber gut fahren. Dazu kommen viele Serpentinen, die das Fahren anspruchsvoll gestalten. Da dieser Pass aber keine Einbahnstrasse ist, sollte man immer mit Köpfchen fahren und entgegenkommende Fahrzeuge mit einplanen. Bei entgegenkommenden Motorrädern kann es schon eng werden, bei Autos ist (!) es eng. Teilweise muss reversiert werden, da die Ränder teilweise steil auf der einen Seite abfallen und auf der anderen Seite steil hoch gehen, so dass ein aneinander vorbei fahren nicht möglich ist. Der Pass ist absolut nichts für Fahranfänger; dagegen ist der Gavia mit seiner Südrampe Kinderkram.
Ich persönlich (und auch meine Mitfahrer) liebe(n) diesen Passo del Vivione. Gerne jederzeit wieder.
SS294 komplett Validierung 06/2011 barney, 28.06.2011, 11:17
Sind am 25.06. die komplette SS294 von Darfo durch das Val di Scalve zum Vivione gefahren. Immer noch eine sehr empfehlenswerte Alternative zur SS42, sofern man nicht an Wochenende im Juli und August fährt, denn der Italiener fährt im Zweifelsfall auch Straßen unter 2m Breite mit Wohnmobilen ;-(
Bei der Abfahrt gen Norden gibt es eine reizvolle, teilweise naturbelassene Alternativroute über Calzaferro nach Edolo hinunter.
ANSTRENGEND - ABER SCHÖN! Validierung  Anonymous, 16.07.2009, 16:28
Der Weg hoch zur Passhöhe aus nord-östlicher Richtung ist sehr anstrengend zu fahren. Der Straßenbelag ist gut, aber diie Straßenbreite ist in der Regel nicht breiter als 2m und das mit Gegenverkehr (auch Autos)! Aber wenn man oben ist ..... sehr schöne Aussicht und eine wunderbare Ruhe. Ist aber nicht für ungeübte Fahrer!
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Passo del Vivione« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


7706 Aufr., 8 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 16.06.2007 16:08