Colle di Tenda / Col de Tende

 
+ 44.150029°, 7.562250° Legende
 Track: 

Pass offen

Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter  
Land: Frankreich / Italien
Region: Seealpen / Südpiemont
geogr. Breite: 44.150029°
geogr. Länge: 7.562250°
Höhe: 1870 m
SG nach Denzel: 3-4
Letzte Validierung: 07/2017, Bvg1977
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Tenda, Colle di / Tende, Col de
Track Peyrefique, Baisse de / Minière, Vallon de la

Die inzwischen nur noch im oberen Teil geschotterte Südrampe mit ihren insgesamt 48 dicht übereinander liegenden Kehren zählt zu den atemberaubendsten Passtrecken in den Alpen und ist ein beliebter Einstiegspunkt in die Ligurische Grenzkammstraße (LGKS). Nur wenig entfernt liegen die Anlagen des ehem. Fort Central

Hinweis zur derzeitigen Sperre: Die Südrampe (französische Seite) ist zurzeit durch einen Felssturz blockiert. Von der Nordseite her ist der Scheitel erreichbar! (Stand: 14.07.2014)

Die Südrampe des Colle di Tenda mit ihren 48 Kehren ist ein Leckerbissen für jeden Alpentourer. In der oberen linken Ecke ist das Fort Marguerie zu erkennen.
Blick auf die Südrampe des Col de Tende. Oben links im Bild die ehemalige Raststätte La Cá, die etwa auf halber Höhe liegt.
Blick auf die Anlage des Fort Central und den Scheitel des Colle di Tenda (unten, halb rechts)

Höhenprofil Tenda, Colle di / Tende, Col de (Tende ⇒ Limone Piemonte, ca. 31 km)
Höhenprofil Tenda, Colle di / Tende, Col de (Tende ⇒ Limone Piemonte, ca. 31 km)

Höhenprofil Peyrefique, Baisse de / Minière, Vallon de la (Colle di Tenda ⇒ Saint-Dalmas-de-Tende, ca. 29 km)
Höhenprofil Peyrefique, Baisse de / Minière, Vallon de la (Colle di Tenda ⇒ Saint-Dalmas-de-Tende, ca. 29 km)
ältere »
Seite 1 von 8
Sperre wegen Bauarbeiten Validierung  neo71, 16.07.2017, 08:50
Die Sperre ist wegen der Bauarbeiten zur zweiten Röhre des Tunnels! Das einfahren unten bei der Baustelle ist zwar manchmal möglich ist aber grundsätzlich nicht erlaubt! Die Sperre (kein Flessturz) oben kurz hinter/vor der Passhöhe ist absichtlich aufgeschüttet worden um das befahren zu verhindern! Man könnte die Sperre überfahren aber warum nicht mal an Verbote/Gebote halten? Es gibt doch schöne alternativen um von franz. Seite auf den Tende zu kommen, z.B. direkt von Tende hoch zur Baisse D'Ourne. Einfach mal genau in die Karten schauen dann findet man da schöne Alternativen.
Sperrung Col de Tende Validierung  florida, 14.07.2017, 15:54
Hallo allerseits, gibt es denn jemand, der aktuelle Bilder von dem Felssturz/Sperrung hat. Wenn ja und möglich bitte einen Link einstellen oder hier ins Portal. Im voraus an alle Besten Dank. Grüß Achim
Von Frankreich nicht befahrbar Validierung  Anonymous, 13.07.2017, 19:05
Hallo allerseits,

Bin heute von Frankreich kommend Richtung Tenda unterwegs gewesen. Auf der Französischen Seite gibt es ein Fahrverbot.

Nur zur Info

Grüße Joachim
Keine Beschilderung, aber noch versperrt Validierung  Anonymous, 21.06.2017, 00:02
Am 15.6. waren wir am Fort Central und wunderte mich, daß es keinerlei Beschilderung an der Abfahrt zur Tende Südrampe gibt. Dachte zuerst, sie wäre fahrbar, aber die Felsen liegen immer noch dort.
Markus K., 20.6.17
Sperrung Col de Tende Validierung  Anonymous, 29.09.2016, 21:56
Anfang Sept. 2016
Bin die Strecke gefahren da ich die Info von der Sperrung nicht hatte. Der "Felssturz" scheint mir eher eine bewusste Sperre ca, 300m vor der Passhöhe auf der Südseite zu sein. Wanderer, Fahrradfahrer und auch schmale Enduros kommen problemlos durch. Wir sind halt abgestiegen und haben die Mopeds zu zweit durch die Engstelle geschoben. (Ohne aufsetzen oder Absatz)
Die Schotterstrecke ist zum Teil stark ausgewaschen aber überall sonst gut fahrbar gewesen. Durch die Baustelle am Tunnel ist die Südeinfahrt in die Passstrecke mitten in der Baustelle.

Bitte nehmt Rücksicht und fahrt angemessen, Danke Rainer
die Strecke ist frei Validierung  Anonymous, 19.08.2016, 17:31
bin heute den Colle di Tenda gefahren. es ist alles frei!!! die Einfahrt von franz. Seite ist unbeschildert, liegt mitten in der Baustelle, letzte Spitzkehre links ab, aber weder Baumaschinen noch Geröll versperrt den Weg. Ab dem verlassenen Haus wird's sportlich, Schotter. Dafür wird die Strecke einfacher zu fahren. Oben angekommen wird man mit wunderbarer Aussicht belohnt. Von italienischer Seite aus deutlich besser (Limonetto) beschildert und ausgebaut wie eine "Autobahn".
Tende für schmale Endouros jederzeit befahrbar Validierung  Anonymous, 10.08.2016, 22:10
Waren Ende Juli mit zwei KTM LC4 unten.
Felssturz? lediglich ganz oben wurde eine kleiner Felssturz nicht weg geräumt, so daß Pkw und Quads nicht durchkommen.
Ein- und schmale Zweizylinder kommen locker durch (kratzt evtl. etwas unten)
Von unten kommen sogar Pkws bis zu den Häusern hoch.
Also alles übertrieben!
Südrampe fast bis zum Gipfel befahrbar / Alternative Casterino Validierung 07/2016 klausnahr, 31.07.2016, 18:08
Mitten in der Straßenbaustelle südlich der Tunneleinfahrt kann man auf die alte Passstraße abbiegen. Als wir dort waren, war der Bauzaun und das Sperrschild weggeräumt. Es gibt aber kein Hinweisschild auf den Col de Tende. Die Auffahrt endet leider knapp 100 Meter vor der Passhöhe. Aufgeschüttete Felsbrocken machen die Weiterfahrt für Autos unmöglich, mit dem Motorrad kommt man jedoch darüber. Aufwärts allerdings schwierig. Besser wenn man mindestens einen Helfer hat.

Als südliche Alternative auf den Pass zu gelangen (als wir dort waren, war der Tunnel von 10-14 Uhr gesperrt) bietet sich die reizvolle Auffahrt über die D91 von St. Dalmas De Tende nach Casterino an. In Casterino scheint die Straße zu Ende zu sein, dem ist aber nicht so. Einfach immer der Hauptroute folgen. Es gibt einen Abzweig (ca. bei km 20), bei dem man nach links abbiegen muss, dort steht aber schon ein Schild Col de Tende. Vorbei am Fort de la Marguerie gelangt man zum Col de Tende. Ab Casterino größtenteils Schotterstrecke. Gesamtlänge ca. 29 km.
Südrampe wegen Tunnelbau gesperrt Validierung 07/2016 wolfgangneuwirth, 25.07.2016, 17:07
Die Südrampe ist nicht wegen einem Felssturz, sondern wegen dem Bau der 2. Tunnelröhre gesperrt. Voraussichtlich bis 2018
Felssturz ja, passierbar mit 2 Rädern und Bodenfreiheit auch Validierung  Anonymous, 23.07.2016, 22:52
Mit einer GS kommt man von Süd nach Nord d.h. von Frankreich nach Italien.

Man muss allerdings mit etwas Mut über den Felssturz drüber. Ist aber wirklich ok wenn man ein Minimum an Schotterstrassen hinter sich hat und sein Motorrad im Griff hat.

Nord nach Süd sollte allerdings noch einfacher sein.

Status: 23.07.2016 bei leichtem Nebel und etwas Regen.
ältere »
Seite 1 von 8

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Colle di Tenda / Col de Tende« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


69104 Aufr., 21 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 14.07.2014 19:09