Colle Sommeiller / Col du Sommeiller

Karte: Zentrum: ?°, ?° Legende

Pass

Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen
 
Land: Italien
Region: Südpiemont
Tracklänge: 24.7 km
Aufgezeichnet: 09/2007
max. Höhe (GPS): 3005 m
max. Höhendif.: 1692 m
max. Steigung: 12 %
SG nach Denzel: 4
 
Trackdaten:

Der Colle Sommeiller wurde vor allem durch das jährlich am zweiten Juliwochenende stattfindende Motorradtreffen "Stella Alpina" bekannt. Die Strecke zählt nicht nur zu den wenigen völlig legal befahrbaren Schotterpisten mit SG4 in den Westalpen, sondern gilt auch als einer der höchsten mit dem Motorrad anfahrbaren Punkte in Europa.

Der Track beginnt in Bardonecchia. Hier zweigt die Straße nach Rochemolles von der (hier Via Susa genannten) SS.335 ab (HT Rochemolles). Schon nach kurzer Strecke wird aus der Asphaltstraße ein gut befestigter Weg, der hier im unteren Teil noch im bewaldetem Gelände des Valle di Rochemolles verläuft. Bei km 5.2 passiert man den unterhalb der Straße liegenden Weiler Rochemolles. Danach wird die Straße etwas schlechter, bleibt aber auch für Sport-Motorräder und schwere Tourer noch gut fahrbar. Über einige Serpentinen geht es nun in das Hochtal hinauf. Etwa bei km 10,4 erreicht man die ebenfalls links unterhalb der Strecke liegende Staumauer des Lago di Rochemolles und fährt auf dem nächsten Kilometer entlang des Ostufers, allerdings weit oberhalb des Sees. An dessen Nordende hat man auch die Baumgrenze erreicht und das Val Susa bietet ein herrliches Panorama. Während der Stella Alpina wird dieses Gelände auch gern zum Campen benutzt. Der "offizielle" Platz liegt allerdings etwas höher, nämlich am Rifugio Scarfiotti, das man etwa bei km 13,9 erreicht. Hier zweigt nach rechts die Strecke zum Colle Sommeiller ab.

Der Weg gewinnt nun über etliche Kehren schnell an Höhe, die Landschaft wird kahl und felsig und der Zustand der Strecke schlechter: Der Schotter ist gröber und teilweise ist die Piste stark ausgewaschen. Winterschäden werden meist spät oder nur notdürftig ausgebessert – was Enduristen natürlich nur recht sein kann.
Etwa bei km 17,7 passiert man die 2500 m-Marke. Etwa ab dieser Marke muss man auch im Sommer damit rechnen, auf Schneefelder zu treffen, die den weiteren Weg versperren. Nach etlichen Kehren erreicht man schließlich bei km 24,7 die Passhöhe des Colle Sommeiller.


Höhenprofil Colle Sommeiller  / Col du Sommeiller
Das Val Susa oberhalb der Baumgrenze bietet ein herrliches Panorama.
Der "offizielle" Campingplatz der Stella Alpina am Rifugio Scarfiotti
Hochalpine Landschaft im oberen Teil der Passrampe des Colle Sommeiller, aufgenommen am km 21,8 (2.861 m), Blick nach SW
Am Nordufer des Lago di Rochemolles
Stella Alpina 2004, unterhalb des Colle Sommeiller: Oft versperrt Altschnee bis in den Juli hinein die letzten Kehren der Anfahrt.
Oberhalb des Val di Rochemolles führt der Weg durch die karge Landschaft der Pian dei Morti
Colle Sommeiller im September 2007. Die Überreste des Hotel d’Ambin sind verschwunden, der Fahnenhügel ist nicht mehr anfahrbar.
Anstieg aus dem Talschluß am Rifugio Scarfiotti
Die eindrucksvolle Cascata di Fond liegt oberhalb des Rifugio Scarfiotti. Der beste Blick bietet sich von der Kehrengruppe aus, die vom Talschluss auf die Hochebene Pian dei Morti hinauf führt.
Blick zum nicht mehr anfahrbaren »Fahnenhügel« oberhalb der Scheitelhöhe (2007)
Unterer Abschnitt der Anfahrt zum Colle Sommeiller im Valle di Rochemolles
Scheitelhöhe des Colle Sommeiller
Hinter dem Scheitel liegen noch zwei kleine Seen, hier im Bild der Lac Sommeiller.
Auffahrt zum Colle Sommeiller
Der Weg führt durch die karge Hochebene Pian dei Morti
Seite 1 von 1
Am 10.06.2012 gefahren: Bei ca. 2250m war Schluß wegen Schnee adventureonbike, 12.06.2012, 09:56
Abgesehen von matschigen Kehren (Schneeschmelze) völlig unproblematisch bis zur genannten Höhe. Danach für Alleinfahrer fast unmöglich, da die Enduro regelrecht durch den Schnee hochgeschleift werden müßte. Der schwierige Abschnitt scheint allerdings nicht sehr lang, danach sieht es wieder gut aus soweit das Auge reichte.....
Schon befahrbar ? adventureonbike, 03.06.2012, 15:19
Hallo liebe Freunde, ist eine(r) von Euch hier kürzlich gefahren ? Liegt noch zuviel Schnee oder kommt man ganz durch ?

Ich plane, ab 08.Juni den Südpiemont / Seealpen von Süden kommend "abzufahren.

Vielen Dank für eine Info!

Gute Fahrt für alle
eine der interessantesten Strecken im Piemont FranzPrummer, 05.04.2010, 20:28
Waren Ende August 2008 mit dem Jeep oben. Leider ist die Befahrung des Fahnenhügels nicht mehr möglich. Auffahrt Freitag, Samstag und Sonntag in der Sommerzeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr für Motorfahrzeuge gesperrt. Strecke ist leicht befahrbar.
Jahreszeiten MasterBlaster, 08.01.2010, 15:02
War vor 2 Jahren Ende Juni dort und bin 5 km vor dem Ziel in einem Schneefeld stecken geblieben. da ich alleine aufgefahren bin habe ich 20 min geastet bis ich das Moped wieder draußen hatte. Was lernen wir daraus. Nächstes mal im August hoch fahren!!! :)
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Track »Colle Sommeiller / Col du Sommeiller « (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


12558 Aufr., 4738 Dld.   Stand: 01.09.2011 22:37