Colle Sommeiller / Col du Sommeiller

 
+ 45.134133°, 6.844311° Legende
 Track: 

Pass

für Kfz verboten (auch zeitweise) Sackgasse Engstellen Unebene Fahrbahn Schotter Steinschlag / Rutschungen  
Land: Italien
Region: Südpiemont
geogr. Breite: 45.134133°
geogr. Länge: 6.844311°
Höhe: 2995 m
SG nach Denzel: 4
Letzte Validierung: 09/2017, drz400
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Sommeiller, Colle / Sommeiller, Col du

Der Colle Sommeiller ist zurzeit der höchste legal mit Kfz anfahrbare Punkt in den Alpen. Bekannt wurde er vor allem durch das jährlich am zweiten Juliwochenende stattfindende Motorradtreffen »Stella Alpina«.
Die Befahrung ist wegen des am Westhang nur langsam abtauenden Schnees oft nur im Spätsommer oder Frühherbst möglich. Die Anfahrt beginnt in Bardonecchia und führt – zunächst noch asphaltiert – zu dem kleinen Ort Rochemolles. Kurz danach beginnt der unbefestigte Teil der Strecke, der aber hier noch gut fahrbar ist. Es geht weiter, vorbei am Stausee Lago di Rochmolles und hinein in das Hochtal bis zum Rifugio Scarfiotti am Talschluss. Danach wird die Strecke sowohl gröber als auch schmaler (SG 4). Über 16 Kehren wird die Stufe zur sehr kargen Pian dei Morti überwunden. Hat man die steinigen Hochebene passiert, folgt noch einmal ein Anstieg über mehrere Kehren hinauf bis zu einer als Wanderparkplatz hergerichteten Fläche.
Eine Abfahrt nach Frankreich ist nicht möglich, auch die eigentliche Scheitelhöhe des Passes selbst kann nicht angefahren werden. Sie liegt nordöstlich eines kleinen Sees und ist – wie dieser auch – nur zu Fuß erreichbar.
Seit dem Sommer 2007 ist die Strecke ab dem Rifugio Scarfiotti am Wochende (Fr – So) jeweils zwischen 9:00 und 17:00 Uhr gesperrt. Die Fläche am EP wurde mit Holzbarrieren abgesperrt. Dadurch ist auch der sogenannte »Fahnenhügel« nicht mehr anfahrbar, wodurch sich die mit Kfz erreichbare Höhe von ehemals 3005 auf 2995 m verringert.

Die Zufahrt stammt aus den 1950er Jahren, als es am Sommeiller noch ein Sommerskigebiet gab. Nach einem Lawinenabgang und dem Rückgang des Sommeiller-Gletschers wurde dieses jedoch aufgegeben. Die hier und da noch verbliebenen Überreste der Einrichtungen auf beiden Seiten der Grenze verschwinden nach und nach im Rahmen diverser Projekte. So wurde 2007 am Scheitel eine große Parkfläche planiert und mit Holzbarrieren abgesperrt. Im Rahmen dieser Aufräumaktion wurden auch die letzten Mauern des Hotel d’Ambin beseitigt
.
Der Pass und der gleichnamige Gipfel wurden nach dem Ingenieur Germain Sommeiller benannt, der beim Bau des Fréjus-Eisenbahntunnels (1857 - 1871) erstmals Druckluft als Energiequelle für den Betrieb von Maschinen im Tunnelbau einsetzte und damit die Bauzeit entscheidend verkürzte.

Stella Alpina 2004, unterhalb des Colle Sommeiller: Oft versperrt Altschnee bis in den Juli hinein die letzten Kehren der Anfahrt.
Oberhalb des Val di Rochemolles führt der Weg durch die karge Landschaft der Pian dei Morti
Colle Sommeiller im September 2007. Die Überreste des Hotel d’Ambin sind verschwunden, der Fahnenhügel ist nicht mehr anfahrbar.
Anstieg aus dem Talschluß am Rifugio Scarfiotti
Die eindrucksvolle Cascata di Fond liegt oberhalb des Rifugio Scarfiotti. Der beste Blick bietet sich von der Kehrengruppe aus, die vom Talschluss auf die Hochebene Pian dei Morti hinauf führt.
Blick zum nicht mehr anfahrbaren »Fahnenhügel« oberhalb der Scheitelhöhe (2007)
Unterer Abschnitt der Anfahrt zum Colle Sommeiller im Valle di Rochemolles
Scheitelhöhe des Colle Sommeiller
Hinter dem Scheitel liegen noch zwei kleine Seen, hier im Bild der Lac Sommeiller.
Auffahrt zum Colle Sommeiller
Der Weg führt durch die karge Hochebene Pian dei Morti

Höhenprofil Sommeiller, Colle / Sommeiller, Col du (Bardonecchia ⇒ Colle Sommeiller, ca. 25 km)
Höhenprofil Sommeiller, Colle / Sommeiller, Col du (Bardonecchia ⇒ Colle Sommeiller, ca. 25 km)
ältere »
Seite 1 von 18
Schnee am Colle Sommeiller. Validierung 09/2017 peterjermann, 13.09.2017, 07:45
Auf den letzten 100 Höhenmeter liegt trockener Schnee. Musste an der 2. letzten Kehre umkehren (R1200GS mit Conti TKC 70). Kein Grip mehr.
Maut, Sperrung? Validierung 09/2017 Edelgelb, 12.09.2017, 10:38
Wir waren am Sonntag, dem 3. 9.. 2017, oben. Keine Maut, keine Kassenstelle, ein Verbotsschild am oberen Abschnitt, das man lesen muss, um zu erkennen, dass von Mai bis November die Befahrung erlaubt ist. Es war Sonntag, also tausende von Fußgängern, von denen viele der Meinung waren, die Strecke sei am Wochenende nur für sie geöffnet (und die teilweise aggressiv versucht haben, diese Meinung deutlich zu machen...). Gleichzeitig aber auch hunderte (oder so) von Motorrädern und ein paar Autos, die sich alle ganz sicher waren, dass die Strecke geöffnet ist. Wir haben das Sperrschild nur bis zu der Stelle "Mai-Nov. frei" gelesen und sind dann gefahren... wer weiß, vielleicht ist es wirklich am Wochenende gesperrt, aber es kümmert offensichtlich niemanden.
Maut .....? Validierung  Anonymous, 11.09.2017, 21:44
QCM 4.9.17 sind auf den Pass hochgefahren, Maut mussten wir nirgends bezahlen....
Maut Validierung  Anonymous, 11.09.2017, 21:37
4.9.17 QCM waren auch oben , haben auch keine Maut bezahlen müssen
09/2017 Validierung  Anonymous, 11.09.2017, 11:58
Das bekannte Freitag/Samstag und Sonntag Fahrverbot gibt es zur Zeit nicht.
Wir waren mit dem Jeep vor 3 Tagen da und es ist keine Barriere vorhanden bzw auch kein Schild welches das verbietet. Vlt nur in der Hauptsaison?
Also zur Zeit freie Fahrt bis nach oben. Wir waren Freitag da.
Maut Validierung  Captainslow, 08.09.2017, 12:17
Wir sind am 04.09. hoch gefahren. Von uns wollte niemand (mehr) Maut.
Grüße Andreas
Klassiker Validierung 07/2017 LMGHC, 07.08.2017, 02:20
Befahrung legal möglich, kostet 5€ Maut. Donnerstags komplett gesperrt.

Ich war am Wochenende recht spät dort (ca. 19 Uhr), da war das Kassenhäuschen bereits zu und ich habe mir die Maut gespart.

Den Fahnenhügel könnte man befahren, wenn man eine leichte Enduro hat und es will...
Genau! Validierung  drz400, 05.08.2017, 21:53
Genau so, Mikka weiss vovon er spricht (schreibt)!
ergraut und weise... ;-)

Gruss Lagerus

abwegig.ch
die alte Leier......böser Offroader........braver Offroader..... Validierung  mikka, 05.08.2017, 20:50
.........ist aber schon ein wenig albern was ihr da so schreiben tut?!?

@anonymous: Du zähltst dich anscheinend zu den braven Offroadern? .....und die Kreuz und quer Fahrer schaden Dir?
Jeder der da mit einem motorisierten Untersatz hochfährt schadet jemanden......nämlich der Umwelt!

Ich glaube einige der selbsternannten "Offroad-Veganer" hier sind da ein wenig scheinheilig????

Denn anscheinend sehen die, deren Natur wir da vergewaltigen...... das doch eher lässig?? Ich kann mir nicht vorstellen das diese Veranstaltung "schwarz" abgehalten wurde:
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1584339334970517&id=208458799225251&_rdr

......und ich glaube auch nicht das die Szenen mit dem Widowmaker am Sommeiller bzw. der Wheelyhillclimb zum "C. B." auf das erste Mal im Kasten waren........auch wenn Chris verdammt gut Moped fährt.

Also kackt euch nicht so ein.......bzw. zeigt hier anonym mit dem Finger auf andere.
Wenn euch was nicht taugt......dann stellt diejenigen doch Vorort zur Rede.....

Gruss vom Mikka

Die ganzen Shortcuts sehen natürlich scheisse aus........die waren aber auch schon in recht ähnlicher Ausprägung wie jetzt.....
bei meiner ersten Enduroreise ins Susatal anno 1987 da.
Wollewolf Validierung  Anonymous, 05.08.2017, 11:27
Kann ich nur unterschreiben,die kreuz und quer Fahrer sollte man mal richtig an die Kandarre nehmen. Sie schaden uns allen die sich vernünftig benehmen!!!!!!!!!!11
ältere »
Seite 1 von 18

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Colle Sommeiller / Col du Sommeiller« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


76577 Aufr., 19 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 01.09.2011 22:37