Schwarzbachwachtsattel / Wachterl / Brunnhaus

 
+ 47.636318°, 12.856150° Legende

Sattel

 
Land: Deutschland
Region: Bayern
geogr. Breite: 47.636318°
geogr. Länge: 12.856150°
Höhe: 868 m
SG nach Denzel: 1-2
Letzte Validierung: 06/2016, vmaxcruiser
 

Den Schwarzbachwachtsattel überquert man auf der gut ausgebauten B305 zwischen Schneizlreuth (NW) und Ramsau (SO). Die Strecke gehört zur Deutschen Alpenstraße.

ältere »
Seite 1 von 2
lässt sich flott fahren Validierung 06/2016 vmaxcruiser, 11.06.2016, 23:10
nix mehr Baustellen etc.

lässt sich wunderbar fahren und die Strasse/Kurven laden ein um Gummi zu lassen

have fun...
July´15 Validierung 07/2015 Buxenschnoitzer, 14.07.2015, 17:51
nur noch eine kleine Baustelle mit Ampelregelung! ...mit sehr geringen Wartezeiten, da die Baustelle nur ca. 40m lang ist.
Am Sonntag mit Sonnenschein herrscht hier Touristenkrieg und läßt kein flüssiges Fahren zu.

...habe die Ehre
Oktober ´14 Validierung 10/2014 Buxenschnoitzer, 19.10.2014, 18:24
noch immer einspurig wegen Baustelle! Die Ampelphase dauert ca. 4 Minuten. Ziemlich nervend bei diesen wahnsinnigen Ausflüglerkarawanen mit Bremslichtdisco. An solchen sonnigen Sonntagen sollte man diese Strecke möglichst meiden, wenn auch das Panorama umwerfend ist.

Anekdote: vor ca. 32 Jahren ist mir, als 16-jähriger Yamaha RD 80 Fahrer, bei dem von Lobob erwähnten und von teuflisch getesteten Lokal das Benzin ausgegangen. Der super nette Wirt zapfte bei einer Zündapp im Schuppen 3 Liter ab und schenkte mir das Gemisch. Seit dem leiste ich mit immer einen Kaffee wenn ich vorbeikomme.

...habe die Ehre
Nordauffahrt wieder befahrbar Validierung  Anonymous, 08.07.2014, 09:03
Die Nordauffahrt ist wieder befahrbar, allerdings im Bereich der Baustelle nur einspurig. Es besteht eine Ampelregelung.
Nordauffahrt gesperrt Validierung  Lobob, 31.03.2014, 08:04
Die Nordauffahrt ist oberhalb von Unterjettenberg komplett gesperrt. Dort wird derzeit die Binderbrücke (47.6664°, 12.8366°) über den Schwarzbach saniert. Die Befahrung ist voraussichtlich erst wieder im Juli möglich. Wenn das schöne Wetter weiter so anhält, vielleicht schon wieder ein paar Tage früher. Wer zum Hintersee will, muss den weiten Umweg über die Pässe Hallthurm und Hochschwarzeck nehmen.
...kleine sonntägliche Kaffeefahrt Validierung  Vignettenverweigerer, 19.05.2013, 14:54
Ferienzeit - viel Touristenverkehr
So kriegt man alles unter einen Hut Validierung  Lobob, 04.06.2012, 15:04
Wer von Berchtesgaden kommend unterwegs ist und nicht nur durchdüsen will, dem sei folgende Route empfohlen: von Berchtesgaden auf der B305 nach Ramsau und weiter (zwischen Ortsende und Kehre unbedingt noch überholen, sonst hat es keinen Nährwert) bis zum Abzweig Hochschwarzeck, möglicher Abstecher dort hinauf und über Gseng wieder zurück, kurz nach dem Abzweig bei der Hindenburglinde (Gasthof) links abbiegen in die Graßlergasse (dort Rücksicht auf die Anwohner), an der Kreuzung (Bindenkreuz) geradeaus weiter zum Hintersee, um diesen herum hinunter Richtung Ramsau. Kurz nach Überquerung der Ramsauer Ache (Marxenbrücke, tiefe Klamm) scharf links über die Alte Reichenhaller Straße wieder hinauf zum Bindenkreuz und geradeaus weiter zum Wachterl.
Gasthaus Wachterl Validierung 05/2012 teuflisch, 02.05.2012, 13:22
Danke an Lobob für den Einkehrtipp , war am 01.05 dort, gut gegessen und viel Spass beim Fahren über das Wachterl gehabt.
Ergänzende Hinweise Validierung  Lobob, 20.04.2012, 11:34
Der Gasthof Wachterl etwas unterhalb des Sattels (NO) mit Schwindel erregender Terrasse ist sehr zu empfehlen. Dort kann man ausgezeichnet speisen. Am Sattel selbst hat man keine Aussicht. Etwa einen Kilometer weiter in südöstlicher Richtung gibt es aber einen Rastplatz mit toller Aussicht auf die Gebirgsmassive von Watzmann, Hochkalter und Reiteralpe. Von dort erreicht man zu Fuß (ca. 500 m) auch den idyllischen Taubensee, der von der Straße aus nicht zu sehen ist.
Das Wachterl kann von SO auch über die einspurige Alte Reichenhaller Straße (SG2-3) direkt aus der Ortschaft Ramsau oder vom Hintersee her angefahren werden. Wer den Sattel von SO nach NW queren will, der sollte auf den kurzen Umweg über den Hintersee (Uferpromenade, Gasthäuser, Eiscafes, Ruderbootverleih, kurzer Spaziergang am Nordufer) nicht verzichten. Die Auffahrt hält viele Kurven und ein paar Kehren bereit, allerdings ist mit Kühen und Kuhfladen zu rechnen.
Von der Alpenstraße zweigt ein paar Kilometer südöstlich des Wachterls nach Norden die lohnenswerte Auffahrt zum Pass Hochschwarzeck ab. Wer nur einen Abstecher machen möchte, der kann dort hinauffahren, zweigt an der Passhöhe links zum Gseng ab (Gemeindestraße Am Gseng, weitere Superkehren!), fährt über den Gseng hinweg wieder bergab und biegt an der Einmündung scharf rechts ab zurück zur Alpenstraße.
Streckenvideo Validierung 05/2009 schuzu, 05.06.2009, 15:12
unter http://bikecam.schuzu.net gibt es ein Streckenvideo zum ansehen
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Schwarzbachwachtsattel / Wachterl / Brunnhaus« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


2623 Aufr., 5 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 26.04.2012 23:37