Cima di Sappada / Cimasappada

 
+ 46.566112°, 12.720333° Legende

Sattel

 
Land: Italien
Region: Venetien
geogr. Breite: 46.566112°
geogr. Länge: 12.720333°
Höhe: 1292 m
SG nach Denzel: 2
Letzte Validierung: 08/2016, Mandrake
 

Über den kleinen Sattel in der Ortschaft Cimasappada, der das Piave-Tal (W) vom Canale di Gorto trennt, führt die SS.355. Der eher unspektakuläre Übergang bildet auch die Grenze zwischen dem Friaul und Venetien.Im Ort, noch westlich des Scheitels zweigt nach N ein Stich ab, der der Piave folgt und zum Passo Avanza bzw. zum Passo di Col di Caneva führt.

Seite 1 von 1
Cima Sappada Abstecher zum Rifugio Sorgenti del Piave Validierung  Anonymous, 12.03.2017, 16:43
Sappada ist eine Hochebene, weniger ein Pass, die Dörfer vor und nachher sind ein paar hundert Meter tiefer gelegen. Macht doch bei Cima Sappada einen Abstecher auf die SP22, zum Rifugio Sorgenti del Piave, eine Sackgasse (ca 20Min zum fahren) und 700 Höhenmeter. Der Piave entspringt dort, welcher später in die Adria ins Meer fliesst. Es sind ca. 8Km Bergstrasse mit ein paar heftig engen Kurven, wo ihr zeigen könnt ob ihr euer Motorrad im Griff habt. Teils steile Kurven wo ihr den Lenker praktisch am Anschlag habt. Durchs Tal rauf, oben öffnet es sich in eine Alm. Restaurant ist in der Regel Juni bis Mitte September offen. Nichts zum schnell fahren da praktisch einspurig, Kreuzen mit Auto geht gut. In den Kurven braucht ihr aber die ganze Fahrbahnbreite. Habe die Strecke schon zu Fuss,Fahrrad, Auto und mit Triumph Daytona 1000 (Jg92) gemacht. Wem der Cima Sappada "Pass" zu langweilig ist, soll doch den Abstecher machen. Meiner Meinung nach lohnt es sich, ist aber mit den Kehren anspruchsvoll. Übrigens im Google Streetview kann man es sich vorher anschauen. Bei den Steilen und engen Kurven hatte aber Goggle etwas mühe die Bilder zusammen zu setzen.
Licht und Schatten Validierung 08/2016 Mandrake, 09.08.2016, 21:14
Die Strecke an sich ist schön, aber es ist ziemlich viel Verkehr mit Bussen und LKWs, weiters ist die Gegend recht touristisch geprägt, damit einhergehend muss man sich mit etlichen Tempobegrenzungen zufrieden geben.

Die Strecke eignet sich mehr zur Anreise zu interessanteren Zielen (zB Forcella Lavardet), wenn man dort um des "Passes" selbst hin fährt wird man meiner Meinung nach enttäuscht.
09/2011 Validierung 09/2011 Q.Treiber, 07.09.2011, 15:13
Den Pass bemerkt man nur als "Alarm" im Navi. :)
http://www.qtreiber.eu
Seite 1 von 1

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Cima di Sappada / Cimasappada« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


4454 Aufr., 4 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 14.07.2012 11:56