Paulitschsattel / Pavličevo Sedlo

 
+ 46.424960°, 14.584952° Legende
 Track: 

Sattel offen

Engstellen  
Land: Österreich / Slowenien
Region: Kärnten / Karawanken
geogr. Breite: 46.424960°
geogr. Länge: 14.584952°
Höhe: 1338 m
SG nach Denzel: 2-3
Letzte Validierung: 05/2016, Armin597
 

GPS-Tracks zu diesem Punkt:
Track Paulitschsattel / Pavličevo Sedlo

Die Straße über den Paulitsch-Sattel verbindet das Vellachtal (W) mit dem Logarska dolina (O). Die gesamte Strecke ist inzwischen komplett asphaltiert, an einigen Stellen wird allerdings noch gebaut. Der Grenzübertritt ist nur für EU-Bürger möglich.
Hält man sich auf der slowenischen Seite nach ca. 3 km nördlich, kann man dem (zum größten Teil unbefestigten) Höhenfahrweg »Panoramska cesta Podolševa« bis zum Sattel Spodnje Sleme (SG 3) folgen.

Blick vom Paulitschsattel in Richtung Bad Eisenkappel (N)
Der Grenzübergang nach Slowenien unmittelbar am Scheitel des Paulitschsattels

Höhenprofil Paulitschsattel / Pavličevo Sedlo (Vellach ⇒ Solcava, ca. 19 km)
Höhenprofil Paulitschsattel / Pavličevo Sedlo (Vellach ⇒ Solcava, ca. 19 km)
ältere »
Seite 1 von 2
mit der NC 700X auf einen Sprung ins tlw. geschotterte Slowenien Validierung  Anonymous, 22.09.2016, 13:10
wer den Seeberg im Visier hat, sollte auch den Paulitschsattel (und unbedingt einen Teil von Slowenien) "mitnehmen":
Auf halben Weg auf den Seeberg gehts links ab zum P.-Sattel, ca. 3 km nach der österr./slowen. Grenze (in einer Rechtskehre) nach links abbiegen auf die sog. Panoramska Ceska - eine ca. 5 km lange Panoramastraße (mit schöner Tal- und Bergesicht u. mehreren "Buschenschenken" z.B. 600 J. alter Bauernhof Klemensek mit schöner Aussicht auf Tal & Berge)", die tlw. asphaltiert bzw. (gut/fest) geschottert ist - nach rd. 5 km gehts runter nach Solcava - ab da zurück auf der Hauptstraße Richtung P.Sattel (am Beginn der Steigung/der Paßstraße kann man noch ins Naturschutzgebiet Logarska Dolina abzweigen und den beeindruckenden Rinka-Wasserfall besichtigen) und auf der gut asphaltierten und wenig befahrenen Bergstraße mit vielen Kehren viel Freude beim Wechselspiel zw. 2. u. 3. Gang haben - macht ähnlich viel Spaß wie z.B. die Westauffahrt aufs Klippitzthörl.

Alternativ kann man noch via Lavamünd/Dravograd oder Bleiburg (auf Str. 112 u. 425) nach Crna na Koroskem (Heimat von Tina Maze) fahren - weiter auf 926 via Koprvina (ab hier ist der Asphalt zu Ende und es geht über eine recht gut geschotterte und einsame Paßstraße) zur Panoramastraße (man trifft an die Kreuzung, wo man nach Solcava hinunter fahren kann).
Tolle Strecke Validierung 05/2016 Armin597, 09.05.2016, 22:52
Von Bad Vellach kommend bietet sich eine Straße in sehr gutem Zustand, die Strecke passt sich sehr gut der Landschaft an und enthält einige unregelmäßige Kehren. Der höchste Punkt der Strecke ist auf österreichischer Seite kurz vor der Grenze in einem Waldstück,völlig unspektakulär.
Die ersten Abzweigung auf Slowenischer Seite (No.927) haben wir leider übersehen, auf der 428 bleibend ist die Straße bis ins Tal nach Solcava super asphaltiert.
Wer es gemütlich haben will und die tolle Landschaft genießen will, fährt auf der 428 weiter nach Südosten, die Schotterfraktion in Solcava links auf die 926 weiter zum Spodnje Sleme bzw. an der Kreuzung davor auf die 927 wieder zurück zum Paulitsch. Auch diese Pisten sind in einem guten Zustand
kurvige, gut asphaltierte strecke mit wenig verkehr Validierung 08/2014 freakmoped, 11.08.2014, 13:45
kurvige, gut asphaltierte strecke mit wenig verkehr. dickes like! nacher unbedingt den seebergsattel mitnehmen ;o)
Nürdl. Route Validierung 10/2013 varakurt, 09.10.2013, 11:37
Die nördl. (geschotterte) Route ist leicht und zügig zu befahren. Der Zustand ist gut, und die Straße ist ausreichend breit gebaut.
lohnender Abstecher Validierung 09/2013 Streetglider, 16.09.2013, 17:43
Wenn man von Bad Eisenkappel nach Zgornje Jezerko fährt, lohnt sich ein mautfreier Abstecher Richtung Osten.
Wir (1 x BMW GS 1200, 2 x HD Sportster 48, 1 x HD Streetglide) sind am 07.09.2013 bei Kaiserwetter über den Paulitschsattel nach Slowenien gefahren. Der Straßenbelag ist sehr griffig und wir hatten nur eine kleine Baustelle. Bei 46°25’35.80”N und 14°36’39.70”O haben wir die 428 verlassen und sind links auf die 927 gefahren. Bei 46°26’10.10”N und 14°41’17.60”O haben wir die 927 verlassen und sind rechts auf die die 926 Richtung Solčava gefahren. Sowohl die 927 als auch die 926 sind größtenteils geschottert, der Straßenbelag ist aber sehr fest und problemlos zu befahren. Lediglich bei zwei kleineren Steilstücken habe ich auf grob geschotterten Abschnitten das ABS ausgeschaltet. Für Fahranfänger ist die Nordroute nicht zu empfehlen. Von Solčava sind wir dann wieder über die griffige 428 zurück zum Paulitschsattel. Sehr gut haben wir in diesem Gasthof gegessen: http://www.first-logarska.si/de/index.php
Dieser Abstecher ist wirklich ein Kleinod und gewährt fantastische Aussichten sowie Fahrfreuden. Die meisten Kurven und Kehren können im 2. oder 3 Gang gefahren werden. Man sollte langsam fahren, da die Straßen schmal sind und die Kurven oft nicht einsehbar sind!
lohnend Validierung 08/2013 WienerwaldTiger, 28.08.2013, 16:09
Der Paulitschsattel ist ein sehr lohnendes Ziel für alle, die kleine, sehr kurvige aber sauber asphaltierte Pässe mögen. Bauarbeiten gibt's keine mehr und die Eignung für Dickschifftreiber oder Gebückte überlasse ich denen, die mit sowas tatsächlich einspurige Pässe befahren wollen.
Die auf slowenischer Seite anschließende Panoramastrasse ist weiterhin überwiegend geschottert mit vielen Waschbrettstellen, landschaftlich aber außerordentlich schön!
Befahrbarkeit für Dickschiffe Validierung  Anonymous, 20.06.2013, 17:56
Hallo zusammen!

Fazit der letzten Kommentare: Der Paulitschsattel ist durchgängig asphaltiert. Mit Kehren? Ist die Strecke auch für Dickschiffe geeignet? Und müssen Biker für die Nutzung löhnen? So long, der Gerhard
Kommentar vom 12.5. ist nicht von mir ... Validierung  varakurt, 24.05.2013, 13:20
Hallo lieber Verweigerer

Der Kommentar vom 12.5. ist nicht von mir. Wenn ich etwas schreibe, dann stehe ich auch dazu und mache dies wenn ich eingeloggt bin. Aber offensichtlich können auch andere mit dem von dir geschriebenen net viel anfangen ... auch wenns eine Deutescher in einem Forum mit deutscher Domain schreibt ...
" hab mal wieder was neues entdeckt". Validierung  Vignettenverweigerer, 22.05.2013, 10:53
Servus Kurt, selbstverständlich werde ich in Zukunft weniger Schmarrn hier reinschreiben und dafür den wichtigen Informationen Platz lassen.
Auch werde ich den Minutentakt verändern (wahrscheinlich kannst du nicht so schnell lesen)!

Der Paulitschsattel ist seit 01.04.13 offiziel geöffnet!! ...das heißt, daß er von der zuständigen Behörde freigegeben ist. Da geht es um Haftung und Gewährleistung. Einfach darüber zu fahren ist eine andere Information. Das wollte ich damit aussagen.Ich will damit erreichen, daß Biker, die eine Tour mit Hilfe dieser Seite planen, die richtigen Informationen erhält.
Zum Beispiel:
Der Paulitschsattel wird in dieser Seite noch heute als gesperrt aufgeführt, obwohl er seit 7 Wochen offiziell offen ist! Im Gegensatz zum Monte Zoncolan, der als offen aufgeführt ist, aber wegen Schneelawinen(Westrampe) nicht befahrbar ist ( Stand: 06.05.13).


Trotzdem allzeit Gute Fahrt!
Vignettenverweigerer Validierung  Anonymous, 12.05.2013, 23:49
Vielleicht könnte "Vignettenverweigerer" in Zukunft weniger, dafür aber inhaltlich interessantere Beiträge hier in dieses Forum reinschreiben. Diese im Minutentakt veröffentlichen Beiträge "war mal wieder unterwegs" bieten rein informativ relativ wenig, beanspruchen aber den gesamten Platz der Veröffentlichungen und nehmen so wirklich informativen Beiträgen den Platz weg. Bei diesem Pass hat bereits der Vorkommentator geschrieben, dass der Pass offen ist, der Beitrag war also völlig überflüssig! Vielleicht lesen wir in Zukunft " hab mal wieder was neues entdeckt".
ältere »
Seite 1 von 2

Bitte beachten: Die Kommentarmöglichkeit ist für Hinweise, kurze Befahrungsberichte, ergänzende Beschreibungen und ähnliches gedacht. Kommerzielle, beleidigende oder unpassende Postings werden gelöscht.

Du bist zurzeit nicht angemeldet. (Benutzerstatus: Anonymous)
Kommentare von nicht angemeldeten Benutzern werden manuell freigeschaltet, was manchmal eine Weile dauern kann.

Titel/Betreff (max. 80 Zeichen)

Dein Kommentar zum Waypoint »Paulitschsattel / Pavličevo Sedlo« (kein HTML, max. 5000 Zeichen)


11144 Aufr., 2 Dld.
 in bis zu    km Umkreis  
Stand: 07.07.2008 18:24